Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt

Freitag, 19.04.2019
 
Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt

Politik & Zeitgeschehen

Ein Solartainer, mit dem Strom aus Sonnenenergie gewonnen wird, steht in einem Dorf. (Deutschlandradio / Thomas Kruchem)

Solarstrom für Mali Die Lichtbringer

Ein deutsches Startup bringt sauberen, bezahlbaren Strom in westafrikanische Dörfer. Die Abnehmer sind begeistert. Doch wie kommt der Container in die Wüste? Und wie verträgt sich kommerziell angebotener Solarstrom mit der Kultur der lokalen Bevölkerung?

Die orange illuminierte Reichstagskuppel in einer Nachtansicht. (imago images/Schöning)

Vor 20 JahrenVom Reichstagsgebäude zum Bundestag

Das Berliner Reichstagsgebäude wurde von Kaiser Wilhelm II. geschmäht, dann wurde es zum Zentrum der ersten deutschen Republik und verfiel während der deutschen Teilung. Seit 20 Jahren ist es - glanzvoll restauriert - wieder Regierungssitz.

Der Politikwissenschaftler und Publizist Albrecht von Lucke in Studio 9. (Deutschlandradio – Laura Lucas)

Der Tag mit Albrecht von Lucke Griechenland fordert Reparationen

Das griechische Parlament hat beschlossen, von Deutschland Reparationszahlungen für Kriegsverbrechen während des Zweiten Weltkriegs zu fordern. Wir sprechen darüber mit Publizist Albrecht von Lucke. Weitere Themen: Abschiebungen, der Mueller-Bericht, und die Beerdigung von Merkels Mutter.

Eine junge Frau sitzt auf einem Hocker auf einem Balkon. Sie hat keine Arme und trägt ein T-Shirt mit aufgedruckter US-Flagge.  (Mathieu Asselin )

Fotoband über einen KonzernEntlarvende Bilder über Monsanto

Fotograf Mathieu Asselin hat sich auf die Spur des Monsanto-Konzerns begeben. Er hat zum Beispiel Agent-Orange-Opfer wie die Vietnamesin fotografiert. "Jede Begegnung beinhaltetet ein persönliches Drama", sagt er. Entstanden ist ein preisgekröntes Buch.

Seite 1/39

Zeitfragen

weitere Beiträge

Tacheles

weitere Beiträge

Wortwechsel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur