Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 14.03.2016

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Rettet das Geld
    Hörspiel von Inga Helfrich
    Regie: die Autorin
    Mit: Wiebke Puls, Edmund Telgenkämper
    Ton: Marcus Huber
    Produktion: BR 2015
    Länge: 53’13

    München 1971 - erster Banküberfall mit Geiselnahme in der BRD: 2 Bankräuber, 18 Geiseln, Forderung 2 Millionen DM.

    Zwei Bankräuber. Achtzehn Geiseln. Lösegeldforderung zwei Millionen DM. Liveübertragung, Blitzlichtgewitter. 5000 Zuschauer. Beim Sturmangriff der Polizei sterben eine Geisel und ein Geiselnehmer. Keine groteske Kriminalkomödie, sondern grausame Realität am 4. August 1971 in München, beim ersten Banküberfall mit Geiselnahme in der Geschichte der Bundesrepublik. Das Hörspiel basiert auf Interviews mit Beteiligten.

    Inga Helfrich, geboren 1966 in Riga, Regisseurin, Autorin. 'Ich Wir Ihr Sie' (BR 2013) war Hörspiel des Monats September 2013.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Haino Rindler

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Nana Brink

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    05:50 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 275 Jahren: Das Wiener Burgtheater wird gegründet

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    "Das Gefühl der Welt. Über die Macht von Stimmungen"
    Gespräch mit Prof. Dr. Heinz Bude, Professor für Soziologie am Institut für Sozialforschung Hamburg

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    "Dengler - Am zwölften Tag"
    ZDF-Thriller über Massentierhaltung
    Von Henrik Efert

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    Sachbuch von Richard Dawkins: Die Poesie der Naturwissenschaften
    Rezensiert von Michael Lange

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Warum legen Sie sich mit den Mächtigen der Welt an?
    Ulrike Timm im Gespräch mit Wolfgang Kaleck, Menschenrechtsanwalt

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    "Unglück ist etwas für Leute mit Talent":
    Ronja von Rönnes Debut "Wir kommen"
    Gespräch mit der Schriftstellerin

    Buchtrailer - Verlage setzen auf digitale Marketingstrategien
    Von Theresa Schmidt

    "Japans Geister" von Lafcadio Hearn
    Die Andere Bibliothek, Berlin 2015
    Rezensiert von Peter Urban-Halle

    Straßenkritik: "Drachenreiter" von Cornelia Funke
    Von Elke Schinsog

    Hörbuch: "fleischers blues" von Volker Hauptvogel
    Vorgestellt von Ralf Bei der Kellen

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Matthias Wegner

    Von Wim Wenders zur "Lindenstraße"- Jürgen Knieper wird 75
    Gespräch mit dem Filmkomponisten

    Zum Tod der Sängerin Ernestine Anderson

    11:35 Uhr
    Tonart

    "Unstatic" - die neue Leichtigkeit des Schlagzeugers Manu Katché
    Von Jan Tengeler

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Vor der Wahl ist nach der Wahl
    Moderation: Panajotis Gavrilis

    FAIL: Sprüche und Parolen der Gewinner und Verlierer
    Von Andre Zantow

    Wahlanalyse Generation U30: Wer hat was gewählt?
    Gespräch mit Volker Flinthammer

    Was war das jetzt, eine Wahl gegen das "Establishment"?
    Gespräch mit dem Parteienforscher Alexander Hensel, Göttinger Institut für Demokratieforschung

    Frauenduell im Rückblick
    Von Anke Petermann

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Der Kompressor am Tresen - Vermessung eines speziellen Orts
    Moderation: Christine Watty

    Trinkers Blues: Volker Hauptvogels Westberlin

    Weltbarfrauentag: Wie es wirklich war
    Von Juliane Reil

    Weltbarfrauentag: Wie es wirklich war
    Von Juliane Reil

    Rattelschneck über die Arbeit am Tresen in Cartoon und bei Dittsche
    Gespräch mit Marcus Weimer

    Am Tresen ohne Alkohol: die Milchbar
    Gespräch mit Bodo Mrozek

    Top Five - Die Arthouse-Charts
    Von Hartwig Tegeler

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Infotag

    Moderation: Ulrike Jährling

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Zum 25. Todestag von Doc Pomus

    Post-Pop-Depression: Wie Josh Homme den Punk-Opa Iggy Pop therapierte
    Von Markus Mayer

    Rauchige Poesie: Die Sängerin und Gitarristin Alejandra Ribera im Gespräch

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Lehrerin kämpft für Recht auf Radfahren - Frauen im Gazastreifen
    Von Christian Wagner

    Erste Modellstadt der Palästinenser - Rawabi im Westjordanland
    Von Florian Elsenmüller

    Moderation: Andre Zantow

    Erste Modellstadt der Palästinenser - Rawabi im Westjordanland
    Die ersten Familien sind bereits eingezogen. Weitere werden folgen, hofft der Milliardär Bashar Masri. Der Palästinenser aus Nablus hat in den USA studiert und mit finanzieller Unterstützung aus Katar unweit von Ramallah die erste geplante, moderne palästinensische Stadt errichten lassen. 25.000 Menschen sollen in Rawabi leben. Eine Revolution gegen viele Widerstände: Die israelische Regierung behinderte die Wasserversorgung, die Palästinensische Autonomiebehörde gab kein Geld, weil sie offenbar fürchtet, die Palästinenser könnten ihre Opferrolle verlieren.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Leben ohne Barrieren? - Regierung plant Bundesteilhabegesetz
    Von Gerhard Schröder

    Doppeltes Handicap - Alltag von Behinderten in Deutschland
    Von Christina Rubarth

    Gutes System in Gefahr - Behindertenteilhabe in Schweden
    Von Carsten Schmiester

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Chemo ohne Zuwendung
    Kommunikation in der Krebstherapie
    Von Barbara Zillmann

    Zu wenig Zeit und Empathie werden in die Kommunikation zwischen Krebspatient und Arzt investiert, dabei ist sie von großer Bedeutung für Krankheitsbewältigung und autonome Patientenentscheidungen.

    Nicht nur Angehörigen und Patienten, auch vielen Ärzten fällt es schwer, über Chancen und Risiken einer Krebsbehandlung offen zu sprechen. In der Ausbildung wird die Kommunikation mit Schwerkranken kaum gelehrt, im Klinikalltag fehlen Zeit und Personal für Gespräche. Effektiver scheint es, sich auf das medizinisch Machbare zu konzentrieren. Strahlen- und Chemotherapien finden heute oft im Akkord statt. Viele Krebspatienten fühlen sich dabei als Rädchen im Getriebe einer aktionistischen und mechanistischen Onkologie, die vor allem auf naturwissenschaftliche Erkenntnisse über die Struktur von Tumorzellen setzt. Warum werden komplementäre Methoden, die den ganzen Menschen berücksichtigen, seine Autonomie und Lebensqualität stärken wollen, so wenig genutzt? Zuwendung und Besonnenheit erscheinen als Luxus in einem Sektor, der zunehmend nach ökonomischen Kriterien und Interessen strukturiert wird.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Hugo-Wolf-Saal, Leibnitz, Österreich
    Aufzeichnung vom 04.10.2014

    Dee Alexander Quartet:
    Dee Alexander, Gesang
    Miguel de la Cerna, Klavier
    Junius Paul, Bass
    Ernie Adams, Schlagzeug

    Moderation: Matthias Wegner

  • Jil und Khaled
    Von: Joy Markert
    Regie: Alexander Schuhmacher
    Mit: Maren Kroymann, Uwe Müller, Leonie Rainer, Omar El -Saeidi, Michael Rotschopf, Uta Hallant, Max Urlacher, Kai Maertens, Martin Engler, Aykut Kayacik, Tino Mewes, Sabine Bohnen
    Ton: Martin Eichberg und Philipp Adelmann
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
    Länge: 52'58
    (Ursendung)

    Überfall auf ein Restaurant. Schutzgelderpressung, Drogenkrieg oder Geschwisterkonflikt?

    Buchhändler Haug ist zu einer Tagung in Berlin. Hier lernt er die junge Jil kennen und verliebt sich in sie. Als beide in einem Restaurant zu Abend essen, fallen Schüsse. Jil wird verletzt. Seit Längerem schon fühlt sie sich von ihrem Halbbruder Khalid verfolgt. Ihr gemeinsamer Vater kommt aus Sansibar, Jils Mutter ist Deutsche. Der Buchhändler bittet Privatdetektivin Cher Ebinger um Hilfe. Sie entdeckt die Memoiren einer Prinzessin aus Sansibar, die sie auf die richtige Spur bringen.

    Joy Markert, geboren 1942 in Württemberg, lebt in Berlin. 'Jil und Khaled' ist der fünfte Fall für Privatdetektivin Ebinger.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Miriam Rossius

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Andrea Gerk

    Zwischenbericht von Maerzmusik - Festival für Zeitfragen, Berlin
    Von Ulrich Pollmann

    Gegen den Mainstream:
    Das alte Whitney Museum eröffnet als Met Breuer Museum
    Von Jürgen Kalwa

    New Stream: Journalistische Arbeitsmöglichkeiten in Zeiten von Big Data
    Von Jochen Stöckmann

    Mitgestalter oder Mitläufer?
    Tagung zum umstrittenen Künstler Erich Klahn
    Von Michael Hollenbach