Seit 06:05 Uhr Studio 9
Samstag, 31.07.2021
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Wissenschaft

Seite 2/37
Ein Blick auf das zerstörte Ahrweiler nach dem Hochwasser in Rheinland-Pfalz.  (picture alliance / AA / Abdulhamid Hosbas)

Raumplanung und KlimawandelKeine Pläne in der Schublade

Beim Wiederaufbau überschwemmter Ortschaften wäre es sinnvoll, die künftigen Auswirkungen des Klimawandels zu berücksichtigen. Der Raumplaner Stefan Greiving weiß, was zu tun ist - und auch, warum das nur sehr schwer durchzusetzen ist.

Die legendäre Tomatensuppe von Campell - Warhol machte Kunst daraus. (imago stock&people / Richard Levine)

Mythos TomateGlanz und Elend des roten Frischgemüses

Tomaten sind das beliebteste Gemüse der Deutschen. Dabei stammt das Gewächs ursprünglich aus Südamerika. Später griff die Frauenbewegung die Tomate als Symbol auf - und auch in Zeiten, in denen geschlechtliche Identitäten im Wandel begriffen sind, hat die Tomate viel zu sagen.

Eine Rakete startet senkrecht aus einer dafür vorgesehenen Vorrichtung. (picture alliance / dpa / AP / Tony Gutierrez)

WeltraumtourismusMajor Tom von nebenan

Zwei US-Milliardäre sind ins All geflogen. Bald könnte eine Weltraumtourismus-Branche entstehen. Die Gefahr, dass dies nur etwas für die Kinder der Superreichen wird, hat sich bereits jetzt gezeigt. Doch es gibt auch alternative Konzepte.

Illustration einer Frau, die aus einem Wald gejoggt kommt. (IMAGO / fStop Images / Malte Müller)

Therapie in der OnkologieWie Bewegung Krebspatienten hilft

Bewegung kann nicht nur Krebs vorbeugen, sie ist auch für Erkrankte wichtig, um die Lebensqualität und die Heilung zu fördern. Der Mediziner Freerk Baumann bedauert jedoch, dass es zu wenig Fachkräfte und Finanzierung durch die Krankenkassen gibt.

Szene aus dem Film Kill Bill: Uma Thurman mit Schwert. (picture-alliance / Mary Evans Picture Library)

Philosophie der RacheDie verdrängte Seite der Moderne

Wie du mir, so ich dir? Rache hat im modernen Selbstbild nichts zu suchen – Rachegefühle sind uns aber keineswegs fremd, sagt der Philosoph Fabian Bernhardt. Er fordert, die Rache unvoreingenommen zu betrachten, um sie besser zu verstehen.

Androide mit teils roboterartigen, teils menschlichen Körpern. (imago / StockTrek Images / Mark Stevenson)

Werden wir zur Maschine?Vom menschlichen Uhrwerk zum Cyborg

Immer mehr sind wir von smarten Maschinen umgeben – um nicht den Anschluss zu verlieren, müssen wir uns selbst den Maschinen angleichen, fordern manche Tech-Vordenker. Werden wir bald zur kollektiven Maschine? Oder sind wir es längst?

Seite 2/37

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitfragen

FeinstaubDie unsichtbare Gefahr
Surreales Bild einer pinken Wolke vor türkisem Hintergrund. (Unsplash / Jack B)

Ohne Luft kein Leben. Aber mit ihr atmen wir auch gefährlichen Feinstaub ein – mit teils tödlichen Folgen. Vor allem Autos, Kraftwerke und Industrieanlagen setzen die winzigen Partikel frei. Welche Möglichkeiten gibt es, die Belastung zu reduzieren?Mehr

Pflanzen per App bestimmenWas blüht denn da?
Blick über eine Blumenwiese in der Sonne. (Unsplash / Pascal Debrunner)

Eine App, die innerhalb von Sekunden Pflanzen erkennt: Mit "Flora Incognita" kann jeder und jede beim nächsten Spaziergang richtig Eindruck schinden – ganz ohne eigenes Wissen. Gleichzeitig wird bei der Nutzung der App auch die Forschung unterstützt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur