Seit 13:05 Uhr Länderreport

Montag, 17.02.2020
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Studio 9

17.10.2016

Intime NotizenWen gehen Tagebücher etwas an?

Ein Tagebuch des deutschen Wanderpredigers Gustaf Nagel (1874-1952). (picture-alliance/ dpa / Jens Wolf)

Biografisches, das gedruckt auf den Markt kommt, ist in der Regel bereinigt. Wie aber ist das mit Tagebüchern, die gar nicht für die Öffentlichkeit gedacht sind, aber irgendwann trotzdem öffentlich werden? Theodor Schmidt macht Lesungen mit Tagebüchern.

Eine Kaiser's-Tengelmann-Filiale (dpa/picture alliance/Oliver Berg)

Kaiser's TengelmannNervenstärke trifft auf Gockelgehabe

An der total verfahrenen Situation bei Kaiser's Tengelmann trifft die Mitarbeiter keine Schuld, kommentiert Thomas Weinert. In den Chefetagen aber würden Freund- und Feindschaften mehr gepflegt als unternehmensstrategische Überlegungen.

Helsinki (imago/Westend61)

HelsinkiAls junger Mensch im Altenheim

Wohnen in Helsinki soll teurer sein als in Genf, Rom oder New York. Deshalb ist der 19-jährige Jonathan von Zuhause direkt ins Altenheim gezogen. Dahinter steckt ein Projekt der hiesigen Stadtverwaltung.

Oktober 2016
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

17.02.2020, 17:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur