Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 03.08.2019

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Weltmusik in der Provinz
    Eine Lange Nacht über das Haldern Pop Festival
    Von Kai Lückemeier und Jan Tengeler
    Regie: Jan Tengeler
    (Wdh. v. 25./26.07.2015)

    Das ‚Haldern Pop Festival‘, dessen Geschichte 1981 mit einer Ministranten-Sause in einem verschlafenen Dorf am Niederrhein begann, ist heute eine Perle unter den europäischen Festivals und vielfach ausgezeichnet. Das auf 6.500 Tickets limitierte Kartenkontingent ist immer schon lange vergriffen, bevor auch nur die ersten Bands gemeldet werden. Etwa 350 Menschen aus dem Dorf helfen ehrenamtlich mit, schleppen Fässer, geben Getränke aus, reißen Karten ab, stellen die Stromversorgung auf dem Zeltplatz sicher, entsorgen Müll oder engagieren sich bei der Küchenmannschaft im Backstagebereich. Die Entscheidung gegen Expansion, Kommerz und Profit hat Haldern den Ruf eingetragen, so etwas wie das kleine gallische Dorf in Sachen Popmusik zu sein; es ist längst eine Marke, wie das Handelsblatt bemerkte, steht aber nicht zum Verkauf. Vor allem die Künstler wissen das zu schätzen. Auf den Bühnen sind Werbebanner tabu, das Publikum gilt als ungewöhnlich offen und musikinteressiert. Künstler wie Franz Ferdinand, Mando Diao, Kate Nash oder Mumford & Sons spielten auf dem Alten Reitplatz oder im legendären Spiegelzelt, unmittelbar bevor sie die großen Hallen füllten. Sam Smith, 2015 mit vier Grammys ausgezeichnet, war 2014 bei zwei Konzerten in der kleinen Ortskirche und auf der Hauptbühne zu sehen. Eine ‚Lange Nacht‘ über musikalische Leidenschaften in der Provinz - als Sprungbrett auf die großen europäischen Bühnen.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    David Newman
    "The Sandlot" (Herkules und die Sandlot-Kids)
    The Hollywood Studio Symphony

    Randy Newman
    "The Natural" (Der Unbeugsame)

    Basil Poledouris
    "For Love of the Game" (Aus Liebe zum Spiel)

    Moderation: Birgit Kahle

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Und das soll nun für immer mein Lied sein
    Die erste Phase einer großen Karriere
    Von Inge Iwanowitsch
    RIAS Berlin 1982

    Highway 61
    Bob Dylan und Woody Guthrie
    Von Michael Hase
    RIAS Berlin 1973
    Vorgestellt von Michael Groth

    Bob Dylan, inzwischen 75 Jahre alt, gilt seit rund 50 Jahren als Vorbild aller Sänger und Songschreiber. Der Amerikaner, der für seine Texte 2016 den Literaturnobelpreis erhielt, tourt noch immer durch die Welt.

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Julia Rittner-Kopp, Nürnberg
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Ein Plädoyer für Tagträume
    Gespräch mit Bernd Hufnagl

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Auftrag für Moving Kings" von Joshua Cohen
    Rezensiert von Rainer Moritz

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Klimawandel: Brauchen wir mehr Verbote?

    Gäste: Lisa Badum, Klimapolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
    - und Frank Überall, Politologe und Journalist
    Moderation: Gisela Steinhauer

    Live mit Hörern
    0 0800 2254 2254
    gespraech@deutschlandfunkkultur.de

    Der Klimawandel ist längst auch bei uns angekommen. An Appellen mangelt es nicht: Weniger fliegen, mehr ÖPNV nutzen, weniger Fleisch essen. Doch reichen Mahnungen? Brauchen wir nicht klare Verbote, damit sich etwas ändert? Diskutieren Sie mit!

