Podcasts für Kinder

    Hörtipps für die Pandemie

    37:36 Minuten
    Porträt eines Mädchens mit braunen Haaren und gelben Kopfhörern.
    Was für Podcasts mögen Kinder? Wir machen den Praxistest. © imago images / Westend61
    Moderation: Heiko Behr · 25.01.2021
    Audio herunterladen
    Was macht einen guten Kinderpodcast aus? Und was unterscheidet ihn von Produktionen für Erwachsene? Wir lassen Kinder den Praxistest machen. Für die Großen besprechen wir den Hype um die Audio-App Clubhouse.
    Unsere Gäste Christian Conradi vom Podcastlabel 4000 Hertz und Katrin Rönicke von hauseins und Host unseres eigenen Podcasts "Lakonisch elegant" beobachten schon seit längerem eine steigende Nachfrage nach Kinderpodcasts.

    Kakadu - Der Kinderpodcast von Deutschlandfunk Kultur entdeckt gemeinsam mit Kindern die Welt und beantwortet die Fragen, die neugierige Kinder stellen.

    Conradi merkt, wie in der Pandemie sein Tierquiz "Weißt du’s schon?" immer häufiger gehört wird. Besonders wichtig war ihm bei der Konzeption des Podcasts, eine Form zu finden, die Vorschulkinder spannend finden - und auch Eltern nicht langweilt.

    Mit Kindern zusammen hören

    Denn in dem Alter sollten Kinder nicht alleine Medien konsumieren, um eventuell auftretende Fragen und Irritationen gleich besprechen zu können, sagt Conradi.
    Auch bei hauseins, dem Podcastlabel von Katrin Rönicke stand ganz oben auf der Liste, einen Kinderpodcast zu machen. Die Mitgründerin Susanne Klingner führt im Podcast "Kinderland" erzählend durch Aufnahmen, die Kinder einschicken. Zum Beispiel befragt ein Kind ihre Mutter, eine Lehrerin, nach ihren Erfahrungen im Homeschooling.

    Die Kontrolle an Kinder abgegeben

    In einer anderen Folge erzählen Kinder von ihrem Alltag in einer Geflüchtetenunterkunft. Es gehe in dem Podcast auch darum, die redaktionelle Kontrolle abzugeben und Kinder zu ermutigen, dass sie selbst aktiv werden können, sagt Rönicke.
    Die beiden Podcasts bestehen auch unseren Praxistest: Moderator Heiko Behr hat sie seinen Söhnen vorgespielt und die Reaktionen aufgenommen. Zusammen hört die Runde noch den Spotify-Podcast "Kleine Fragen", in dem Kinder Promis Fragen stellen.
    Es zeigt sich, dass Podcasts für Kinder ähnlich funktionieren, wie die für Erwachsene: Es braucht eine Formatidee, Humor, einen Spannungsbogen - und Promis gehen offenbar immer. Als Tipps für die Pandemie fällt neben dem Kakadu, dem Kinderpodcast von Deutschlandfunk Kultur, noch der Podcast "Schlaulicht" und der "5 Minuten Harry Podcast".

    Elitäres Klubhaus

    In die App Clubhouse kommt nur, wer ein iPhone hat und wer Leute kennt, die schon drin ist. Entsprechend exklusiv und altbekannt sind die User noch in den vielen verschiedenen Räumen, in denen man Menschen bei ihren Live-Unterhaltungen zuhören kann.
    In Bezug auf Podcasts findet Sandro Schroeder die App bisher noch "ziemlich enttäuschend". Auch unsere beiden Gäste sind noch nicht überzeugt, sehen aber das Potenzial, dass die App einen auch einmal aus der eigenen Bubble raushorchen lassen könnte.
    Mehr zum Thema