Seit 20:03 Uhr Konzert
Sonntag, 19.09.2021
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 17.05.2021

Der Tag mit Ulrike GuérotWarum kann die EU im Nahostkonflikt nicht glaubhaft vermitteln?

Moderation: Anke Schaefer

Ulrike Guerot DEU, Deutschland, Germany, Berlin, 11.02.2019 Prof. Dr. Ulrike Guerot, Politikwissenschaftlerin Donau-Universität Krems, in Berlin. Portrait Prof. Dr. Ulrike Guerot, political scientist, in Berlin, Germany. (imago / IPON)
Heute bei uns zu Gast: die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot. (imago / IPON)

Konflikt zwischen Israel und Hamas: Warum ist Europa so sprachlos? Antisemitismus auf Demos: ein importierter Konflikt? Verbot von Kurzstreckenflügen: mehr als grüner Wahlkampf? Pandemie: Wie viel Distanz ist gut? Homeoffice: Arbeit und Freizeit in einem?

Die Kämpfe zwischen Israel und der radikal-islamischen Hamas gehen weiter. Die israelische Luftwaffe flog erneut Angriffe auf Ziele im Gazastreifen, die Hamas schoss Raketen von dort auf israelische Städte. Den Vereinten Nationen war es zuvor erneut nicht gelungen, eine gemeinsame Erklärung zur Eskalation in Nahost zu verabschieden. Vermittlungsbemühungen laufen im Hintergrund: Die USA führen Gespräche, Ägypten bemühte sich bislang vergeblich zu intervenieren.

Wo bleibt die Europäische Union? Über deren Rolle diskutieren wir mit der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot.

Weitere Themen der Sendung:

  • Antisemitismus bei Demonstrationen: nur ein importierter Konflikt?
  • Kurzstreckenflüge verbieten: Wäre es kurzfristig umsetzbar?
  • Ende des Umarmungsverbots in Großbritannien: Brauchen wir ein Lob der Distanz?
  • Unvermeidlich? Laut Studie verschwimmen im Homeoffice Arbeit und Freizeit

Ulrike Guérot ist Politikwissenschaftlerin und Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems. Sie hat zudem den Thinktank "European Democracy Lab" in Berlin gegründet und leitet ihn.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur