Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 17.11.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Poet des fremden Blicks
    Eine Lange Nacht mit Peter Lilienthal
    Von Jochanan Shelliem
    Regie: der Autor
    (Wdh. v. 29./30.11.2014)

    Einen Nomaden haben sie ihn genannt, einen Wanderer wider Willen, der mit sieben Jahren emigrierte, das großbürgerliche Paradies in Berlin-Dahlem verließ. Peter Lilienthal erzählt von seinem lebenslangen Exil, berichtet von Anfängen der deutschen Fernsehkultur, von seinen Begegnungen mit Antonin Artaud Michael Ballhaus. Lilienthal gründete mit den Rebellen des Neuen Deutschen Films den Filmverlag der Autoren. Und er erzählt von Dreharbeiten in Chile, Nicaragua und mit der Mafia in New York, wo er mit dem Blick des Emigranten Filme drehte. Antonio Skármeta berichtet, wie ihm Lilienthal beim Putsch Augusto Pinochets das Leben rettete. Eine Weltreise durch die Lange Nacht mit dem poetischen Anarchisten Peter Lilienthal, der am 29. November 1929 in Berlin geboren worden ist und wundervoll erzählen kann.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Max Steiner
    "The Caine Mutiny" (Die Caine war ihr Schicksal)
    Leitung: Morris Stoloff

    Sol Kaplan
    "The Victors" (Die Sieger)

    Laurence Rosenthal
    "The Comedians" (Die Stunde der Komödianten)

    Moderation: Birgit Kahle

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Tournee des RIAS Tanzorchesters durch Japan
    Jürgen Graf im Gespräch mit Werner Müller
    RIAS Berlin 1958

    Zu Besuch bei Werner Müller
    RIAS Berlin 1959

    Klassik-Pop-et-cetera
    Am Mikrofon: Werner Müller
    Deutschlandfunk 1998

    Vorgestellt von Michael Groth

    Das RIAS Tanzorchester wurde 1948 von Werner Müller zusammengestellt - vor 70 Jahren. Eine "Geburtstagsfeier" mit drei Sendungen von und über den ersten Chefdirigenten.

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pastoralreferent Dietmar Rebmann
    Katholische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Bits und Bäume - Was für eine Digitalisierung wollen wir?
    Gespräch mit Tilmann Santarius, Transformationsforscher

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    'Ein möglichst intensives Leben. Die Tagebücher von Lion Feuchtwanger'
    Rezensiert von Elke Schlinsog

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Live mit Hörern
    Wie kann es in Deutschland gerechter zugehen?
    Gäste: Prof. Dr. Georg Cremer, Wirtschaftswissenschaftler und
    Prof. Dr. Stefan Gosepath vom Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin
    Moderation: Klaus Pokatzky

    0800 2254 2254
    gespraech@deutschlandfunkkultur.de
    sowie Facebook und Twitter

    Eine gerechtere Welt: Wer will sie nicht? Aber, wenn es darum geht, Gerechtigkeit herzustellen - dann scheiden sich die Geister. Wollen wir wirklich verzichten, damit es anderen besser geht? Was verstehen wir unter Gerechtigkeit? Und bevor wir die Welt retten: Wie kann es in unserem Land gerechter zugehen?

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    Café Central International, Grillo-Theater, Essen
    Aufzeichnung vom 13.11.2018

    Leben und  Tod  
    Was passiert wenn wir sterben?

    Alexander Krützfeldt:
    "Letzte Wünsche. Was Sterbende hoffen, vermissen, bereuen - und was uns das über das Leben verrät"
    Rowohlt 2018 

    Roland Schulz:
    "So sterben wir. Unser Ende und was wir darüber wissen sollten"
    Piper 2018

    Jens Dirksen, Kulturchef Westdeutsche Allgemeine Zeitung

    Moderation: Christian Rabhansl

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur

    Das Image von Journalisten in der Popkultur
    Gespräch mit Tim Ehlers

    Ist Creative Commons Musik tot?
    Gespräch mit Christian Conradi

    ARD-Chef plant eine europäische Alternative zu Facebook und Google
    Von Daniel Bouhs

    Digitalstrategie der Bundesregierung
    Kommentar von Falk Steiner

    Eclectic Tech Festival
    Von Jenny Genzmer

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation: Janis El-Bira

    Von Macbeth zu Trump:
    Shakespeares Klassiker und die moderne Tyrannei
    Gespräch mit Claudia Olk, Deutsche Shakespeare-Gesellschaft

    Tillmans, Lüpertz, Rauch: Warum Promi-Künstler so gern Opernbühnen bauen
    Von Uwe Friedrich

    Ein großer Humanist
    Regisseur Klaus Dieter Kirst erinnert an Rolf Hoppe

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Moderation: Susanne Burg

    Amour Fou im Kalten Krieg
    Cold War - Der Breitengrad der Liebe
    Gespräch mit dem Regisseur Pawel Pawlikowski

    Vorgespult: "Murer", "Charles Dickens", "Jupiters Moon"
    Vorgestellt von Christian Berndt

    Philosophie in Bildern:
    "Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot"
    Gespräch mit dem Regisseur Philip Gröning

    Emmy Award für 'The Crown', Oscar Buzz für 'Aufbruch zum Mond':
    Shooting Star Claire Foy
    Von Anna Wollner

    "Wo bist du Joao Gilberto?"
    Auf der Suche nach einer brasilianischen Musikikone
    Gespräch mit dem Regisseur Georges Gachot

    Virtual Reality: wie weit ist die Zukunft?
    Gespräch mit Jörg Taszman

    Top Five:
    Gerichtsfilme
    Von Hartwig Tegeler

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Moderation: Mandy Schielke

    Reif für die Insel
    Eröffnungskolumne
    Von David Tschöpe

    Live on Tape:
    Von den Hundertjährigen lernen
    Gespräch mit Kerstin Schweighöfer

    Endlich grau?
    Wenn Haare älter werden
    Von Susanne Balthasar

    SuperShe Island
    Idealer Rückzugsort in MeToo-Zeiten oder elitäres Inselchen?
    Gespräch mit Kristina Roth, Gründerin des Resorts in Finnland

    Ohne Frauen glücklich werden
    Hologramm-Hochzeiten in Japan
    Von Kathrin Erdmann

    Klassik drastisch (13)
    Mit Axel Ranisch und Devid Striesow

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Miriam Rossius

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Pränataldiagnostik
    Das Dilemma der vorgeburtlichen Bluttests
    Die Medizinethikerin Prof. Dr. Claudia Wiesemann stellt sich den Fragen von Susanne Führer

    Eine schwangere Frau erfährt, dass der Embryo in ihrem Leib eine Trisomie 21 hat, das Down Syndrom. Diese Situation wird es künftig wohl häufiger geben, wenn der vorgeburtliche Bluttest zur Kassenleistung wird. Kommen also bald gar keine Kinder mit Down Syndrom mehr auf die Welt, weil sie alle abgetrieben werden?

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Reihe 18 Plus!
    Bella Palanka
    Eine serbisch-deutsche Heimaterzählung
    Von Johanna Bentz
    Regie: die Autorin
    Mit: Lisa Hrdina, Alexander Ebeert, Nico Holonics, Ralf Bei der Kellen, Klaus-Michael Klingsporn und Julius Stucke
    Ton: Martin Eichberg
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
    Länge: ca. 54'
    (Ursendung)

    Den größten Teil seines Lebens hat Emrah in Deutschland verbracht. Jetzt lebt er in einem serbischen Provinzdorf - abgeschoben als krimineller Ausländer. Wie kam es soweit?

    Nach einer Haftstrafe von mehr als drei Jahren schiebt Deutschland ‚kriminelle Ausländer’ in ihre Herkunftsländer ab. Doch was, wenn dort kein Zuhause mehr zu finden ist? Emrah Gradina, 28, muss sich ein neues Leben in Serbien aufbauen. 22 Jahre seines Lebens hat er in Deutschland verbracht, spricht nur gebrochen serbisch und ist nun völlig auf sich allein gestellt. Das Feature macht Emrah zum Erzähler seines Lebens. Es zeigt Versuche eines Neuanfangs, spart aber auch seine schwierige Vergangenheit in Deutschland nicht aus.

    Das Feature ist Teil der Sendereihe "18 Plus!". Entstanden ist es in Kooperation mit der doku.klasse des Duisburger Festivals "doxs! - dokumentarfilme für kinder und jugendliche", ZDF/3sat, der Grimme-Akademie und der FSF Berlin.

    3sat zeigt den Dokumentarfilm "Bella Palanka" als TV-Premiere im Rahmen der Reihe "Ab 18!", die mittels außergewöhnlicher filmischer Handschriften Geschichten vom Erwachsenwerden erzählt. 

    Ein Betrag zur ARD Themenwoche "Gerechtigkeit"

    Johanna Bentz, geboren 1982, studierte Regie für Dokumentarfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seit 2012 arbeitet sie als Autorin und Regisseurin für Film und Radio: "Faking War - wie die Nato mit zivilen Komparsen den Krieg trainiert" ( Dlf 2015), "Crisis what crisis" (Essayfilm über Griechenland, 2015), "Die Verführungskünstler" (Dokumentarfilm 2012), "Arme Bauern und globales Business" (ARD-Radiofeature mit Veronica Frenzel, 2017). "Bella Palanka" entsteht parallel auch als Dokumentarfilm für den Fernsehsender 3sat.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    Salzburger Festspiele
    Felsenreitschule
    Aufzeichnung vom 14.08.2018

    Gottfried von Einem
    "Der Prozess", Oper in zwei Teilen und neun Bildern
    Libretto: Boris Blacher und Heinz von Cramer nach Franz Kafka

    Josef K. - Michael Laurenz, Tenor
    Aufseher, Geistlicher, Fabrikant, Passant - Jochen Schmeckenbecher, Bariton
    Student, Direktor Stellvertreter - Matthäus Schmidlechner, Tenor
    Titorelli - Jörg Schneider, Tenor
    Untersuchungsrichter, Prügler - Lars Woldt, Bass
    Willem, Gerichtsdiener, Advokat - Johannes Kammler, Bariton
    Franz, Kanzleidirektor, Onkel Albert - Tilmann Rönnebeck, Bass
    Fräulein Bürstner, Frau des Gerichtsdieners, Leni, Buckliches Mädchen - Ilse Eerens, Sopran
    Frau Brubach - Anke Vondung, Mezzosopran
    ORF Radio-Symphonieorchester Wien
    Leitung: HK Gruber

  • Gottfried von Einem
    Serenade für doppeltes Streichorchester op. 10
    Concerto für Orchester op. 4
    Nachtstück für Orchester op. 29
    Hunyadi László op. 59

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Johannes Kalitzke

    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Alexander Scheer ist "Newton"
    "Lazarus“ von David Bowie und Enda Walsh im Schauspielhaus Hamburg
    Regie: Falk Richter
    Gespräch mit Jan Ehlert

    "Nicht selbstverständlich"
    Bremer Literaturpreisträger über Geld
    Gespräch mit Arno Geiger

    Architekt der Leere
    Der baskische Bildhauer Eduardo Chillida im Museum Wiesbaden
    Von Rudolf Schmitz

    Europäische Theaterpreise in St. Petersburg
    U.a. "Europe Theatre Prize" an Valery Fokin, Direktor des St. Petersburger Alexandrinsky Theaters
    Von Sven Ricklefs

    Real Pop
    Ausstellung im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst
    Gespräch mit Ulrike Kremeier

    Kulturpresseschau - Wochenrückblick
    Von Klaus Pokatzky