Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 20.05.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Gefährlich, aber gut
    Die Lange Nacht mit Dieter Hildebrandt und Volker Kühn
    Von Oliver Kranz
    Regie: Rita Höhne
    (Wdh. v. 02./03.11.2013)

    Sie haben 1973 die subversivste Sendung aus der Taufe gehoben, die das deutsche Fernsehen bis dahin kannte - " Notizen aus der Provinz". Satire kam im Gewand eines politischen Magazins auf den Bildschirm. Dieter Hildebrandt (1927 - 2013) sagte wie ein Nachrichtensprecher Beiträge an, in denen Politiker parodiert und gesellschaftliche Reizthemen kabarettistisch kommentiert wurden. Die Grenzen zwischen Satire und Realität waren oft nicht auszumachen. So gelangen viele höchst wirkungsvolle Provokationen.

    Volker Kühn (1933 - 2015) hat das Konzept der Sendung entwickelt und gehörte zu den besten Kennern der deutschen Kabarettszene. Mit Dieter Hildebrandt lässt er anhand markanter Beispiele Szenen deutscher Fernsehsatire Revue passieren. Wir erinnern mit dieser Langen Nacht an zwei legendäre Protagonisten des deutschen Kabaretts.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Harry Gregson-Williams / John Powell
    "Shrek - Der tollkühne Held"
    Leitung: Harry Gregson-Williams, Gavin Greenaway

    Hugo Friedhofer
    "The Revolt of Mamie Stover" (Bungalow der Frauen)
    Leitung: Lionel Newman

    Thomas Newman
    "How To Make An American Quilt" (Ein amerikanischer Quilt)

    Moderation: Birgit Kahle

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Was halten Sie von Berlin?
    Musik und Anekdoten aus West-Berlin
    Von Christine Rackuff
    RIAS Berlin 1974
    Vorgestellt von Michael Groth

    Unterwegs in der Stadt, die niemals schläft. Eine Hommage an das alte Westberlin mit Bully Buhlan, Günter Pfitzmann, Wolfgang Gruner und anderen.

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:20 Uhr
    Kommentar der Woche

    Sicherheitsrisiko Trump - Der gefährliche Angeber im Weißen Haus
    Von Nils Markwardt

    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Cannes: Jupiters Moon von Kronel Mundruczo
    Von Susanne Burg

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Streitfall Inklusion in der Schule
    Prof. i.R. Jutta Schöler, Erziehungswissenschaftlerin und Expertin für Inklusion
    Michael Felten, Lehrer und Inklusions-Kritiker
    Moderation: Matthias Hanselmann

    Telefonnummer 00800 2254 2254
    E-Mail unter gespraech@deutschlandfunkkultur.de
    sowie auf Facebook und Twitter

    Sie ist eines der Streitthemen in der Bildungsdebatte, zuletzt auch im Wahlkampf in NRW: die Inklusion. Seit 2009 gilt in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention. Sie verpflichtet die Vertragsstaaten unter anderem, ein inklusives Schulsystem auf allen Ebenen zu schaffen - also, dass behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam lernen. Bisher erhalten in Deutschland jedoch nur etwa 25 Prozent aller Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf diese Möglichkeit. Italien, Spanien oder die skandinavischen Länder sind da bereits viel weiter.

    Warum hinkt Deutschland in Sachen Inklusion so hinterher? Wo liegen die größten Hürden und Herausforderungen? Was muss passieren, damit die Inklusion an Schulen gelingen kann? Und ist sie wirklich für jedes Kind geeignet?

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Christian Gerlach:
    Der Mord an den europäischen Juden Ursachen, Ereignisse, Dimensionen
    Rezensiert von Konstantin Sakkas

    Andrea von Treuenfeld:
    Erben des Holocaust - Leben zwischen Schweigen und Erinnerung
    Rezensiert von Sigrid Brinkmann

    Charmian Brinson und William Kaczynski:
    Fleeing from the Führer. Exil und Internierung in Briefen
    Rezensiert von Heike Tauch

    kurz und kritisch:
    Hans-Peter Föhrding und Heinz Verfürth:
    Als die Juden nach Deutschland flohen
    Ein vergessenes Kapitel der Nachkriegsgeschichte
    Von Shelly Kupferberg

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages  

  • Der Wochenrückblick
    Moderation: Birgit Kolkmann

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur
    Topic: Staatliche Überwachung: “Bis einer weint”
    Moderation: Vera Linss und Marcus Richter

    Warnschuss für die digitalisierte Gesellschaft
    Von Meike Laaff

    Der neue Gesetzesentwurf zum Staatstrojaner und staatliches Hacken
    Gespräch mit Andre Meister von netzpolitik.org