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    Moderation: Florian Felix Weyh

    "Thesaurus rex" von René Gisler
    Gespräch mit dem Autor

    "Tochter des Geldes" von Eveline Hasler
    Rezensiert von Pieke Biermann

    Buchkritik:
    „Goldwäsche“ von Mark Pieth
    Rezensiert von Michael Schornstheimer

    "Ringen um Ringier"
    Gespräch mit René Lüchinger

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Betina Gaus, politische Korrespondentin der TAZ für Afrika
    Moderation: Axel Rahmlow

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur

    Tod von Sophie Hingst
    Über die Aufmerksamkeitsmaschinerie und ihre Grenzen
    Gespräch mit Christian Schicha, Institut für Theater- und Medienwissenschaft

    Facebook hebelt Verschlüsselung von WhatsApp aus
    Gespräch mit Dirk Engling, Chaos Computer Club e.V

    Speedruns
    Endgegner Zeit
    Von Friedemann Brenneis

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation: Janis El-Bira

    "Souvenir 1870"
    Mit Theodor Fontanes Kriegserinnerungen unterwegs im Theaterzug
    Gespräch mit Jens-Erwin Siemssen

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Moderation: Patrick Wellinski

    Eine unmögliche Liebesgeschichte
    "Photograph"
    Gespräch mit Ritesh Batra

    Vorgespult:
    "Fisherman's Friends" / "Acid" / "Killerman"
    Gespräch mit Christian Berndt

    Aller Anfang ... :
    Die prägendsten Kino-Debüts des 21. Jhr.
    Gespräch mit Anke Leweke

    Hörspiel-Kino
    Benjamin Blümchen, TKKG, die drei ??? erobern Leinwände
    Von Anna Wollner

    Heimkino
    "Der Kandidat" von Alexander Kluge und Stefan Aust
    Von Laf Überland

    Dürfen die das?
    Product Placement in Streamingserien
    Von Simone Schlosser

    Top Five:
    Das Lob der Provinz
    Von Hartwig Tegeler

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Moderation: Marietta Schwarz

    Von der Wiese in den Drucker
    Wie aus Gras Papier wird
    Von Vera Pache

    Live On Tape:
    Von Pappebüchern und Inklusion
    Von Ina Hildebrandt

    Gib Print eine Chance!
    Gespräch mit Nastassja von der Weiden

    Mit Papierbändchen gegen die Angst
    Von Laura Ewert

    "La vie en rose" (6)
    Sport
    Von Tom Heithoff

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Axel Rahmlow

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Das Erbe der Treuhandanstalt

    Markus Böick, Historiker, stellt sich den Fragen von Gerhard Schröder

    30 Jahre nach dem Mauerfall hinkt die ostdeutsche Wirtschaft noch immer hinterher. Viele machen dafür die Treuhandanstalt verantwortlich. Dem Historiker Marcus Böick ist das zu einfach. Viele Betriebe seien nach der schnellen Einführung der D-Mark einfach nicht konkurrenzfähig gewesen. Seine Bilanz fällt gemischt aus: "Es gibt die Leuchttürme, aber es gibt auch die abgehängten Regionen." Aber die gebe es auch in Westdeutschland.

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Dick im Geschäft
    Wie Tanja Marfo die Ikone der Plus Size Szene wurde
    Von Caro Matzko
    Regie: Rainer Schaller
    Mit: Ricarda Beringer
    Ton: Winfried Meßmer
    Produktion: BR 2018
    Länge: 53'00

    Auf ihrem Blog "Kurvenrausch" ermutigt Tanja Marfo Frauen, sich unabhängig von ihrer Konfektionsgröße schön zu fühlen. Aus dem Blog wurde ein Business: eine Modelagentur und das Event "Plus Size Fashion Days".

    Tanja Marfo startete 2013 den Blog ‚Kurvenrausch‘, in dem sie aus ihrem Alltag als dicke Frau berichtet. Sie ermutigt Leserinnen, sich unabhängig von ihrer Konfektionsgröße schön zu machen und schön zu fühlen. Aus dem Blog wurde ein Business: eine Modelagentur und das Event ‚Plus Size Fashion Days‘. Autorin Caro Matzko entwickelt ein besonderes Verhältnis zu dem Anliegen von Tanja Marfo. Sie verbrachte als Jugendliche wegen ihrer Magersucht ein halbes Jahr in einer Klinik und sieht Ähnlichkeiten zwischen ihren Herausforderungen und denen der Plus Size Models.

    Caro Matzko, geboren 1979 in Ulm, studierte Kommunikationswissenschaft, Politik und Soziologie in München. Seit 2001 Autorin, Reporterin und Moderatorin auf Bayern 2. Von 2009 bis 2013 Moderatorin und Reporterin bei der ARTE-Wissenssendung Xenius. Seit Ende 2016 Partnerin in Hannes Ringlstetters Sendung "Ringlstetter" im BR Fernsehen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    Maison de France Berlin
    Aufzeichnung vom 15.05.2019

    Jacques Offenbach
    "Pomme d’Api‘, Operette in einem Akt
    Libretto: Ludovic Halévy und William Busnach

    Catherine, Dienstmädchen - Jeanne Seguin, Sopran
    Gustave - Grégoire Mour, Tenor
    Rabastens, Rentier - Robert Elibay-Hartog, Bariton
    Klavier und Leitung: Vladimir Stoupel

  • Friedrich Schneider
    Ouvertüre über den Dessauer Marsch op. 50
    Sinfonie Nr. 16 A-Dur

    Eduard Lassen
    Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 87

    Pier Antonio Tasca
    "A Santa Lucia"
    auf ein Libretto von Goffreddo Cognetti

    Linus Roth, Violine
    Ciccillo, ein Fischer - Ray M. Wade
    Rosella - Iordanka Derilova
    Concettina, Ciccillos Schwester - Cornelia Marschall
    Totonno, Austernhändler, Vater von Ciccillo und Concettina - Ulf Paulsen
    Maria, Ciccillos Verlobte - Rita Kapfhammer
    Tore - Cesary Rotkiewicz
    Stimme des Fischers - David Ameln
    Opernchor und Extrachor des Anhaltischen Theaters Dessau
    Anhaltische Philharmonie Dessau
    Leitung: Markus L. Frank

    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2017

    Zu Beginn spielt die Anhaltische Philharmonie eine Ouvertüre über den Dessauer Marsch von Friedrich Schneider - er war im 19. Jahrhundert für mehr als 30 Jahre Hofkapellmeister in Dessau. In Auseinandersetzung mit der eigenen Kapellgeschichte hat die Anhaltische Philharmonie in Koproduktion mit Deutschlandfunk Kultur Ouvertüren und Sinfonien dieses Kapellmeister-Komponisten aufgenommen. Es folgt ein Violinkonzert von Eduard Lassen, der Geiger Linos Roth wird es spielen - uraufgeführt wurde es in Dessau. Im Jubiläumsjahr 2017 hat sich das Anhaltische Theater auch eine Opernwiederentdeckung geleistet: Pier Antonio Tascas "A Santa Lucia". Verismo pur, in geistiger Nähe zur wesentlich bekannteren "Cavalleria rusticana" entstanden. Zu Gast in der Sendung sind Markus l. Frank, der Generalmusikdirektor der Oper, und der Dramaturg Ronald Müller. Themen des Gesprächs sind der Programmalltag in Dessau und die Bewahrung einer so großen Tradition in Konzert und Oper.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Britta Bürger

    Phantastischer Realismus in Erfurt
    Ausstellung des 90 jährigen Arik Brauers
    Gespräch mit Arik Brauer

    Its all about respekt and beauty?
    Der Choreograf Richard Siegal im Doku-Porträt
    Von Benedict Mirow

    Theater um den Brexit
    Auftaktbericht Edinburgh Festival
    Von Oliver Kranz

    Kulturpresseschau - Wochenrückblick
    Von Arno Orzessek