Seit 08:20 Uhr Neue Krimis
Freitag, 23.10.2020
 
Seit 08:20 Uhr Neue Krimis

Kompressor

22.10.2020
Szene aus dem neuen Borat-Film: Sacha Baron Cohen trägt einen Micky-Maus-Pyjama und blickt grinsend in die Kamera, beide Hände zeigen ein "Daumen hoch"  (Amazon Studios)

"Borat Subsequent Moviefilm"Er ist wieder da

Der neue Borat-Film sorgt für Aufregung: Trump-Anwalt Rudy Giuliani ist darin in zweideutiger Pose zu sehen. Wie kompromittierend die Szene auf dem Hotelbett ist, weiß Kritiker Jörg Taszman - der von Sacha Baron Cohens Film eher enttäuscht ist.

20.10.2020
Porträt von Enzo Mari. (Getty Images / Hulton Archive / Leonardo Cendamo )

Zum Tod von Designer Enzo MariUrvater des Do-it-Yourself

Das Entwerfen um des Entwerfens willen lehnte Enzo Mari ab: Berühmt wurde der nun verstorbene Italiener mit schlichten Holzmöbeln zum Selberbauen. Der Architekt Andreas Glücker erinnert an einen Designer, der das Design für tot erklärte.

19.10.2020
Zwei Frauen sitzen nebeneinander auf einer Bank, eine schaut dabei auf ihr Smartphone, die andere in Richtung der Kamera. (Home Box Office, Inc.)

Serie "I May Destroy You"Rekonstruktion einer Vergewaltigung

Kann eine Serie, in der es um sexuellen Missbrauch geht, lustig sein? In “I May Destroy You” verarbeitet die britische Künstlerin Michaela Coel ihre eigene Erfahrung einer Vergewaltigung mit K.o.-Tropfen – und setzt auf bitteren Humor.

Ein junger Mann hat sich die rot-weiße Flagge als Cape umgebunden und formt mit beiden Händen ein Victory-Zeichen. (picture alliance/Natalia Fedosenko/TASS/dpa)

Protestkultur in BelarusEin Vierteljahrhundert Widerstand

Zehn Wochen schon dauern die Proteste in Belarus an. Doch der Widerstand gegen Alexander Lukaschenko ist nicht neu. Seit seinem Amtsantritt 1994 begehren Künstler gegen ihn auf: erst vor allem mit Musik, später im Internet und mit Performance-Kunst.

16.10.202015.10.2020
Cover und Buchseiten des Comic „Wie Dinge sind“ (Avant-Verlag / gg)

Comic "Wie Dinge sind"Stilles Beobachten

Der Comic "Wie Dinge sind" der kanadischen Comiczeichnerin gg handelt von einer jungen Frau in einer kleinen Stadt in Kanada. Es geht um das Gefühl von Schuld und der Sehnsucht nach einem Ausbruch aus der familiären Enge.

14.10.202013.10.202012.10.202008.10.202007.10.2020
Ein Pudel sitzt auf einem weißen Podest. Drumherum befinden sich leuchtende Glühbirnen. (Japan House London/Hiroshi Yoda)

Architektur für Hunde in LondonObszön oder genial?

Katzen haben Kratzbäume, Hunde bekommen Körbe. Dem japanischen Designer Hara Kenya reicht das nicht. In der von ihm initiierten Ausstellung „Architecture for Dogs“, die in London gezeigt wird, sind Designs für Dackel und Pudel zu sehen. Aber wozu?

06.10.202005.10.2020
Kenzo Takada steht in der Mitte, um ihn herum applaudieren zahlreiche bunt gekleidete Models. (Imago images / Starface / Guy Marineau)

Zum Tod von Kenzo TakadaDesigner der leuchtenden Muster

Er war der erste japanische Modemacher in Paris: Mit leuchtendem Mustermix revolutionierte Kenzo Takada in den Siebzigern die Mode. Erinnerungen an einen großen Designer, der früh erkannte, wie wichtig eine gute Inszenierung ist.

02.10.2020
Seite 1/180
Oktober 2020
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

23.10.2020, 14:05 Uhr Kompressor
Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

u.a.:
Völkisches Volkstheater wie in den 1950ern
Die Netflix-Serie "Barbaren"
Gespräch mit Karl Banghard, Leiter des Archäologischen Freilichtmuseums Oerlinghausen

Fluctoplasma
Hamburgs Festival für eine diverse Stadtgesellschaft
Von Dirk Schneider

Fundstück 190:
Helga Goetze - Rockerroy
Von Paul Paulun

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Fazit

Neu im Kino: "Bohnenstange"Bruch mit dem Heldenmythos
In einem Filmstill aus "Bohnenstange" ist eine Schauspielerin mit Kopftuch zu sehen. (Eksystent Distribution / Liana Mukhamedzyanova)

Leningrad nach dem Zweiten Weltkrieg: Zwei traumatisierte Frauen schlagen sich durch die zerstörte Stadt. "Bohnenstange" von Regisseur Kantemir Balagow ist kraftvolles Kino mit herausragenden Darstellerinnen und setzt auch politisch neue Akzente.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur