Dienstag, 26.01.2021
 

Studio 9

30.12.2015

GlosseBöllerei und Schützenvereine bitte achten!

Silvester in der Stadt: Am letzten und am ersten Tag des Jahres machen die Deutschen laute Sachen. (picture alliance / ZB)

Kollege Klaus Pokatzky hat es nicht so mit dem Feuerwerk an Silvester. Und doch hat er begriffen, dass er als Deutscher die hiesigen Sitten und Gebräuche anerkennen muss. Inzwischen traut er sich sogar, Nicht-Deutsche für die Knallerei zu erwärmen.

Der Pluto, fotografiert von der Sonde New Horizons (Nasa)

RaumfahrtSo war das Jahr im Weltraum

Ein Rendezvous mit Pluto, Zwillingsexperimente auf der ISS, eine Sonde im Bann der Venus: Autor Guido Meyer blickt nach oben, hat Wissenschaftler getroffen – und zieht für uns eine Bilanz des Weltraumjahres 2015.

Die Regierungspartei PiS im polnischen Parlament (picture alliance / dpa / Foto: Rafal Guz)

Politischer Umbau in PolenJetzt sind die Medien dran

Die polnische Regierungspartei PiS ist erst seit November im Amt, doch sie will das Land offenbar im Eiltempo unter ihre Kontrolle bringen. Erst entmachtete sie weitgehend das Verfassungsgericht, nun will sie auch ein neues Gesetz für Medien verabschieden.

Dezember 2015
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Sendung

27.01.2021, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

Iva Procházková: "Die Residentur"Russische Machtspiele
Cover des Buchs „Die Residentur“ von Iva Procházková. (Braumüller / Deutschlandradio)

Wirklichkeit ohne Happy End: Die tschechische Autorin Iva Procházková macht in "Die Residentur" Putins aggressive Außenpolitik in Osteuropa zum Thema. Ein ungewöhnlicher und komplexer Polit-Thriller, der am Schluss viele Handlungsstränge offen lässt.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur