Seit 17:50 Uhr Deutschlandfunk Kultur - Das Wahlstudio
Sonntag, 26.09.2021
 
Seit 17:50 Uhr Deutschlandfunk Kultur - Das Wahlstudio

Studio 9

26.10.2017
Regierungsgegner gehen wieder in Venezuelas Hauptstadt Caracas auf die Straße, sie halten die Buchstaben des Wortes "Demokratie" in die Luft. (dpa-Bildfunk / AP / Ariana Cubillos)

Sacharow-PreisEU-Parlament zeichnet Venezuelas Opposition aus

Das Europaparlament vergibt den Sacharow-Preis an die demokratische Opposition Venezuelas. Es sei ungewöhnlich, diese Auszeichnung an eine politische Oppositionspartei zu geben, meint Südamerika-Experte Peter B. Schumann. Die Opposition sei zu heterogen, um als Ganzes gefasst zu werden.

Die Dampflok 043 903-4 steht am 19.10.2017 in Emden (Niedersachsen) vor dem Bahnhofsplatz als Denkmal für die letzte Fahrt einer Dampflokomotive der Bundesbahn (dpa/picture alliance)

Deutsche BahnDie letzte Fahrt unter Dampf

Der Einsatz von Dampflokomotiven wurde zum Motor für wirtschaftlichen Aufschwung. Fast anderthalb Jahrhunderte stampften die Stahlrösser durch Europa, bis sie durch Elektro- und Dieselloks ersetzt wurden. Am 26. Oktober 1977 fuhr die letzte Dampflok der Deutschen Bundesbahn aufs Abstellgleis.

Oktober 2018
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Nächste Sendung

27.09.2021, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

Tsitsi Dangarembga: "Überleben"Verinnerlichte Verachtung
Cover des Buchs "Überleben" von Tsitsi Dangarembga. (Deutschlandradio / Orlanda)

Mit "Überleben" schließt die simbabwische Autorin Tsitsi Dangarembga ihre Trilogie um Tambudzai Sigauke ab. Für diese gibt es kein Entrinnen aus einem Leben, in dem Frauen weniger Wert sind als Männer. Das Schlimmste aber: Tambu glaubt selbst daran.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur