Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 02.06.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Studio 9

30.05.202029.05.202028.05.2020
Der Immunologe Thomas Winkler in einem Labor an der Uniklinik Erlangen. (Deutschlandradio/ Christina-Maria Küfner)

Covid-19-Forschung Hoffnung auf eine "passive Impfung"

Nach wie vor gibt es keinen Impfstoff gegen Corona. Bis es soweit ist, könnten so genannte passive Impfungen mit Antikörpern helfen. An der Uniklinik Erlangen arbeiten Forscher gerade an solch einem Schutz gegen das Virus.

Eine Indigena in Brasilien mit einem Mundschutz und mit dem Kopfschmuck des Sateré-Mawé Volkes (imago images / Agencia EFE / Raphael Alves)

Corona weltweit: BrasilienHilfe erreicht die Favelas kaum

Mit der Zahl der Corona-Opfer in Brasilien steigt auch die Wut der Menschen auf den Präsidenten. Jair Bolsonaro hat die Pandemie als "kleine Grippe" abgetan. Die Studentin Renata Juliotti sorgt sich im Epizentrum der Pandemie, in Sao Paulo, um ihr Leben.

27.05.202026.05.202025.05.202024.05.2020
Blick auf den Strand mit Strandkörben und ein paar wenigen Menschen. Im Hintergrund die Ostsee. (picture alliance / augenklick / firo Sportphoto / Jürgen Fromme)

Strenge Auflagen für HotelsAuf Rügen bleiben Betten leer

Hotels und Pensionen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen wieder Touristen aus anderen Bundesländern bei sich einquartieren - allerdings unter Auflagen. Doch bei Hoteliers auf Rügen stoßen die neuen Regeln vor allem auf Unverständnis.

23.05.2020
Menschen füllen Wasserkanister in Naguanagua, Venezuela. (picture allaince / Zuma Wire / Juan Carlos Hernandez)

Corona weltweit: VenezuelaGanz genau 20 Minuten Wasser am Tag

In Venezuela ist der tägliche Überlebenskampf durch Corona und die Ausgangssperre noch härter geworden. Gleichzeitig scheint die Maduro-Regierung von der Situation zu profitieren. Vom Alltag in der Hauptstadt Caracas erzählt der Journalist Oscar Schlenker.

22.05.202020.05.202019.05.202018.05.2020
In Venice Beach werden Gesicht-Nase-Masken angeboten zu den üblichen Capies für den Sonnenschutz. (Redux/laif/ Roger Kisby)

Corona weltweitSorgen und Nöte in der Pandemie – rund um den Erdball

Die Pandemie wird die Welt noch lange beschäftigen. Nach den ersten Maßnahmen zum Schutz vor dem Virus und im Kampf gegen die Ausbreitung muss sich weltweit ein neuer Lebens- und Arbeitsrhythmus etablieren. "Corona weltweit" blickt auf den Alltag in den Ländern im Kampf mit den Pandemiefolgen.

Angeline Toungsi, eine kamerunische Schneiderin, näht in ihrer Werkstatt in Yaounde Stoffgesichtsmasken.  (laif/ eyevine/ Xinhua/ Jean Pierre Kepseu)

Corona weltweit: KamerunMit der Maske am Motorrad-Gepäckträger

Kamerun ist eines der Länder Afrikas, die besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen sind. Entsprechend drastisch sind die Maßnahmen. Der Dokumentarfilmer Roméo Zafack erzählt vom Corona-Alltag in der Hauptstadt Yaoundé, und wie schwer es dort ist, sich zu schützen.

Seite 1/259
Juni 2020
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

02.06.2020, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

Der Theaterpodcast

Folge 25Zurück aus dem Netz: Theater unter Corona-Auflagen
Stadion der Weltjugend (Schauspiel Stuttgart / Conny Mirbach)

In einigen Bundesländern dürfen die Theater wieder öffnen – unter strengsten Auflagen. Wie kann das aussehen: Live-Theater unter Corona-Bedingungen? Darüber sprechen wir mit der Theaterkritikerin Cornelia Fiedler und dem Schauspieler Martin Wuttke.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur