Seit 12:00 Uhr Nachrichten
Montag, 30.11.2020
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten

Breitband

Sendung vom 02.03.2019
Rahaf Mohammed al-Kunun (M), die aus Saudi-Arabien geflohen ist, neben Surachate Hakparn (r), Chef der Einwanderungspolizei von Thailand, am internationalen Flughafen in Bangkok. (Immigration Police/AP)

FrauenrechtePatriarchat 2.0

"Absher" ist eigentlich eine Verwaltungsapp der saudischen Regierung. Gleichzeitig ist sie Ausdruck eines Systems, das Frauen unterdrückt. Doch Kontrolle über Frauen durch digitale Technik gibt es nicht nur in Saudi-Arabien.

Hauptsitz des TV-Senders ARTE in Straßburg. (picture alliance/Daniel Kalker)

Digitale ÖffentlichkeitEine Medienplattform für Europa

3sat, Arte, Euro News – um über Europa zu informieren, gibt es bereits Gemeinschaftsprogramme. Um die europäische Idee aber zu stärken, brauche es viel mehr, sagen Kritiker. So fordert der Politikberater Johannes Hillje eine "Europäische Medienplattform".

März 2020
MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Zeitfragen

Literatur und WissenschaftVom Leben der Häuser
Die Villa Riehl in der Spitzweggasse in Potsdam-Babelsberg wurde 1907 von dem Architekten Ludwig Mies erbaut, der sich später Mies van der Rohe nannte. (picture alliance / dpa / Soeren Stache)

Können Häuser ein Eigenleben entwickeln, womöglich dem Leben seiner Bewohner schaden? In dem neuen Roman "Das Gartenzimmer“ von Andreas Schäfer geht es um eine 1909 gebaute Villa, um den Architekten, die Bewohner und um ein dunkles Geheimnis. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur