Seit 18:30 Uhr Hörspiel
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:30 Uhr Hörspiel
 
 

Politik & Zeitgeschehen

Intelligente Straßenbeleuchtung - eine LED-Laterne in Detroit. (picture alliance / Benjamin Beytekin)

Ursendung | ÜberwachungHelle Leuchte

LED-Lampen sind extrem langlebig und reduzieren den CO²-Ausstoß. Weltweit haben Städte und Kommunen begonnen, die Straßen damit zu beleuchten. Diese Laternen können aber noch viel mehr: über Sensoren sammeln sie Wetter- und Verkehrsdaten, Video- und Audiosignale.

Der Holzmarkt in Berlin am Spreeufer (imago/Bernd Friedel)

Eröffnung des Holzmarktes in Berlin Den Hippie im Herzen

Am Spreeufer in Berlin, wo früher tagelang in der legendären Bar 25 gefeiert wurde, entsteht der Holzmarkt: Eine Art Dorf mitten in der Hauptstadt. Dasselbe Kollektiv von einst steckt dahinter - und es versucht, seine sozialen Ideale umzusetzen.

Cover des Buches "Sowjetistan" vor dem Hintergrund der Baumwollernte in Tadschikistan (dpa / ITAR-TASS / Tass Sergey Zhukov)

Erika Fatland: "Sowjetistan"Junge Staaten am Scheideweg

Die Journalistin Erika Fatland blickt auf den Rand des früheren sowjetischen Imperiums. Ihr Buch "Sowjetistan" ist das Ergebnis einer achtmonatigen Reise durch die jungen zentralasiatischen Staaten Kirgisistan, Usbekistan, Turkmenistan, Tadschikistan und Kasachstan.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel trifft Israels Präsidenten Reuven Rivlin. (pa/dpa/AP/Scheiner)

Gabriel in IsraelEin Antrittsbesuch ist kein Flashmob

"Eklat" und "Skandal" - so hieß es von vielen Seiten nach dem abgesagten Treffen von Israels Ministerpräsident Netanjahu mit Bundesaußenminister Gabriel. Das alles aber hätte verhindert werden können, meint Ruth Kinet.

Holocaust-Gedenktag in Israel  (imago stock&people)

Holocaustgedenken in IsraelLebendige Erinnerung im kleinen Kreis

Vor ein paar Jahren startete das Projekt Sikaron ba Salon ganz klein: Inzwischen erzählen Zeitzeugen bei Tausenden Veranstaltungen mit Wohnzimmer-Atmosphäre zum Holocaust-Gedenktag. Lissy Kaufmann hat in Jerusalem der Auschwitz-Überlebenden Gerta zugehört.

Ist Elektromobilität tatsächlich klimafreundlicher?  (picture alliance / dpa)

Mobilität in der ZukunftElektrisch, digital, autonom?

Europa soll "eine Supermacht im Autobau bleiben", sagte EU-Kommissar Šefčovič anlässlich der Eröffnung der Hannover-Messe. Deshalb unterstützt die EU den Aufbau eines europaweiten Netzes von Ladestationen für Elektroautos. Ist das der richtige Weg?

Michael Wolffsohn (Michael Wolffsohn )

Publizist Michael WolffsohnEin deutsch-jüdischer Patriot

Geboren wurde Michael Wolffsohn 1947 in Tel Aviv, aufgewachsen ist er in Deutschland. In den 60er-Jahren ging er freiwillig zurück nach Israel und leistete Militärdienst. 1970 kehrte der Publizist nach Deutschland zurück, in das Land seiner Eltern und Großeltern.

Seite 1/161

Zeitfragen

Belgrad im Spiegel seiner Autoren Am Rand der Mitte
Blick auf Serbiens Hauptstadt Belgrad. (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

Belgrad, Serbiens Hauptstadt, ist irgendwie europäisch und doch gleichzeitig so gar nicht europäisch. Die Stadt ist vernarbt nach Bürgerkrieg und NATO-Bombardement in den 90er-Jahren. Worüber schreiben die Autoren hier? Mehr

weitere Beiträge

Tacheles

weitere Beiträge

Wortwechsel

Mobilität in der ZukunftElektrisch, digital, autonom?
Ist Elektromobilität tatsächlich klimafreundlicher?  (picture alliance / dpa)

Europa soll "eine Supermacht im Autobau bleiben", sagte EU-Kommissar Šefčovič anlässlich der Eröffnung der Hannover-Messe. Deshalb unterstützt die EU den Aufbau eines europaweiten Netzes von Ladestationen für Elektroautos. Ist das der richtige Weg?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur