Seit 07:20 Uhr Politisches Feuilleton

Mittwoch, 20.06.2018
 
Seit 07:20 Uhr Politisches Feuilleton

Wortwechsel

Sendung vom 15.06.2018Sendung vom 08.06.2018
Altbauten mit Balkon am Fraenkelufer in Berlin-Kreuzberg (imago/Hoch Zwei Stock/Angerer)

Gutes Wohnen als LuxusSind bezahlbare Mieten für alle möglich?

Mietwohnungen und Eigentumswohnungen sind vor allem in Großstädten selbst für Normalverdiener zunehmend unerschwinglich. Es wird zu viel spekuliert und es werden zu wenige günstige Wohnungen gebaut. Wie lässt sich die Situation verbessern? Ein Streitgespräch.

Sendung vom 01.06.2018
( coralie | photocase.de )

Populismus in EuropaKann Europa auch Heimat sein?

Der Begriff "Heimat" ist seit einiger Zeit wieder im politischen Diskurs in Deutschland angekommen. Was wir meinen, wenn wir in einer pluralen, weltoffenen Gesellschaft im 21. Jahrhundert von "Heimat" reden, darüber gibt es erhebliche Auseinandersetzungen.

Sendung vom 25.05.2018Sendung vom 18.05.2018Sendung vom 11.05.2018Sendung vom 04.05.2018
Kinder in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa tragen Wasserkanister. (Imago / Xinhua)

Lebensmittel Nummer einsWem gehört das Wasser?

Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist seit einigen Jahren ein Menschenrecht. Dennoch sind weltweit hunderte Millionen Menschen davon ausgeschlossen. Die Versorgung mit unserem wichtigsten Lebensmittel ist zudem längst ein großes Geschäft geworden.

Sendung vom 27.04.2018Sendung vom 20.04.2018Sendung vom 13.04.2018
Das Schaufenster einer Metzgerei in Bologna - Italien. (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Die Würde der Kreatur (An)ständig Fleisch essen?

Mal eben ein Steak in die Pfanne hauen oder sich unterwegs eine Bratwurst genehmigen, und am Sonntag gibt’s natürlich den Sonntagsbraten: Fleisch essen gehört wie selbstverständlich zu unserem Leben. Doch wie sieht die Kehrseite unseres Konsums aus?

Sendung vom 06.04.2018Sendung vom 23.03.2018Sendung vom 16.03.2018Sendung vom 09.03.2018
Der chinesische Präsident bei der Eröffnung des nationalen Volkskongresses in Peking am 3. März 2018 (picture alliance / MAXPPP)

Chinesischer DurchmarschWie umgehen mit der neuen Supermacht?

Die chinesische Regierung ist so stark wie seit Jahrzehnten nicht. Mit seinen 1,4 Milliarden Menschen ist China seit Jahren der größte Wachstumsmarkt der Welt. Wie steht es um die deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen und wie berechenbar ist Präsident Xi Jinping?

Sendung vom 02.03.2018Sendung vom 23.02.2018Sendung vom 16.02.2018
Ein Mann greift sich verzweifelt an den Kopf, über ihm schwebt der Kranz mit den 12 EU-Sternen (Illustration). (imago stock&people / Jonathan McHugh)

Europa erstreitenBraucht Europa eine Rund-Erneuerung?

Die Krisen, mit denen Europa ringt, haben nicht an Sprengkraft verloren. Dass Deutschland noch keine neue Regierung hat, wirkt im EU-Getriebe als Bremsklotz. Wohin geht die europäische Reise angesichts von Brexit, EU-Reformvorschlägen und der Spaltung in Sachen Flüchtlingspolitik?

Sendung vom 09.02.2018Sendung vom 02.02.2018Sendung vom 26.01.2018Sendung vom 19.01.2018
Organspendeausweis und Rettungswagen (imago stock&people)

Organspende in der KriseMein Tod, dein Leben?

Zwar befürwortet eine große Mehrheit der Deutschen Organspenden – doch Organspender im Land gebe es nur wenige. Befindet sich die Organspende in der Krise? Über diese Frage diskutieren wir im Wortwechsel.

Sendung vom 12.01.2018Sendung vom 05.01.2018Sendung vom 29.12.2017
 Statue "Europa" der belgischen Künstlerin May Claerhout vor dem Europäischen Parlament in Brüssel.  (picture alliance / dpa )

Brüssels BaustellenDer EU den Puls gefühlt

Es hätte alles noch viel schlimmer kommen können. Am Ende des Jahres geht es der EU besser als manch einer Anfang 2017 gedacht hätte. Stimmung und Lage sind nicht schlecht – trotz oder wegen des Ausgangs mehrerer richtungsweisender nationaler Wahlen in wichtigen Mitgliedsländern.

Sendung vom 22.12.2017
Gottesdienst an Heiligabend 2011 in der Barockkirche der evangelischen Kirchengemeinde Schloß-Ricklingen bei Hannover. Pastor Christoph Dahling-Sander hält gemeinsam mit Mitgliedern der Gemeinde die Fürbitte. (imago/epd )

Gott und die Welt Religiös nicht nur zur Weihnachtszeit?

Fragen des Glaubens spielen derzeit vor allem in politischen Debatten eine Rolle. Offenbar gibt es Konfliktfelder zwischen "Staat" und "Religion". Wie groß muss und kann der "Sicherheitsabstand" zwischen Religion und Politik sein?

Seite 1/14
Juni 2018
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Nächste Sendung

22.06.2018, 18:05 Uhr Wortwechsel

Tacheles

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur