Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 07.11.2020

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    „Ich schmiede keine Pläne, ich glühe“
    Die Lange Nacht der literarischen Putschisten
    Von Michael Reitz
    Regie: Claudia Mützelfeldt

    Politisch motivierte Literatur ist so alt wie das schriftstellerische Handwerk. Neu im 20. Jahrhundert sind jedoch Autoren, die für militante und extremistische Ziele die Grenzen der Legalität überschreiten. Beispiele: Gabriele d’Annunzio gilt als einer der Wegbereiter des italienischen Faschismus. Der gefeierte Autor besetzte mit seiner Freiwilligentruppe 1919 Fiume und hegte Umsturzpläne für Italien. Ernst von Salomon war an der Ermordung des jüdischen Politikers Walter Rathenau beteiligt und saß dafür fünf Jahre im Zuchthaus. Auf Anregung Ernst Rowohlts veröffentlichte er 1930 „Die Geächteten”, einen Roman über das Freikorps. Salomon sympathisierte mit dem „linken” Flügel der SA unter Ernst Röhm. Yukio Mishima gilt als einer der brillantesten Schriftsteller der japanischen Nachkriegsliteratur. Er gründete eine paramilitärische Miliz und unternahm 1970 einen Putschversuch, der scheiterte. Er beging nach Art der Samurai Selbstmord. Sahen diese Autoren den Handstreich als eine Verstärkung ihrer künstlerischen Rolle, als folgerichtige Notwendigkeit eines tätigen Schriftstellertums? Was macht den Schriftsteller zum Putschisten, zum Umstürzler - auch aus Sicht heutiger Autorinnen und Autoren?

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Bill Conti
    "Gotcha!" (Gotcha! - Ein irrer Trip)

    Antonio Pinto
    "Lord of War" (Lord of War - Händler des Todes)
    Leitung: Ed Côrtes

    Harry Gregson-Williams
    "Spy Game" (Spy Game - der finale Countdown)
    The London Session Orchestra and Metro Voices

    James Newton Howard
    "Charlie Wilson’s War" (Der Krieg des Charlie Wilson)
    The Hollywood Studio Symphony
    The Hollywood Film Chorale
    Leitung: Pete Anthony

    Moderation: Birgit Kahle

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • John Lennon: Mind Games (5/5)
    Der Guru
    Von Siegfried Schmidt-Joos
    RIAS Berlin 1981
    Vorgestellt von Michael Groth

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Kathrin Oxen, Berlin
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Kein Tatort sondern eine Netflix-Serie
    Zum Unterhaltungswert der US-Wahlen
    Gespräch mit Christoph Ribbat

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Die Vögel" von Tarjei Vesaas
    Rezensiert von Gabriele von Arnim

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Online einkaufen und bargeldlos bezahlen
    Shoppingvergnügen mit Folgen

    Gäste: Sarah Spiekermann, Professorin für Wirtschaftsinformatik an der Universität Wien - und
    Nina Pütz, Chefin des Zahlungsdienstleisters Ratepay
    Moderation: Gisela Steinhauer

    Live mit Hörern
    08 00 22 54 22 54
    gespraech@deutschlandfunkkultur.de

    Corona verändert die Einkaufswelt: Die Deutschen - bisher Bargeldfans - shoppen immer mehr online. An den Ladenkassen wird vermehrt digital bezahlt, mit Karte oder Smartphone. Klingt easy, hat aber auch Folgen: Wir geben dabei viele Daten preis.

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    Moderation: Christian Rabhansl

    Zwischen Macht und Morddrohung
    Wie einsam macht Politik?
    Gespräch mit Peter Dausend und Horand Knaub

    Anti-Extremismus-Trainer Ahmad Mansour: Wir müssen endlich solidarisch sein

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Dr. Stefan Braun, Süddeutsche Zeitung
    Moderation: Nicole Dittmer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur
    Moderation: Vera Linß und Marcus Richter

    Abschlussbericht der KI-Enquete
    Welche Bedeutung hat die Arbeit der Kommission?
    Gespräch mit Prof. Alexander Filipovic, Hochschule für Philosophie in München

    KI-Enquete
    Kritik am Abschlussbericht - Kritik am System Enquete?
    Gespräch mit Dr. Florian Butollo, Weizenbaum Institut

    KI, Staat und Gesellschaft
    Wie gut funktioniert das Zusammenspiel?
    Gespräch mit Prof. Katharina Zweig

    Gendern oder nicht?
    Was charakterisiert diskriminierungsfreie Sprache?
    Gespräch mit Şeyda Kurt

    Lässt sich diskrimnierungsfreie Sprache verordnen?
    Gespräch mit Prof. Dr. Horst Simon, Freie Universität Berlin

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation: Susanne Burkhardt

    Dichtmachen oder Weiterspielen?
    Debatte zu Theater und Stillstand
    Gespräch mit Stefan Keim

    Kanadischer-italienischer Blick
    Von der Schwierigkeit political correct zu sein
    Gespräch mit Daniele Bartolini

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Moderation: Patrick Wellinski

    Corona-Ticker:
    Kinoschließungen, Drehstops, Klagewelle
    Von Christian Berndt

    Glück im Unglück?
    Das Filmschoolfest München streamt weltweit
    Gespräch mit Diana Iljine

    85 Jahre Alain Delon
    Die vielen Gesichter des eiskalten Engels
    Gespräch mit Katja Nicodemus

    Vater-Tochter-Dramödie
    On the Rocks von Sofia Coppola
    Gespräch mit Anke Leweke

    "Angst & Sound"
    Wie die Tonspur Angst vermittelt
    Von Simon Schomäcker

    Ungerechte Kriminalisierung in der Dokumentation "Time" von Garett Bradley
    Von Jörg Taszman

    Top Five: Restaurants
    Von Hartwig Tegeler

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Moderation: Katja Bigalke

    Eröffnungskolumne: Geister
    Von David Tschöpe

    Walter von Lucadou über die Arbeit der Parapsychologischen Beratungsstelle

    Full House
    Die Geister meiner Mutter
    Von Lara Stern

    Wiedersehen mit Uroma
    Das Volk der Toraja gräbt seine Toten immer wieder aus
    Gespräch mit Lena Bodewein

    Gespenster in der Popkultur
    Von Matthias Finger

    Serie "Ja!Tapora"
    Von Kerstin Kuhnekat

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Nicole Dittmer

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Nach der US-Wahl
    Sudha David-Wilp, stellv. Direktorin des Berliner Büros des German Marshall Fund (GMF), stellt sich den Fragen von Patrick Garber

    Joe Biden wird wohl der 46. Präsident der USA. Die amerikanische Politologin Sudha David-Wilp hofft, er werde die Gräben in der US-Gesellschaft überwinden - auch die zu den Republikanern. Trumps Betrugsvorwürfe sind für sie Beweis seiner Verzweiflung.

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Schwerpunkt: Arbeitswelt
    Karoshi. Tod durch Überarbeitung
    Wofür lebe ich eigentlich?
    Von Malte Jaspersen
    Regie: der Autor
    Mit: Judith Engel, Christian Schmid und dem Autor
    Ton: Malte Jaspersen, Boris Pasternak
    Produktion: SWR 2019
    Länge: 24'03

    Arbeiten bis zum Umfallen. Immer mehr Japaner sind den immensen Anforderungen der Arbeitswelt physisch und mental nicht länger gewachsen.

    Anschließend:
    Gespräch mit Malte Jaspersen und Enzo Weber zu "Karoshi"
    Von Massimo Maio
    Länge: 29'51

    Die 31-jährige Fernsehjournalistin Miwa Sado starb an Herzversagen, Matsuri Takahashi, Angestellte einer Werbeagentur, nahm sich das Leben. Todesursache: Karoshi. Karoshi bezeichnet im Japanischen: Tod durch Überarbeitung. Die Eltern der beiden Frauen erhoben öffentlich schwere Vorwürfe gegen die Arbeitgeber, beides große, bekannte Unternehmen im Land. Die Regierung Abe reagierte, und im April 2019 trat ein „Gesetzespaket zur Reform des Arbeitsstils“ in Kraft. Das hat es in sich, denn seitdem sind bis zu 100 Überstunden monatlich legal. Herrn Arakawa betrifft das nicht mehr. Völlig am Ende seiner Kräfte hatte er es gerade noch geschafft, die Notbremse zu ziehen und zu kündigen. Heute sagt er: „solche Arbeitszeiten - nie wieder“.

    Malte Jaspersen, geboren 1955 in Köln, zwei juristische Staatsexamen, lebt seit 1989 in Kyoto und arbeitet als Deutschlehrer. Er hat als Autor und Regisseur seit 1991 zahlreiche Radiofeatures und Hörspiele produziert. „Souteigai - Japan und die Dreifachkatastrophe“ (DKultur 2012) wurde beim Prix Italia 2012 mit dem Sonderpreis des Präsidenten der Republik Italien ausgezeichnet. Zuletzt: „Ich war ein schlafender Baum“ (SWR 2014).

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    Staatsoper Berlin
    Aufzeichnung vom 03.10.2020

    Luca Francesconi
    "Quartett", Oper in zwölf Szenen und einem Epilog
    Libretto: nach dem gleichnamigen Schauspiel von Heiner Müller
    (Erstaufführung des Werkes in deutscher Sprache)

    Marquise de Merteuil - Mojca Erdmann, Sopran
    Vicomte de Valmont - Thomas Oliemans, Bariton
    Staatskapelle Berlin
    Leitung: Daniel Barenboim

  • Franz Schubert
    Quartettsatz c-Moll D703

    Thomas Kotcheff
    "Unbegun - homage to Schubert" für Streichquartett

    Franz Schubert
    Streichquartett Es-Dur D 87

    Alinde Quartett

    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019 in der Immanuelskirche Wuppertal

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    Wahlen in den USA
    Mentalitätswandel wie zur Zeit der Reformation
    Paul-Henri Campbell

    Das bedeutendste Festival der Szene
    Zum Abschluß der ARD Hörspieltage
    Von Marie-Dominique Wetzel

    Gesamtkunstwerk Flughafen Tegel
    Geist und Design der 70er
    Gespräch mit Jürgen Tietz

    Vor der Großdemo am Sonntag
    Georgiens Kulturszene und die politische Krise
    Von Gesine Dornblüth

    Zum Tod von Fernando Solanas
    Von Peter B. Schumann