Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 16.04.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Kids (7+8/8)
    "Yalla-Bye in fünf Jahren!"
    Berlin-Kreuzberg: 7 Mädchen, 365 Tage
    Radio-Doku-Soap in acht Folgen von Katrin Moll
    Regie: die Autorin
    Ton: Andreas Stoffels, Katrin Moll
    Produktion: SWR/DKultur 2014
    Länge: ca. 54’30
    (Ursendung)

    Sieben Berliner Mädchen mit nichtdeutschen Wurzeln, 14 und 15 Jahre alt. Wir begleiten sie in der Schule und beim Chillen und hören, wie sie leben, sprechen und denken.

    Berlin-Kreuzberg. Die sieben Kids stehen kurz vor einem neuen Lebensabschnitt. Was ist aus ihren Träumen geworden? Hanan wollte eine Bäckerei am Kotti eröffnen, Sinem Y. wollte Ärztin werden. Aber nicht alle Mädchen dürfen an den Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss teilnehmen. Jamila und Adyan bereiten sich auf ihr Präsentationsthema vor: Die Rolle der Frau im Islam. Adyan verbringt ihre Nachmittage jetzt in der Bibliothek und stellt ein Kiez-Deutsch-Wörterbuch zusammen. Ihr Thema: formelle und informelle Sprache. Nach den Sommerferien werden sie auf andere Schulen gehen, einige aufs Gymnasium, andere auf Berufsschulen. Die Kids sind ein bisschen wehmütig, blicken aber auch in die Zukunft: Wo werden sie in fünf Jahren stehen?

    Katrin Moll, geboren 1973 in Berlin, Autorin, Regisseurin, Dramaturgin. Projektleiterin von "Radioortung". Zuletzt für DKultur: "Die Gaza-Monologe" (DKultur 2011, Hörspiel des Monats Januar 2012). Seit April 2014 Redakteurin für Feature bei DKultur.

    Weitere Infos auf www.kidsberlinkreuzberg.de

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Schärfere Gesetze gegen Kinderpornographie - was spricht dafür, was dagegen?
    Moderation: Joachim Scholl

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Chansons und Balladen
    Moderation: Jörg Adamczak

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Drastische Sparvorgaben für die Bühnen in Sachsen-Anhalt
    Von Christoph Richter

    06:23 Uhr
    Wort zum Tage

    Domprediger Thomas C. Müller
    Evangelische Kirche

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Reportage

    Sweatshirts im Riechtest - Besuch in Europas größtem Retourenzentrum
    Von Ernst-Ludwig v. Aster

    2012 setzten online-Handelsunternehmen in Deutschland mehr als 27 Milliarden Euro um. In den Bereichen Schuhe und Bekleidung liegt ihr Marktanteil-Anteil mittlerweile bei mehr als 20 Prozent. Der "Kauf per Klick" verändert zunehmend das Einkaufsverhalten. Bestellen, probieren, kostenfrei zurückschicken - das wird immer mehr zu´einem Grundelement der virtuellen Shoppingtour: Bis zu 60 Prozent der im Internet bestellten Kleidung landet heute wieder bei den Online-Händlern. Ernst-Ludwig v. Aster über den Weg der Ware, die keiner wollte.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Vor 50 Jahren: Erste Langspielplatte der Rolling Stones "The Rolling Stones"

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 20 Jahren: Bei einem Massaker in der ruandischen Stadt Nyarubuye werden 2000 Menschen ermordet

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Heute vor 75 Jahren wurde die britische Soulsängerin Dusty Springfield geboren

    10:33 Uhr
    Buchkritik

    Filme der Woche
    "The Amazing Spider-Man 2" und "Lauf Junge Lauf"

    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:07 Uhr

    20 Jahre Deutschlandradio
    "Er war ein gutes Publikum" - Geraldine Chaplin über ihren Vater Charlie
    Gespräch mit der Schauspielerin Geraldine Chaplin vom 17.07.2011

    11:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Joseph Haydn: Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze

    11:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Album der Woche: Woods "With Light And With Love"

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Grenzziehungen und Grenzgänge
    Denkmäler und ihre Geschichte im deutsch-dänischen Grenzgebiet
    Von Dietrich Mohaupt

    Die Grenzregion Sønderjylland-Schleswig ist reich an Gedenkstätten und Denkmälern, die an die wechselhafte, ja komplizierte Geschichte erinnern: von Deutschland und Dänemark, von Schleswig und Holstein. Vor 150 Jahren, am 18. April 1864, erstürmten preußische Truppen die Düppeler Schanzen und entschieden den dritten deutsch-dänischen Krieg. Ein halbes Jahr später muss Dänemark Schleswig und Holstein abtreten. Und die Sieger setzen ihre Zeichen. Von gesprengten Mahnmalen, zerstörten Gedenkstätten und verschwundenen Statuen - der Länderreport zeichnet ihre Geschichten bis in die Gegenwart nach.

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Musiktag für Kinder
    u.a. Felix lässt grüßen!
    Mendelssohn-Kindermuseum in Leipzig
    Von Magdalene Melchers
    Moderation: Tim Wiese

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Die Unfehlbarkeit des Arztes: Wieso fehlt die Selbstkontrolle bei Behandlungsfehlern?
    Gespräch mit Britta Konradt, Fachanwältin, ehemalige Ärztin

    14:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Vor 90 Jahren: Der Jazz- und Filmkomponist Henry Mancini wurde geboren

    15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Ophélie Gaillard & Pulcinella Orchestra: Carl Philipp Emanuel Bach

    15:33 Uhr
    Buchkritik

    Filme der Woche
    "The Amazing Spider-Man 2" und "Lauf Junge Lauf"

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:07 Uhr

    "Lieber Eric Schmidt" - Die Angst des Mathias Döpfner vor Google
    Gespräch mit Michael Maier, Internet-Unternehmer

    16:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Heute vor 50 Jahren wurde Esbjörn Svensson geboren

    16:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Musikkolumne: Wieso mich die "Böhsen Onkelz" hassen

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Weltzeit

    Der neue Graben - Die soziale Ungleichheit in Südafrika
    Von Jan-Philippe Schlüter

    Born Free- Junge Südafrikaner 20 Jahre nach den ersten freien Wahlen
    Von Leonie March
    Moderation: Angelika Windloff

    Born Free- Junge Südafrikaner 20 Jahre nach den ersten freien Wahlen
    "Born Free" werden die jungen Südafrikaner genannt, die nach dem Ende der Apartheid in Südafrika geboren wurden. Im Gegensatz zu ihren Eltern können sie sich aussuchen, wo sie leben, wen sie lieben und welchen Beruf sie ausüben möchten. Herkunft und Hautfarbe spielen in Mandelas Regenbogennation keine Rolle mehr. Wenigstens in der Theorie. Denn im Alltag profitieren längst nicht alle jungen Südafrikaner von Freiheit und Demokratie, was sie zunehmend kritischer gegenüber ANC und Regierung macht.

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Fazit

    "Er war ein gutes Publikum" - Geraldine Chaplin über ihren Vater Charlie
    Gespräch mit Geraldine Chaplin, Schauspielerin

    Kulturnachrichten

    "Schwule gibt's nur in der Stadt" - Die Reaktion auf ein Theaterstück über Homosexualität im Fußball
    Gespräch mit Reimar de la Chevallerie, Theaterregisseur

    Kulturtipps

  • 19:30 Uhr

    Zeitreisen

    "Soziales Handeln deutend verstehen und in seinen Wirkungen ursächlich erklären"
    Max Weber zum 150. Geburtstag
    Jürgen Kaube und Dirk Kaesler im Gespräch mit Thorsten Jantschek

    Der Soziologe und Nationalökonom war einer der brillantesten deutschen Wissenschaftler, prägend bis heute.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Nie versiegende Entdeckerlust
    Erinnerungen an den Dirigenten Gerd Albrecht

    Mit Musik von
    Paul Hindemith
    Alexander Zemlinsky
    Ferruccio Busoni
    Erwin Schulhoff
    Viktor Ullmann
    Egon Wellesz
    Jaromir Weinberger
    und anderen
    (Aufnahmen von RIAS Berlin und Deutschlandradio Kultur 1962-2009)

    Moderation: Rainer Pöllmann

  • 21:30 Uhr

    Nachrichten

  • 21:33 Uhr

    Hörspiel

    Mercury
    Von Susanne Amatosero
    Regie: die Autorin
    Komposition: Matthias Arfmann
    Mit: Jenny Klippel, Ibrahima Sanogo, Mandjou Doumbia u.a.
    Ton: Axel Wernecke
    Produktion: NDR/DKultur 2012
    Länge: 49’23
    (Wdh.v. 02.01.2013)

    Er ist der Gott der Diebe, aber auch des glücklichen Findens.

    Anschließend:
    Durch die Wälder streifen
    Von Julia Tieke

    Hermes/Merkur gilt der antiken Mythologie zufolge als Götterbote, wird häufig auch der Listenreiche genannt. Er ist der Gott der Diebe, aber auch der Gott des glücklichen Findens. Er trägt Flügelschuhe und hat eine Tarnkappe, die ihn unsichtbar macht. Daneben ist Hermes unter anderem zuständig für: Verkehr, Kreuzungen, Zungen, Redekunst, Lyrik, Hirten, Magie, Hermeneutik, Gymnastik, Totenbegleitung. Vor allem ist er - so die Autorin - ein "Meister des Timings". Er steht für das Prinzip des Flüchtigen und für alles, was in der Schwebe ist. Susanne Amatosero spielt mit dem Nachhall des Wortes Mercury und den kulturellen Vorstellungswelten, die dahinter erscheinen, beim Überschreiten von Grenzen oder den Übergängen von Wachsein zu Traum.

    Susanne Amatosero, 1952 geboren, studierte Freie Malerei, lebt als Autorin und Regisseurin in Hamburg. "Mercury" ist der zweite Teil der Trilogie: "Voodoo Child und die Musik als fünftes Element" (DKultur 2011), "Mercury" und "Sparky" (DKultur 2013).

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Sind schöne Menschen glücklicher? - Angela Richters Dokumentarstück "Brain and Beauty" am Kölner Schauspielhaus

    Filme der Woche: "Circles" und "Yves Saint Laurent"
    Vorgedstellt von Anke Leweke

    Googles Supra-Staat - Wovor fürchtet sich Springer-Chef Mathias Döpfner?
    Kommentar von Michael Meyer

    Sitzen, Liegen, Schaukeln - Die legendären Möbel von Thonet im Grassi-Museum Leipzig
    Sabine Epple, Kuratorin, im Gespräch

    Dutch Doubles - vier Uraufführungen des Amsterdamer National-Balletts

    Mut zum Neubeginn oder Status Quo? Morgen wird in Algerien gewählt
    Gespräch mit Yasmina Khadra, algerisch-französischer Schriftsteller

    Aus den Feuilletons