Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Sonntag, 17.01.2016

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Literatur

    Glück, Gewalt und ein grüner Löwe
    Neue Literatur aus Südafrika
    Von Gaby Mayr

    'Black Diamonds', Südafrikas neue Reiche, fahren dicke Schlitten und verraten Mandelas Ideale. Weil sich die erfolgreiche Geschäftstfrau nicht länger von ihrem Mann demütigen lassen will, gründet sie ein Unternehmen, das gewalttätige Partner beseitigt. Ein Löwe bringt mit einer Attacke auf seinen Wärter im Kapstädter Zoo das fragile Verhältnis zwischen zivilisiertem Menschen und wildem Tier ins Wanken. Und ein Fotograf lässt den Zufall über die Auswahl seiner Bildmotive entscheiden. Der Blick hinter unscheinbare Türen offenbart ihm Mysteriöses und Beklemmendes. Südafrikas Nach-Apartheid-Literatur erzählt neue Geschichten, sie hat die alten über die Unterdrückung der Schwarzen und die Privilegien der Weißen hinter sich gelassen, ohne sie zu vergessen.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Chansons und Balladen
    Moderation: Carsten Beyer

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
  • 04:00 Uhr

    Nachrichten

  • 04:05 Uhr

    Tonart

    Clublounge
    Moderation: Martin Risel

    05:00 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
  • Unitarische Kirche in Berlin

  • 07:00 Uhr

    Nachrichten

  • 07:05 Uhr

    Feiertag

    Pegida und die Heidenangst. Sind Christen gefeit?
    Von Jens Daniel Schubert
    Katholische Kirche

  • 07:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag
    Mit Onkel Viktor im Schnee
    Von Sigrid Zeevaert
    Ab 7 Jahren
    Gelesen von Matti Krause
    Regie: Friederike Wigger
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012
    Moderation: Ulrike Jährling

    Ben gewinnt Pokale, Ben kennt jeder. Sein jüngerer Bruder jedoch ist einfach nur der Kleine. Bis zu jenem Tag, an dem der Kleine mit Onkel Viktor in dessen Benz im Schnee stecken bleibt.

    Mama, Papa und Ben sind früher von der Hochzeit weg, weil Ben ein Meisterschaftsspiel hat. Ben ist ein Talent. Sein jüngerer Bruder, von allen nur der Kleine genannt, soll später mit Onkel Viktor nachkommmen. Onkel Viktor ist Marmeladenfabrikant, hat einen dicken Bauch und fährt einen alten Benz. Er findet Jungen, die nicht gern gewinnen, zum Kopfschütteln. Bis er und der Kleine zusammen im Schneegestöber mit seinem Wagen in einer Schneeverwehung landen.

  • 08:00 Uhr

    Nachrichten

  • 08:05 Uhr

    Kakadu

    Hörspieltag
    Johnny Hübner greift ein
    Von Hartmut El Kurdi
    Ab 8 Jahren
    Regie: Wolfgang Rindfleisch
    Komposition: Frank Merfort
    Mit: Jürgen Holtz, Hans Teuscher, Carla Hagemann, Harry Rowohlt, Axel Wandtke, Hartmut El Kurdi u. a.
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2006
    Länge: 47'03
    (Wdh. v. 03.02.2013)
    Moderation: Ulrike Jährling

    Olga liest ein Seeräuberbuch mit so viel Begeisterung, dass sie plötzlich in die Geschichte hineinrutscht und auf einem Piratenschiff landet.

    Wenn jemand ein Buch liest und es ist so spannend, dass er direkt in die Geschichte hineinrutscht, dann kann das gefährlich werden. Und es gibt nur einen, der helfen kann: Johnny Hübner und sein mobiles Einsatzkommando. Soeben hat es Olga erwischt. Durch ein zerfleddertes Abenteuerbuch wird sie geradewegs auf ein Piratenschiff geschleudert. Kapitän Braunbart, der Schrecken aller Meere, hätte sie sofort über Bord geschmissen, wäre nicht eine zu kapernde Kogge aufgetaucht. Olga flüchtet in die Kombüse zum Smutje und der Ratte Jan-Pelz. Eine riskante Rettungsaktion holt Olga in letzter Minute zurück. Und schon muss Johnny Hübner weiter und eine Oma vom Marterpfahl befreien.

    Hartmut El Kurdi wurde 1964 in Jordanien geboren, ist in London und Kassel aufgewachsen, hat in Hildesheim Literatur, Theater, Medien und Musik studiert, er lebt mit seiner Familie in Hannover, schreibt Theaterstücke, Kolumnen für verschiedene Tageszeitungen, Hörspiele für Kinder und Erwachsene, u. a. "Angstman", er ist Musiker und arbeitet als Regisseur und Schauspieler für verschiedene Theater.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Rätselmagazin
    Moderation: Olga Hochweis

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • Spaziergänge mit Prominenten
    Olaf Kosert unterwegs mit der Grünen-Politikerin Simone Peter durch Saarbrücken

    Seit gut zwei Jahren ist Simone Peter Grünen-Chefin, als Nachfolgerin von Claudia Roth, und damit häufiger in Berlin als in ihrer Heimatstadt Saarbrücken. Dennoch bleibt sie dieser bis heute treu und fährt so oft sie kann hin. Schließlich leben Sohn und Ehemann in der Landeshauptstadt. Dass die heute 50-Jährige Politikerin wurde, überraschte niemanden - dass sie bei den Grünen landete, schon eher. Anfang der 70er-Jahre sind Kitas Mangelware und so verbringt sie als Kind viel Zeit im Saarbrücker Landtag, im Büro der Mutter. Wie der Vater ist Mutter Brunhilde SPD-Mitglied und arbeitet viele Jahre als Abgeordnete, später auch als Ministerin im Kabinett Lafontaine. 2009 bekommt Simone Peter ihr eigenes Büro, als saarländische Ministerin für Energie und Umwelt. Vier Jahre später folgt der Wechsel nach Berlin, als Bundesvorsitzende der Grünen. Was sie an Saarbrücken mag, sei die gute Küche, mit Frankreich gleich nebenan. Nur ihr Französisch bleibe eine Baustelle, "die Lehrerin ist daran schuld", sagt sie. Um im berühmten Gasthaus Woll, gleich hinter der Grenze, Flammkuchen und Wein zu bestellen, reicht es aber.

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Thomas Jaedicke

  • Neue Siedler - Besuch in Rawabi 
    Von Florian Elsemüller 

    Jahrzehnte lang waren jüdische Siedlungen die einzigen nennenswerten Bauprojekte im Westjordanland. Jetzt aber baut ein palästinensischer Geschäftsmann mit Geld aus Katar eine neue Stadt mitten in der Westbank: Rawabi - geplant für 40000 Bewohner und unter israelischer Militärbesatzung. Die Erfolgsaussichten sind sehr, sehr schlecht - das sagte Bashar Masri schon zu Beginn seines Projekts. Heute stehen die ersten Gebäude. 30 Familien leben bereits in Rawabi. Florian Elsemüller hat die neuen Siedler besucht.

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Philosophiemagazin
    Moderation: Christian Möller

    Kleine Leute - große Fragen: Können Babys denken?
    Von Regina Voss

    Das Ende der Political Correctness?
    Über Sprache und Wirklichkeit
    Gespräch mit dem Philosophen Arnd Pollmann

    "Die großen Knaller zu Gast bei Robert Pfaller" - Teil 1: Karl Marx
    Von Günter Kaindlstorfer

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Religionen

    Wie wird Religion, wie wird religiöses Wissen vermittelt?

    Wieviel Religion verträgt die Schule?
    Von Michael Niehaus

    Buddhismus in der Schule
    Von Matthias Bertsch

    Ein klares Profil macht kirchliche Kitas attraktiv
    Gespräch mit Ralf Haberlein, Professor für Sozialmanagement an der Hochschule Koblenz

    Entdeckungsreise im „Garten der Religionen“
    Von Eva Wolk

    'Wie heißt dein Gott eigentlich mit Nachnamen?' von Jane Baer-Krause und Jan von Holleben
    Rezensiert von Kerstin Poppendieck

    Moderation: Kirsten Dietrich

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • Rückschau und Vision
    Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe
    Gast: Hans-Christoph Rademann
    Moderation: Gerald Felber

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Thomas Jaedicke

  • 17:30 Uhr

    Nachspiel

    Das Sportmagazin
    Moderation: Hanns Ostermann

    18:00 Uhr
    Nachrichten
    18:05 Uhr
    Nachspiel

    Ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann
    Berlin im Tangofieber
    Von Caroline Kuban

    Berlin hat nach Buenos Aires die zweitgrößte Tangogemeinde der Welt. Längst findet jeden Abend irgendwo in der Hauptstadt eine Tangoveranstaltung, eine sogenannte Milonga statt. Ein Tangofestival jagt das Nächste. Was fasziniert die Menschen am Tango, diesem traurigen 'Gedanken, den man tanzen kann'? Argentinischer Tango zwischen Sport, Philosophie und Lebensgefühl. Eine Spurensuche.

  • 18:30 Uhr

    Hörspiel

    Auf dem Turm (4/6)
    Von: Gert Hofmann
    Regie: Hans Ulrich Minke
    Mit: Heiner Schmidt
    Ton: Hansjörg Saladin
    Produktion: RIAS Berlin 1983
    Länge: 88’25
    (Wdh. v. 18.11.1983)
    (Teil 5 am 24.01.2016)

    Ein Wasserturm, weder alt noch schön noch besonders hoch. Welche Art Veranstaltung soll hier vor Publikum stattfinden?

    Das Touristenehepaar, am Turm angekommen, erlebt eine Enttäuschung: Es ist ein schmuckloser Wasserturm wie er überall stehen könnte, weder alt noch schön noch besonders hoch. Gibt es ein Mehr an Attraktion? Vielleicht durch die angekündigte Veranstaltung, die in Kürze am Turm beginnen soll. Immerhin hat sich im benachbarten Café eine größere Reisegruppe eingefunden. Gert Hofmann lässt teilnehmen an den Beobachtungen und dem Innenleben des Ich-Erzählers, dessen Gedanken so nachvollziehbar wie erschreckend sind.

    Gert Hofmann (1931-1993), deutscher Schriftsteller, lehrte Germanistik an mehreren ausländischen Universitäten, u.a. Paris, Berkeley und Ljubljana. Schrieb zahlreiche Hörspiele. Auszeichnungen u.a.: Ingeborg-Bachmann-Preis 1979, Hörspielpreis der Kriegsblinden 1983 für 'Die Brautschau des Dichters Robert Walser' (NDR 1982).

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Dvořák-Saal, Rudolfinum Prag
    Aufzeichnung vom 04.01.2016

    Antonín Dvořák
    "Othello" Konzertouvertüre op. 93
    "Biblische Lieder" für Bass und Orchester op. 99
    Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt"

    Jan Martiník, Bass
    Tschechische Philharmonie
    Leitung: Jiří Bělohlávek

  • Wiederentdeckte Klangvielfalt
    Der Pianosalon Christophori und seine historischen Flügel
    Von Bettina Brand

    Im täglichen Konzertleben dominiert Steinway die Podien. Dass es einmal Hunderte von Klavierbauern und -firmen gegeben hat, ist in Vergessenheit geraten. Flügel und Klaviere von Förster, May, Thomas, Challen, Petrof, Schwengen, Erard oder Pleyel, sie alle haben ihre Besonderheiten. Wer kennt sie heute noch? Ein Besuch im Berliner Pianosalon Christophori.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Kirsten Lemke

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Britta Bürger

    "Licht ist Politik"
    Mischa Kuball bekommt den Deutschen Lichtkunstpreis
    Gespräch mit dem Künstler

    "Krieg singen" - Ein Festival im Haus der Kulturen der Welt
    Von Laf Überland

    "Erwachen":
    Breslau startet mit Performance ins Kulturhauptstadtjahr
    Gespräch mit Nikolaus Bernau

    Jugendliche Flüchtlinge als Theatermacher
    Das Fluchtpunkt-Festival in Frankfurt
    Von Natascha Pflaumbaum

    Filmriss
    Karin Henkel inszeniert „Die Affäre Rue de Lourcine“ im Deutschen Theater Berlin
    Gespräch mit Irene Bazinger