Podcasts für Expats

    Stranger in a Strange Land

    34:31 Minuten
    Zwei Personen mit Mund-Nasen-Maske sitzen in unterschiedlichen Waggons der Berliner U-Bahn.
    Wie riecht es in der Berliner U-Bahn? Nur eines der schönen Details, die man beim Hören der Podcasts von Bear Radio erfährt. © imago images / Florian Gaertner/ photothek.net
    Moderation: Christine Watty · 29.10.2021
    Audio herunterladen
    Bei der Orientierung im fremden Deutschland helfen Zugezogenen neben Ratgebern und Online-Foren auch Podcasts. Berlin bietet Expats eine reiche englischsprachige Podcastszene, die viele Wege beschreitet, um mit Hören Gemeinschaft zu stiften.
    Es ist ein großer Schritt, in ein neues, fremdes Land zu ziehen. Vor allem, wenn man vor Ort niemanden kennt, die Sprache nicht spricht – und mit den Gewohnheiten und feinen Unterschieden nicht vertraut ist.
    Klar, es gibt Ratgeber, Foren oder Facebook-Gruppen, die bei der Orientierung helfen sollen. Und natürlich auch immer Podcasts.

    Neuer Blick auf die eigene Stadt

    Was leisten solche Podcasts für Auswandererinnen und Auswanderer in Deutschland? Wer hört sie, und wie wichtig ist der Community-Aspekt dabei? Was können auch die Alteingesessenen beim Hören noch lernen – über die eigene Stadt und deren Besonderheiten, wenn sie aus einer anderen Perspektive erzählt werden?
    Podcast-Redakteur Kais Harrabi gibt Einblicke in die Welt der Podcasts für Expats. Und wir sprechen mit Julia Joubert von Bear Radio, einer englischsprachigen Produktionsfirma aus Berlin.
    Mehr zum Thema