    Calm Technology: Technologie raus aus dem Mittelpunkt
    Von Teresa Sickert

    Die mp3 ist tot, lang lebe der neue König
    Von Laf Überland

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation: Janis El-Bira

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    u.a. Live von den 70. Internationalen Filmfestspielen von Cannes
    Moderation: Susanne Burg

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Gute Gefühle
    Moderation: Martin Böttcher

    Intueat - mit der neuen Anti-Diät zur Bikinifigur
    Von Jürgen Stratmann

    Napflix im Test - Website sammelt Videos, die beim Einschlafen helfen
    Von Matthias Finger

    Zwischen Baile Funk und Breakdance - brasilianische Ghettokids tanzen Passinho
    Von Viktor Coco

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Vor dem 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag: Alles Luther oder was?
    Pfarrer Steffen Reiche, früherer Bildungsminister in Brandenburg, stellt sich den Fragen von Hanns Ostermann

    Mit rund 2.500 Veranstaltungen wird in der kommenden Woche der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag gefeiert. Berlin und Wittenberg stehen dabei im Zentrum, sechs weitere Städte in Mitteldeutschland veranstalten „Kirchentage unterwegs“. Ein Schwerpunkt ragt dabei heraus: Das 500. Jubiläum der protestantischen Reformation.
    Auch wenn der Reformator vielfach vermarktet wird und die Zahl der Devotionalien unüberschaubar scheint: Wie wichtig ist Martin Luther heute noch für die Evangelische Kirche? Wie kritisch hat sie sich mit den Schattenseiten Luthers auseinandergesetzt? Und: Welche Rolle spielen Kirchentage für die Arbeit in den Gemeinden?

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Geschlechter
    Remco, der Transmann
    Protokoll eines Wandels
    Von Maike Hildebrand
    Regie: Claudia Kattanek
    Mit: Justine Hauer
    Ton: Eva Pöpplein
    Produktion: Deutschlandfunk/NDR 2015
    Länge: 52'49
    (Wdh. v. 18.12.2015)

    Aus Kitty wird Remco - und der Autorin eröffnen sich neue Welten.

    Lange Zeit geht Kitty mit Gitarre und Countrysongs auf Tour quer durch die Clubs. Doch sie sehnt sich nach einer männlichen Identität, und aus Kitty wird Remco. Mit 39 Jahren beginnt er eine Hormontherapie und unterzieht sich schließlich einer geschlechtsangleichenden Operation. Die Autorin begleitet den Transmann über zwei Jahre. Allmählich erschließt sich ihr eine neue, anfangs völlig fremde Welt. Für Remco ist es eine Zeit des Wandels, in der ihm Barthaare wachsen, sein Oberkörper muskulös und seine Stimme tief werden.

    Maike Hildebrand, 1961 in Bremen geboren, studierte Sozialwissenschaften. Seit 1995 Feature-Autorin, Journalistin und Buchautorin. Lebt und arbeitet in Bremen. Zuletzt: "Terrorangst im Kinderzimmer - Was Eltern tun können" (SWR 2016.)

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    Staatsoper Hamburg
    Aufzeichnung vom 12.02.2017

    Alban Berg
    "Lulu"
    Oper in drei Akten
    Libretto: Alban Berg nach Frank Wedekind

    Epilog:
    Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels"
    Veronika Eberle, Violine

    Barbara Hannigan, Sopran - Lulu
    Anne Sofie von Otter, Mezzosopran - Gräfin Geschwitz
    Martin Pawlowsky, Sprecher - Der Medizinalrat
    Peter Lodahl, Tenor - Der Maler / Der Neger
    Jochen Schmeckenbecher, Bariton - Dr. Schön
    Matthias Klink Tenor - Alwa
    Sergei Leiferkus, Bass - Schigolch
    Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
    Leitung: Kent Nagano

    Erotischer Crash: Lulu ist in Hamburg nicht die Femme fatale, sie ist eine Frau wie aus einer anderen Welt - schutzbedürftig, eigenwillig. Eigenwillig auch das Hamburger Finale der unvollendeten Oper.

  • Gustav Holst
    Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott a-Moll op. 3

    Ensemble Arabesques

    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Marietta Schwarz

    Ist das noch Theater? Ein Besuch beim Kölner "NSU-Tribunal"
    Von Dorothea Marcus

    Wettlesen um den Döblin-Preis
    Gespräch mit Dr. phil. Wiebke Porombka, Literaturkritikerin

    Kulturpresseschau-Wochenrückblick
    Von Klaus Pokatzky