Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Sonntag, 20.09.2020
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Weltzeit

Sendung vom 05.01.2017

Israel und NGOs in GazaDer Fall Mohammed el Halabi

Palästinenser halten bei einer Solidaritätskundgebung für den verhafteten Direktor der US-Hilfsorganisation World Vision für den Gaza-Streifen, Mohammed el Halabi, vor dem Unesco-Sitz in Gaza (Stadt) am 16.10.2016 Fotos des Verhafteten in die Höhe. (imago / ZUMA Press)

Seit 2014 war der Palästinenser Mohammed el Halabi im Gaza-Streifen der Direktor der US-Hilfsorganisation World Vision. Im Juni 2015 nahmen ihn israelische Sicherheitsbehörden fest mit dem Vorwurf, Millionen US-Dollar an die Hamas umgeleitet zu haben. Die Recherche zu Mohammed el Halabi ist schwierig.

Januar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Die Reportage

Alltag von KleinwüchsigenAlles ist zu groß
Eine Frau sitzt in einem Rollstuhl und fährt auf einer kleinen Rampe in den hinteren Bereich eines größeren Autos.   (Christine Werner)

Wer unter 1,50 Meter misst, gilt in Deutschland als kleinwüchsig. Beate Twittenhof ist 98 Zentimeter groß, ihr Mann 1,16 Meter. Die beiden leben selbstständig mit ihrer Behinderung. Der Alltag ist dennoch eine Herausforderung. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur