Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 18.07.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Politik & Zeitgeschehen

Eine estnische Ausweiskarte steckt zwischen den Zeilen einer Computertastatur. (imago/Arvo Meek )

Digitale Republik EstlandEin Land setzt alles auf eine Karte

Mit einer Bürgerkarte regeln die Estländer ihren Alltag: Sie ist Führerschein, Bibliotheksausweis, Steuernummer und Gesundheitskarte in einem. Den Datenschutz regelt die maximale Transparenz für den Nutzer. Doch Sicherheitslücken gibt es auch hier.

Serbische Tageszeitungen (Deutschlandradio/ Sabine Adler)

Serbische Medien unter DruckDer Gegner steht im eigenen Land

"Selbst zu Zeiten des Regimes von Milosevic, der zweifellos ein Autokrat war, gab es so etwas nicht", sagt Biljana Stepanonic, Chefredakteurin einer Wirtschaftszeitung, über den Druck auf die Medien in Serbien. Und die EU verschäft das Problem.

Die ehemalige Kultur-Staatsministerin Christina Weiss, 2012. (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)

Der Tag mit Christina Weiss Aufregung nach Helsinki-Gipfel

Nach dem Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki, beherrscht die Kritik am Auftreten des US-Präsidenten in den USA die Schlagzeilen. Wir sprechen darüber mit unserem Studiogast, der Publizistin Christina Weiss, fragen nach der Rolle der Kulturschaffenden und sind gespannt auf ihren Überraschungsgast.

 Illustration eines aggressiven Mannes, dem ein fauchender Drache aus dem Mund fährt (imago/Oivind Hovland)

Modewort "Toxisch"Entgiftet euch!

Früher nervten Menschen oder waren anstrengend. Heute gelten solche Leute als "toxisch" – zumindest, wenn es nach Online-Ratgebern geht. Wirkliche Kriterien findet man aber nirgends. Autor Florian Werner seziert die Konjunktur eines schwammigen Begriffs.

Seite 1/29

Zeitfragen

weitere Beiträge

Tacheles

weitere Beiträge

Wortwechsel

Verteidigungsfall Nato Was ist uns das Bündnis wert?
US-Präsident Trump spricht beim NATO-Gipfel in Brüssel. (BRENDAN SMIALOWSKI / AFP)

US-Präsident Trump hat seine Unterschrift unter die Beschlüsse des Nato-Gipfels in Brüssel gesetzt und gleichzeitig mit verteidigungspolitischen Alleingängen der USA gedroht. Steht das Verteidigungsbündnis am Anfang vom Ende?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur