Seit 05:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 25.11.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Kompressor

24.11.202023.11.2020
Facebook-Profil des kubanischen Rappers Denis Solís. (Deutschlandradio)

Denis Solís verhaftetWarum Kuba gegen einen Rapper vorgeht

Der Rapper Denis Solís soll in Kuba wegen regimekritischer Äußerungen für acht Monate ins Gefängnis. Hinter dem härteren Vorgehen gegen Andersdenkende stehe die Angst vor dem politischen Kontrollverlust, sagt die Journalistin Anne-Katrin Mellmann.

20.11.202019.11.202018.11.202017.11.202016.11.202013.11.202012.11.2020
Zwei weibliche Cyborgs. (Getty/Photodisc)

CyberfeminismusJenseits von Siri und Alexa

Die Technik- und Cyberwelt wird nach wie vor von Männern dominiert. Die entwickeln allzeit bereite Sprachassistentinnen, die jeden Wunsch im Nu erfüllen. Höchste Zeit für mehr Cyberfeminismus und mehr Diversität, sagt die Journalistiin Jenny Genzmer.

11.11.202010.11.202006.11.2020
Das Icon der App "Lieferando" im App Store. (mago images / imagebroker / Valentin Wolf)

Konferenz "Silent Works"Die Arbeit hinter dem Klick

Die Algorithmen werden uns die Arbeit abnehmen, so lautet ein Versprechen der Digitalisierung. Die Konferenz mit Ausstellung "Silent Works" des Onlinemagazins "Berliner Gazette" will die "dreckige Arbeit" hinter den schönen Oberflächen sichtbar machen.

05.11.2020
Ein Aquarellbild von Menschen, die sich auf einer Straße drängen, im Hintergrund ein roter Doppeldeckerbus. (avant-verlag / Hans Hillmann)

Buch über Grafiker Hans Hillmann Der filmische Zeichner

Der Zeichner Hans Hillmann gilt als Begründer des modernen Kinoplakats der Nachkriegszeit. Nun dokumentiert ein neues Buch die Vielseitigkeit des Künstlers. Der Herausgeber Johann Ulrich sieht in ihm auch einen frühen Schöpfer der Graphic Novel.

Mit bunten Streifen bemalte Steintribüne. (Picture Alliance / dpa / Friedrich)

Kunstaktion in Nürnberg Regenbogen gegen Reichsparteitagsgelände

Der Historiker Norbert Frei lobt die Regenbogenaktion einer Künstlergruppe auf dem ehemaligen Nürnberger Reichsparteitagsgelände. Er plädiert für einen „kontrollierten Verfall“ der Hitler-Tribüne und wünscht sich mehr Ideen für den künstlerischen Umgang damit.*

04.11.202003.11.2020
Gerkan, Marg und Partner tragen sechseckige Pappbrillen. (Otto Stark)

Berlin-Tegel und die Wabe Die Durststrecke des Sechsecks

Mit der Schließung des Flughafens Berlin-Tegel nehmen die Berliner auch Abschied von einer Ikone des sechseckigen Baus. Einst war die Wabenform in der Architektur populär. Heute scheinen Rentabilitätserwägungen eher das Rechteck zu befördern.

Seite 1/182
November 2020
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

25.11.2020, 14:05 Uhr Kompressor
Das Popkulturmagazin
Moderation: Max Oppel

"Moments of Rupture"
Architektur und Bildpolitik der Hisbollah
Gespräch mit Sandra Schäfer

Mit Streetart gegen Femizide?
Von Sarah Breunig

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur