Seit 13:05 Uhr Breitband

Samstag, 25.05.2019
 
Seit 13:05 Uhr Breitband

Studio 9

25.05.201923.05.2019
Die Buchautorin Judith Kerr mit 95 Jahren an ihrem Zeichentisch (Tolga Akmen / AFP)

Gespräch mit Judith KerrMan soll Kinder nicht langweilen

Gezeichnet habe sie immer, doch die Schriftstellerei habe sie sich bei drei Männern abgeschaut, erzählte Judith Kerr in einem Gespräch im Oktober 2017. Sie nannte auch einen originellen Grund, warum sich Bild und Text nie doppeln sollten.

Eine Frau läuft an einem polnischen Supermarkt in Grimsby, England, vorbei. (Getty Images / Dan Kitwood)

Brexit und die PolenWeg von der Insel?

Seit der EU-Erweiterung arbeiten etwa 800.000 Polen in Großbritannien, doch seit dem Brexit-Votum hat jeder Vierte schon über eine Rückkehr nachgedacht. Jakub hat die schon hinter sich. Ein Besuch in Bydgoszcz.

Auf dem Bild präsentieren zwei Japanerinnen Original-Zeichnungen aus der Manga-Serie "Munakata Kyouju" (Professor Munakata) von Yukinobu Hoshino im British Museum. (dpa / picture alliance / MAXPPP)

Manga-Ausstellung in LondonAuf dem Weg zur Weltsprache

Eine Ausstellung im British Museum zeigt, dass Manga inzwischen weit mehr ist als eine Comic-Form. Manga ist eine Sprache, wird international verstanden und geliebt. Selbst das japanische Außenministerium verschickt bereits Manga-Mitteilungen.

22.05.2019
Brian Littrell, Alexander James McLean und Kevin Richardson von den Backstreet Boys singen zum Auftakt ihrer Deutschland-Tournee in Hannover. (picture alliance / Christophe Gateau / dpa)

Lob der BoybandAuthentisch ist Quatsch

Mit dem Revival der 90er-Jahre sind auch Boygroups wie die Backstreet Boys wieder angesagt. Nur seelenlose Fließbandware? Keineswegs, wenn die Songs die Seele berühren, findet unsere Autorin.

3D-Illustration eines Roboters (dpa / picture alliance / Knut Niehus)

Ian McEwan: "Maschinen wie ich"Ein Roboter mit Prinzipien

Der technische Fortschritt muss nicht zur Bedrohung für uns werden, findet der britische Schriftsteller Ian McEwan. Künstliche Menschen könnten sogar moralischer sein als wir. Sein neuer Roman "Maschinen wie ich" sorgt deshalb für Diskussionen.

21.05.2019
Niki Lauda am Samstag, 30. Juni 2018, während des Legenden-Rennens am Red Bull Ring in Spielberg. (picture alliance / ERWIN SCHERIAU / APA / picturedesk.com)

Rennfahrer Niki Lauda ist totEin Leben auf der Überholspur

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Lauda hatte 1976 einen Unfall auf dem Nürburgring mit schweren Verbrennungen überlebt. Nach seinem Karriere-Ende betrieb er eine eigene Airline, war TV-Experte und Berater.

Eine Hand greift nach einem Schnapsglas. (EyeEm / Rainer Fuhrmann)

Volltrunken am ArbeitsplatzWenn der Kollege trinkt

Ein Alkoholproblem ist keine reine Privatsache. Daher empfehlen Suchtberater, den Missbrauch am Arbeitsplatz offen anzusprechen. Denn die Krankheit geht oft auf Kosten der Kolleginnen und Kollegen – und bringt andere sogar in Gefahr.

Die FPÖ hat im Rahmen eines Moskau-Besuches mit der Putin-Partei Einiges Russland eine "Vereinbarung über Zusammenwirken und Kooperation" unterzeichnet (19.12.2016). (picture alliance / FPÖ LINZ / APA / picturedesk.com)

Das Ibiza-VideoRussland und Europas Rechte

Der Skandal um das Ibiza-Video des österreichischen Vize-Kanzlers und FPÖ-Politikers Hans-Christian Strache hat einmal mehr der Fokus auf die Zusammenarbeit Russlands mit rechten Parteien in Europa gelenkt.

20.05.2019
Kit Harington (links) und Emilia Clarke in einer Szene des Finales von "Game of Thrones". (dpa / Macall B. Polay/ HBO via AP)

„Game of Thrones“-FinaleFrust bei den Fans

Nach acht Jahren ist nun die erfolgreichste Serie der Fernsehgeschichte zu Ende gegangen: Die letzte Folge von „Game of Thrones“ wurde ausgestrahlt. Die hart gesottenen Fans waren bislang von der letzten Staffel enttäuscht. Aber es gibt Hoffnung.

18.05.201916.05.2019
Wiglaf Droste sitzt auf einer Bühne mit Zigarette im Mund. Im Hintergrund steht ein Mikrofon. (Imago / Teutopress)

Zum Tod des SatirikersBei Wiglaf Droste war nie "alles gut"

Bei der taz und dem Satiremagazin "Titanic" war Wiglaf Droste kurz Redakteur. Dann entschied er sich für das freie Schriftstellerdasein - schrieb Gedichte sowie ätzend-brillante Sprachglossen und Polemiken. Droste starb mit 57 Jahren.

Mayim Bialik, Jim Parsons, Johnny Galecki und Kaley Cuoco (v.l.) in einer Szene der Sitcom "The Big Bang Theory". (picture alliance / AP Photo / CBS / Darren Michaels)

Letzte Folge von "The Big Bang Theory"Nie mehr Bazinga!

Sie fachsimpeln über Quantenphysik, scheitern aber an alltäglichen Dingen und vor allem am Umgang mit Mitmenschen: die Nerds aus der Serie "The Big Bang Theory". Zu Hochzeiten schalteten fast 20 Millionen Zuschauer ein. Jetzt lief die letzte Folge.

15.05.2019
Verena Bahlsen bei einem Pressedinner zur Vorstellung ihres Restaurants "Hermann's" in Berlin. (picture alliance/dpa/Monika Skolimowska)

Debatte um NS-Zwangsarbeit Bahlsen-Erbin entschuldigt sich

Nach ihren umstrittenen Äußerungen zu Zwangsarbeitern in der Firma ihrer Familie hat Verena Bahlsen ihre Worte bedauert und sich entschuldigt. Ihr liege nichts ferner, "als den Nationalsozialismus und seine Folgen zu verharmlosen", sagte Bahlsen.

Jugendliche Migranten im Internierungslager in Tornillo, Texas, im Dezember 2018. Hinter einem Zaun laufen, begleitet von Wachpersonal, mehrere junge Menschen.  (picture alliance/dpa/AP Photo/Andres Leighton)

Ausstellung "Uncaged Art"Als Trump Kinder einsperren ließ

Zur Abschreckung ließ US-Präsident Donald Trump die Kinder illegaler Einwanderer von ihren Eltern trennen und in Lager stecken. Welche psychischen Folgen das für die Kinder hatte, die dort völlig isoliert lebten, zeigt die Ausstellung "Uncaged Art".

Seite 1/234
Mai 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Nächste Sendung

27.05.2019, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

u.a. Kalenderblatt
Vor 125 Jahren: Der amerikanische Schriftsteller Dashiell Hammett geboren

Der Theaterpodcast

Folge 14Der Stoff, aus dem der Osten ist
Szene aus "Düsterbuschs City Lights" am Theater Magdeburg (Theater Magdeburg)

Von einer Magdeburg-Reise kommen wir mit Fragen zurück: Welche Themen interessieren 30 Jahre nach dem Mauerfall das Publikum in den neuen Bundesländern? Muss man hier anders Theater machen? Und warum fallen Kritiken oft anders aus als Zuschauerreaktionen?Mehr

Folge 13Konfetti und Konflikte
Bühnenbild von Katrin Brack für „Immer noch Sturm“ am Thalia Theater Hamburg (Armin Smailovic)

Konfetti, Nebel und Schaumstoffquader: In Folge #13 des Theaterpodcasts schauen wir auf die Bühnenbilder von Katrin Brack und fragen am Beispiel der Bühnen Halle, wie viel Experimente das Stadttheater verträgt.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur