Seit 20:03 Uhr Konzert
Sonntag, 24.10.2021
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Studio 9

06.08.2016
Der Schauspieler Peter Simonischek mit dem Gebiss von "Toni Erdmann", den er in Maren Ades gleichnamigem Film verkörpert, in Cannes (picture alliance / dpa / Sebastien Botella)

Peter Simonischek wird 70Vom Zahntechniker zu "Toni Erdmann"

Er war 20 Jahre lang Mitglied der Berliner Schaubühne, brillierte als Jedermann bei den Salzburger Festspielen und überzeugte mit filzigen Haaren und falschen Zähnen in "Toni Erdmann": Jetzt ist der Schauspieler Peter Simonischek 70 Jahre alt geworden.

Sie sehen eine Tanzperformance während der Eröffnungsfeier in Rio. (Sergey Ilnitsky, EPA, dpa picture-alliance)

Rio 2016Zum Auftakt Samba und ein Pfeifkonzert

Die 31. Olympischen Spiele der Neuzeit sind eröffnet: mit einem mehrstündigen Spektakel aus Feuerwerk und Samba - und Pfiffen und Buhrufen gegen Brasiliens Übergangspräsidenten Michel Temer. Das olympische Feuer entzündete Marathonläufer Vanderlei da Lima.

August 2016
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Nächste Sendung

25.10.2021, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

Dave Eggers: "Every"Ein Maschinenfeind schlägt Alarm
Cover des Romans "Every" von Dave Eggers vor orangefarbenem Aquarellhintergrund. Das Cover zeigt eine Art Logo, mutmaßlich das Logo des Konzerns "Every" in dem Roman. Das Logo sieht aus wie eine stilisierte, von oben betrachtete Rosenblüte. (Deutschlandradio / Kiepenheuer & Witsch)

Mit dem Roman "The Circle" über einen mächtigen Tech-Konzern traf Dave Eggers einen Nerv. In der Fortsetzung "Every" lässt er das Unternehmen in jede menschliche Interaktion vordringen. Doch als Satire ist das zu stumpf und als Dystopie zu lauwarm.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur