Seit 20:03 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
 
 

Wortwechsel

Sendung vom 21.07.2017

Umstrittene Justizreform in PolenDas Ende des Rechtsstaats?

17.7.2017. Tausende demonstrieren am Abend in Warschau gegen Änderungen im polnischen Justizsystem und beim Obersten Gerichtshof. Vorn rechts der Gründer der Bürgerbewegung KOD, Mateusz Kiowski.  (dpa / Jan A. Nicolas)

Polens Regierung will die Kontrolle der Regierung über die Gerichte ausbauen. Nicht nur in Polen selbst fürchten Gegner der Justizreform das Ende des Rechtsstaates. Auch die EU-Kommission droht Polen mit Sanktionen. Doch ist die Justizreform wirklich so problematisch?

Sendung vom 14.07.2017
Die Angeklagten werden zum Gericht geführt. (AFP)

Ungebremst in die Diktatur? Die Türkei ein Jahr nach dem Putschversuch

Vor einem Jahr, am 15. Juli 2016, wurde in der Türkei ein Putschversuch abgewehrt. Ist das Land auf dem Weg in eine Diktatur? Welchen Einfluss hat die politische Opposition noch oder wieder? Welche Rolle können und sollen die europäischen Nachbarn angesichts der Entwicklungen am Bosporus spielen?

Sendung vom 07.07.2017Sendung vom 30.06.2017
Kommt die "Ehe für alle"? (dpa / ap / Michael Sohn)

Die Ehe für alle ist beschlossenWer hat Grund zu feiern?

Auf einer Diskussionsveranstaltung einer Frauenzeitschrift sorgte Bundeskanzlerin Angela Merkel für eine Sensation: In einem Nebensatz kündigte sie an, dass sie die Frage der "Ehe für alle" für eine Gewissensfrage hält. Das Gesetzt ist nun verabschiedet.

Sendung vom 23.06.2017Sendung vom 16.06.2017
Die Menschen in Afrika brauchen mehr Jobs, damit sie nicht auf Lebensmittelhilfen angewiesen sind.  (dpa-picture-alliance/Joe Giddens)

Keine AlmosenAfrika entwickeln zum Wohle Europas?

Anfang Juli findet der G20-Gipfel in Hamburg statt: Die großen Industrie- und Schwellenländer der Welt sollen helfen, dass in Afrika mehr Jobs entstehen. Wie und ob das gelingen kann, darüber diskutieren wir im "Wortwechsel".

Sendung vom 09.06.2017
Mit dem Wunsch nach schärferen Regeln beim Doppelpass rückt die Union von einem Kompromiss mit der SPD ab, wonach sich Kinder von Ausländern nicht mehr bis zum 23. Geburtstag für eine Staatsangehörigkeit entscheiden müssen (AFP/ Leon Neal)

Großbritannien nach der WahlGespalten Richtung Brexit?

"Gewinner der Umfrage zum größten Eigentor ist klar: Theresa May", so kommentierte Ex-Fußballer Gary Lineker das Ergebnis der Unterhauswahl. Die konservativen Tories haben die absolute Mehrheit verloren. Dabei wollte die Premierministerin in zehn Tagen gestärkt die "Brexit"-Verhandlungen beginnen.

Sendung vom 02.06.2017
Blick auf Dresdens Stadtzentrum am Abend.  (picture alliance/dpa/Foto: Matthias Hiekel)

Geteilte Gesellschaft Soziale Gerechtigkeit in Gefahr?

"Die da oben, wir hier unten." Dieser oft gehörte Satz scheint eine Stimmung in Deutschland zu beschreiben. Trotz guter Wirtschaftsdaten, sinkender Arbeitslosigkeit und weitgehender sozialer Absicherung fühlen sich viele Menschen abgehängt.

Sendung vom 26.05.2017Sendung vom 19.05.2017
Besucher des Kongresses des Chaos Computer Clubs (CCC) spielen mit ihrem digitalem Spiegelbild. (picture alliance / dpa / Axel Heimken)

CyberangriffeWie gut sind die Deutschen gerüstet?

Bei der jüngsten weltweiten Cyberattacke wurden hunderttausende Rechner von einer Schadsoftware blockiert. Die Angreifer hatten Computerdaten verschlüsselt und ein Lösegeld verlangt, um sie wieder freizugeben. Sind wir gegen derartige Angriffe gewappnet?

Sendung vom 12.05.2017
Der Parteivorsitzende der SPD Martin Schulz und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft heben am 02.04.2017 in Essen (Nordrhein-Westfalen) gemeinsam ihre Hand. Die NRW-SPD startet die "heiße Phase" des Wahlkampfes für die Landtagswahl in NRW. Foto: Bernd Thissen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ (dpa /Bernd Thissen)

Hoffen auf den Schulz-Effekt Die SPD vor ihrer Schicksalswahl?

Der mit traumhafter Mehrheit gewählte Kanzlerkandidat Martin Schulz schien das Unmögliche möglich zu machen: Die Sozialdemokratie aus der schmerzhaften Fessel der Großen Koalition zu befreien und Kanzlerin Merkel abzulösen. Ist der Schulz-Effekt bereits verpufft?

Sendung vom 05.05.2017
Generalleutnant Jörg Vollmer, Inspekteur des Heeres, Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und Generalinspekteur der Bundeswehr Volker Wieker (l-r), stehen am 03.05.2017 beim Besuch des Jägerbataillons 291 der Bundeswehr in Illkirch bei Straßburg (Frankreich) vor den Journalisten und geben ein Pressestatement. Der terrorverdächtige (dpa / Patrick Seeger)

Skandale in der BundeswehrWelche Führung braucht die Truppe?

Jahrelang wird ein Offizier mit rechtsextremer Gesinnung bei der Bundeswehr geduldet. In der Kaserne in Pfullendorf berichten Soldaten von demütigenden Aufnahmeritualen. Bei den Gebirgsjägern in Bad Reichenhall kommt es zu sexuellen Übergriffen. Nur eine Auswahl der Bundeswehr-Skandale der letzten Zeit.

Sendung vom 28.04.2017
Ist Elektromobilität tatsächlich klimafreundlicher?  (picture alliance / dpa)

Mobilität in der ZukunftElektrisch, digital, autonom?

Europa soll "eine Supermacht im Autobau bleiben", sagte EU-Kommissar Šefčovič anlässlich der Eröffnung der Hannover-Messe. Deshalb unterstützt die EU den Aufbau eines europaweiten Netzes von Ladestationen für Elektroautos. Ist das der richtige Weg?

Sendung vom 21.04.2017Sendung vom 07.04.2017
Feinstaubalarm in Stuttgart auf der A8 (Imago)

Deutschland - PendlerlandStrategien gegen den Dauer-Verkehrsstau

Geht man nach aktuellen Studien, dann ist Deutschland in bestimmten Ballungsgebieten ein einziger Stau: Stoßstange an Stoßstange stehen die Pendler auf den Autobahnen - umgeben von Schadstoffwolken. Was kann man dagegen tun - hat die Pendlerpauschale das nur verschärft?

Sendung vom 31.03.2017
Eine leere Sprechblase in Flammen (imago/fotoimedia)

Streiten statt AusgrenzenDiskurs in Zeiten der Filterblasen

Mehr miteinander reden, nicht nur unter Gleichgesinnten, sondern auch mit Andersdenkenden hat der neue Bundespräsident gefordert. Warum gelingt der Diskurs nicht? Wie kommen wir ins Gespräch auch mit denen, deren Ansichten uns nicht passen?

Sendung vom 24.03.2017Sendung vom 17.03.2017Sendung vom 10.03.2017Sendung vom 03.03.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel 2015 bei der Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt am Stand des Autoherstellers VW in einem Hybridfahrzeug vom Typ Tiguan GTE.  (picture alliance / dpa / Uwe Anspach)

VW-AbgasaffäreHat der Staat bei Dieselgate versagt?

Kommende Woche muss Bundeskanzlerin Angela Merkel vor den Untersuchungsausschuss zum VW-Abgasskandal. Ist der Verlauf der Affäre ein Hinweis auf ein gigantisches Staatsversagen? Das Thema unserer Podiumsdiskussion.

Sendung vom 24.02.2017
Eine griechische Euro-Münze spiegelt sich in einer Wasserfläche. (picture alliance / dpa / Jens Büttner)

Neue Kredite für GriechenlandEine unendliche Geschichte?

Die Euro-Finanzminister haben sich verständigt: Die Kontrolleure der internationalen Geldgeber kehren nach Griechenland zurück. Droht ein Wiederaufflammen der Krise? Haben die Griechen genügend Reformen umgesetzt? Über diese und andere Fragen diskutieren wir im Wortwechsel.

Sendung vom 17.02.2017
Hinter Stacheldraht wird ein Fertighaus auf einem Lastwagen abtransportiert. (AFP / Thomas Coex)

NahostkonfliktIst die Zwei-Staaten-Lösung tot?

Jahrzehntelang war sie die Grundvoraussetzung für einen möglichen Frieden zwischen Israelis und Palästinensern: die Zwei-Staaten-Lösung. Mit Donald Trump werden die Karten nun neu gemischt. Droht nun eine weitere Destabilisierung der Region?

Sendung vom 10.02.2017
Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump steht während einer Wahlkampfrede im Bundesstaat Florida vor einer großen US-Flagge (EPA / dpa picture-alliance)

Wie Trump die US-Gesellschaft verändertDie amerikanische Revolution?

Das Amt wird Donald Trump schon zähmen, so dachten viele, als der erklärte Nicht-Politiker zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt wurde. Die ersten Tage lassen vermuten, dass das nicht so ist. Was bedeutet das für die amerikanische Gesellschaft - und den Rest der Welt?

Sendung vom 03.02.2017
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz macht am 01.02.2017 bei einem Programmforum der SPD Herne zur Bundestagswahl in Herne (Nordrhein-Westfalen) mit Parteifreunden ein Selfie.  (dpa / picture-alliance /  Rolf Vennenbernd)

Wahlkampf mit AlternativenSchulz gegen Merkel

Martin Schulz lässt bei den aktuellen Meinungsumfragen Merkel weit hinter sich. Sie liegt knapp über 30 Prozent, Schulz auf 50 Prozent. Ein Top Ergebnis, doch der Weg bis zur Wahl im September ist noch weit.

Sendung vom 27.01.2017
Die Flaggen von Deutschland und den USA.  (picture-alliance / Andreas Franke)

Trump und die FolgenRücken Deutschland und die USA auseinander?

In seiner Antrittsrede kündigte Donald Trump an, sich gegen Mexiko und andere Länder abschotten zu wollen. Er droht mit einer Mauer an der Grenze zu Mexiko und mit hohen Importzöllen für Unternehmen. Was bedeutet das für die deutsch-amerikanische Freundschaft?

Seite 1/12
Juli 2017
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

28.07.2017, 18:07 Uhr Wortwechsel

Tacheles

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur