Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 17.12.2013

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Resorts & Ruins
    Der Komponist und Improvisationskünstler Yannis Kyriakides im Porträt
    Von Reinhard Kager

    Vom Strandidyll zur Geisterstadt in der Militärzone Zyperns: Yannis Kyriakides beschreibt musikalisch den ruinösen Zustand von Varosha.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Weihnachtszeit, Spendenzeit - Sind Sie bereit für eine gute Sache Geld zu geben?
    Moderation: Dieter Kassel

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Jazzfest Berlin 2013
    Haus der Berliner Festspiele
    Aufzeichnung vom 01.11.2013
    Jaimeo Brown Transcendence
    JD Allen, Saxofon
    Chris Sholar, Gitarre
    Kelvin Sholar, Piano, Keyboards
    Jaimeo Brown, Schlagzeug

    Moderation: Manuela Krause

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    05:45 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 50 Jahren: Die Unterzeichnung des ersten Passierscheinabkommens ermöglicht West-Berlinern Verwandtenbesuche im Osten der Stadt

    05:50 Uhr
    Presseschau
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Bundesverfassungsgerichts -Urteil zum Tagebau Garzweiler II in Nordrhein-Westfalen
    Von Barbara Schmidt-Mattern

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:10 Uhr
    Mediengespräch
    08:20 Uhr
    Reportage

    Zug nach Norden
    Portugiesische Azubis in Hamburg
    Von Katrin Albinus

    Seit Beginn der Wirtschafts- und Finanzkrise vor fünf Jahren ist vor allem die Zahl der erwerbslosen Jugendlichen ständig gestiegen. Besonders hart betroffen davon sind die südeuropäischen Länder: in Griechenland, Spanien und Kroatien sind über 50% der Jugendlichen bis 25 Jahre ohne einen Ausbildungsplatz oder Arbeit, in Portugal und Italien sind es zwischen 30 und 40%. In Deutschland dagegen bleiben auch in diesem Jahr wieder Tausende von Lehrstellen unbesetzt. An Bewerbern mangelt es zwar auch hierzulande nicht, doch fehle es an der gewünschten Qualifikation, so die Betriebe. Abhilfe sollen europäische Mobilitäts-Programme schaffen, die Jugendlichen aus Südeuropa eine Ausbildung etwa in Deutschland ermöglichen. Katrin Albinus hat eine junge Portugiesin an ihrem Ausbildungsplatz in einem Hamburger Frisörsalon besucht.

    08:50 Uhr
    Kulturtipp

    Dradio "Hörprobe" - Live aus der Musikhochschule Lübeck

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Thema: Nicht Beatles vs. Stones, sondern Beatles und Stones

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 50 Jahren: Die Unterzeichnung des ersten Passierscheinabkommens ermöglicht West-Berlinern Verwandtenbesuche im Osten der Stadt

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:07 Uhr
    Feuilletonpressegespräch

    Adrian Prechtel, stellvertretender Feuilletonchef der Münchner Abendzeitung

    10:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Adventskalender
    Der beste Pet-Shop-Boys-Song der Welt (der aber gar nicht von den Pet Shop Boys stammt)

    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:07 Uhr

    Kinogespräch "Blau ist eine warme Farbe" (Kinostart Donnerstag)
    Abedellatif Kechiche, Regisseur

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    12:50 Uhr
    Internationales Pressegespräch
  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Schöne Bescherung
    Vom Strukturwandel im Saarland
    Von Tonia Koch

    Die Politik im kleinsten Flächenland der Republik, im Saarland, verläuft in ruhigen Bahnen. Politiker nutzen diese Vokabel gern, um davon abzulenken, dass die Parteien in der regierenden Großen Koalition in Saarbrücken einander nicht wehtun, sich lieber still verhalten, als anzustoßen. Es hat jedoch auch sein Gutes. Der Kulturbetrieb kann sich nach jahrelangem politischem Missmanagement endlich erholen. Die Wirtschaft, die jeden zweiten Euro im Ausland verdient, schaut ohnehin auf die Krisenbewältigung in Europa und die Märkte im Süden. Und die Menschen entlang der Grenze leben recht harmonisch miteinander. Von daher: alles paletti an der Saar - oder doch nicht?

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag für Kinder
    Ted Harris jagt den Weihnachtsmann
    Von Wieland Freund
    Ab 7 Jahren
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
    (Ursendung)

    Adventskalender
    "Das rätselhafte Bild"
    Von Lydia Heller

    Moderation: Ulrike Jährling

    Vor langer Zeit im Wilden Westen, in der kleinen Stadt Pitters Creek, versuchte einst Sheriff Ted Harris den Weihnachtsmann zu verhaften.

    In der Weihnachtsnacht sitzt Sheriff Ted Harris auf dem verschneiten Dach eines Hauses in der Pine Street und wartet auf den Weihnachtsmann. In seinen Augen ist der Mann ein Einbrecher. Und Einbrecher zu verhaften ist sein Job. Egal, ob sie nun einen roten Mantel tragen oder nicht.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:07 Uhr

    Supra schlägt national: Die Gefahr von Handels-Schiedsgerichten für die Demokratie
    Ska Keller (Grüne), EU-Abgeordnete

    15:50 Uhr
    Debatte

    0 08 00.22 54 22 54
    debatte@deutschlandradiokultur.de
    Juristen fordern Drogenfreigabe - Legalize it?

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:33 Uhr
    Buchkritik

    Adventskalender 2013
    Umberto Eco: Die Geschichte der legendären Länder und Städte, aus dem Italienischen von Martin Pfeiffer und Barbara Schaden, Hanser Verlag, München 2013

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Weltzeit

    1 Jahr nach der Vergewaltigung - Indiens Jugend hinterfragt Geschlechterrolle
    Von Sandra Petersmann

    Traumatisiert und vergessen - Die Opfer der Textilunglücke in Bangladesch
    Von Christian Brüser
    Moderation: Isabella Kolar

    Traumatisiert und vergessen - Die Opfer der Textilunglücke in Bangladesch
    Im November 2012 begann eine Serie mit den folgenschwersten Unfällen in der Geschichte der Textilindustrie von Bangladesch. Den traurigen Höhepunkt bildete der Einsturz des Fabrikgebäudes Rana Plaza in einem Vorort von Dhaka am 24. April 2013. Dabei wurden 1133 Menschen getötet, knapp 2500 verletzt. Bisher wurden die Opfer dieser Unfälle nicht oder nur völlig unzureichend entschädigt. Immer noch können Firmen wie C&A und Kik nirgendwo billiger produzieren als in Bangladesch.

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Fazit

    u.a..
    Künstler, Machtmensch, Putin-Freund - der Dirigent Valery Gergiev steht wegen homophober Äußerungen vor seinem München-Gastspiel in der Kritik

    Bilanz positiv, Erwartungen bescheiden - über den scheidenden Datenschutzbeauftragten Peter Schaar und seine Nachfolgerin

  • 19:30 Uhr

    Literatur

    Akustische Zeitansagen
    Literarische Kalender 2014
    Von Sigried Wesener

    Ereignisse und Jubiläen, die Leser und der Literaturbetrieb 2014 nicht auslassen sollten.

    In diesen Tagen haben sie Hochkonjunktur: die Kalender für 2014. Als Wandschmuck, im Taschenbuchformat oder als Schreibtischplaner liefern sie auch im kommenden Jahr täglich oder wöchentlich Überraschungen in Bildern, Briefen und literarischen Zitaten. Sie sind ein Wegweiser durchs Jahr, setzen Ausrufezeichen für Ereignisse und Termine, die Leser und der Literaturbetrieb 2014 nicht auslassen sollten: den Ausbruch des Ersten Weltkrieges, die Jubiläen von William Shakespeare, Marguerite Duras, Christian Morgenstern, George Tabori und Ian Fleming.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Hörprobe
    Konzertreihe mit Studierenden deutscher Musikhochschulen
    Live aus dem großen Saal der Musikhochschule Lübeck

    Ignacey Jan Paderewski
    Nocturne B-Dur op. 16 Nr. 4
    Violetta Khachikiyan, Klavier

    Leoš Janáček
    Mládi, Suite für Bläsersextett
    dar.: Allegro animato
    Holzbläsersextett CASCADE
    Anna Pajak, Flöte
    Gonzalo Mejía, Oboe
    Emanuel Dantscher, Bassklarinette
    Juliusz Tkacz, Horn
    Sebastian Ludwig-Di Salvatore, Fagott
    Nikita Vaganov, Klarinette

    Franz Schubert
    Quintett für 2 Violinen, Viola und 2 Violoncelli C-Dur op. posth. 163 D 956
    daraus: 1.Satz
    Jiting Feng/ André Robles Field, Violine
    Daniel Rivas López, Viola
    Millán Abeledo/ Irma Bau Rubinat, Violoncello

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Arien aus 'Don Giovanni'
    (in Bearbeitungen des Komponisten für drei Bassetthörner)
    'Madamina, il catalogoè questo‘ (Arie des Leporello)
    Linda Gulyas/ Maximilian Breinich/ Roman Gerber - Bassetthorn

    Kaspar Querfurth
    Drei Lieder nach Texten von Wilhelm Lehmann
    Oberon
    Dame auf dem Einhorn
    Mond im Januar
    Clara Zapeda, Sopran
    Theres Szorek, Sopran
    Milena Juhl, Mezzosopran
    Henrike Henken, Alt
    David Cariano Timme, Schlagzeug
    Vera Katharina Schmidt, Violine

    Gavin Bryars
    One last bar then Joe can sing
    Schlagzeugensemble der MHS Lübeck:
    Clemens Bütje/ Bao-Tin Van Cong/ Sun Mi Jung/ Seorim Lee/ Vera Seefeldt

    Dmitrij Schostakowitsch
    Klaviertrio Nr. 1 c-Moll op. 8
    Eschenburg-Trio:
    Violetta Khachikiayn, Klavier
    John Doig, Violine
    Victoria Harrild, Violoncello

    Moderation: Carola Malter

    nach Konzertende ca. 21.57 Nachrichten

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    Auf dem Felde und bei Hofe
    Die Musette - der Dudelsack im barocken Frankreich
    Von Hans Rempel

    Die ländlich-bäuerliche Musette hat deutliche Spuren in der höfischen und der bürgerlichen Kunstmusik im Frankreich des 17. und des 18. Jahrhunderts hinterlassen. So finden sich Elemente ihres Spiels - vor allem eine meist lieblich-tänzerische Melodie, die sich über einem oder mehreren Grundtönen entfaltet - vielfach in Tanzsätzen für Cembalo und Orgel sowie in kleiner besetzter Kammermusik, aber auch in Oper und Ballett. Dahinter stand die sogenannte Schäfermode des Adelsstandes, der sich mehr und mehr einer ländlichen Idylle öffnete - korrespondierend mit dem allbekannten Slogan: "Zurück zur Natur", der Jean-Jacques Rousseau zugeschrieben wird. Als das aus heutiger Sicht wohl Bemerkenswerteste dürfte sich jedoch die Tatsache erweisen, dass diese bäuerliche Musette-Musik von den Komponisten nicht nur imitiert und adaptiert wurde, sondern dass dieses volksmusikalische Instrument sogar selbst - wie in Frankreich geschehen - in die Ensembles der sogenannten Hochkultur Eingang fand. Denn das gehört eher zur den Ausnahmen der Musikgeschichte.

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    u.a.
    Künstler, Machtmensch, Putin-Freund - der Dirigent Valery Gergiev steht wegen homophober Äußerungen vor seinem München-Gastspiel in der Kritik

    Schöne Bescherung
    "Auf Sand gebaut" - Die unsichere Zukunft des Museums für moderne Kunst Weserburg in Bremen

    Rom, offene Kunst-Stadt - Ausstellung zu den glorreichen 70er-Jahren der italienischen Hauptstadt

    Adventskalender
    Umberto Eco "Die Geschichte der legendären Länder und Städte", Hanser München 2013

    „19. September“ - eine Nummernrevue zu Willy Brandt im Berliner Gropius-Bau

    Kulturerbe Karl Marx-Allee? Ein Kolloquium der Hermann-Henselmann-Stiftung in Berlin