Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Donnerstag, 27.02.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Kompressor

26.02.202025.02.2020
Die Mathematikerin Katherine sitzt an ihrem Schreibtisch, vor ihr eine Schreibmaschine und ein Globus. Schwarz-weiß Bild. (imago images/ZUMA Press/NASA/Cover )

Zum Tod von Katherine JohnsonWegbereiterin zum Mond

Sie war eine der wichtigsten Mathematikerinnen und berechnete für die NASA die Flugbahn für die Mondlandung. Dennoch war sie lange der Öffentlichkeit nicht bekannt. Nun ist Katherine Johnson im Alter von 101 Jahren gestorben.

24.02.202021.02.2020
Fünf Männer stehen vor einer Fensterfront in einem Hochhaus (© Petrolio / Dirk Lütter)

"Oeconomia" auf der BerlinaleWie entsteht eigentlich Geld?

Profite, Wirtschaftswachstum und Schulden - wie hängt das zusammen? Diese Frage hat Filmemacherin Carmen Losmann Akteuren der Wirtschaft gestellt und ist auf Ratlosigkeit gestoßen. Ihre Doku "Oeconomia" erzählt davon und liefert doch eine klare Antwort.

20.02.2020
Marie Davidson performt beim Polaris Music Prize in Toronto im September 2019. (THE CANADIAN PRESS/Nathan Denette)

Technomusikerin Marie Davidson Stress beim Touren

Es geht auf ihrem Album um Arbeit und um die Arbeitsstrukturen, in denen wir uns befinden. Marie Davidson selbst ist von ihrer Arbeit als Musikerin ausgebrannt – das zeigt eine Doku über sie. Journalistin Caren Miesenberger hat sie gesehen.

Nina Mae McKinney, Daniel L. Haynes (1929 Turner Entertainment Co. All Rights Reserved.)

King Vidor auf der BerlinaleErneuerer des Genrekinos

Über 50 Filme in fünf Jahrzehnten hat King Vidor gedreht - in fast allen großen Genres. Die Berlinale ehrt den Regisseur mit einer Retrospektive. Vidor zeigte ungewöhnlich starke Frauenfiguren und drehte einen der ersten Filme nur mit Afroamerikanern.

19.02.2020
Der chinesische Künstler Ai Weiwei stützt seinen Kopf in eine Hand bei der Präsentation seines Kunstwerks «Safety Jackets Zipped the Other Way» in seinem Atelier.  (picture alliance/dpa/Christoph Soeder)

Ai Weiwei in den MedienDer entzauberte Held

Ai Weiweis Verhältnis zu den Medien hat sich gewandelt, sagt die Journalistin Ruth Kirchner. Einst habe er sie für seine Selbstinszenierung benutzt, aber sie hätten ein verzerrtes Bild von ihm geschaffen.

18.02.202017.02.2020
Miss Schleswig-Holstein Leonie Charlotte von Hase wird im Europa-Park von der letztjährigen Miss Germany Nadine Berneis zur "Miss Germany 2020" gekürt (picture alliance/dpa/Patrick Seeger)

Miss Germany 2020"So ein Preis ist nicht mehr zeitgemäß"

Die neue „Miss Germany“ ist mit 35 Jahren nicht nur die älteste, die je gekürt wurde, sie hat auch ein Kind. Manche kritisieren das, andere feiern, dass äußere Werte scheinbar in den Hintergrund rücken. Ein Sieg für den Feminismus?

14.02.2020
Auf dem Still aus "Parasite" steht eine Frau mit geschocktem Gesichtsausdruck in einem Treppenhaus. (Koch Media)

Oscargewinner „Parasite“In Schwarzweiß noch besser

Nach dem Oscargewinn steuert der Film „Parasite“ auf seine erfolgreichste Woche in den deutschen Kinos hin. Auch eine Schwarzweißfassung gibt es jetzt zu sehen. In ihr kommt das Spiel zwischen Oberwelt und Unterwelt noch besser zur Geltung.

Seite 1/166
Februar 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

Nächste Sendung

27.02.2020, 14:05 Uhr Kompressor
Das Popkulturmagazin
u.a. 70. Internationale Filmfestspiele Berlin
Moderation: Christine Watty

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Sterbehilfe-Urteil Eine Stärkung der Autonomie
Die Kunsttherapeutin Barbara Hummler-Anton (l) hält am 09.09.2014 im Hospiz St. Martin in Stuttgart (Baden-Württemberg) die Hand von Frau K. Foto: Sebastian Kahnert/dpa (zu lsw Korr: «Das Leben vor dem Sterben - Der Tod gehört im Hospiz dazu» vom 19.09.2014) | Verwendung weltweit (dpa)

Der Rechtsphilosoph Reinhard Merkel nennt die Entscheidung des Verfassungsgerichts zur Sterbehilfe "richtig und klug". Dieser Schutz der Selbstbestimmung in der Endphase des Lebens müsse nun durch Gesetze konkretisiert werden.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur