Seit 17:00 Uhr Nachrichten
Donnerstag, 05.08.2021
 
Seit 17:00 Uhr Nachrichten

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 23.08.2017

Studio 9 - Der Tag mit Sergey Lagodinsky Ratlosigkeit bei vielen Wählern

Moderation: Anke Schaefer

Der Rechtsanwalt und Publizist Sergey Lagodinsky (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Der Publizist Sergey Lagodinsky (Deutschlandradio / Manfred Hilling)

Knapp die Hälfte der Wähler weiß noch nicht, was sie bei der Bundestagswahl wählen soll. Wir sprechen mit unserem Studiogast, Sergey Lagodinsky von der Heinrich-Böll-Stiftung, auch darüber, warum die Grünen so an Sympathie eingebüßt haben.

Einen Monat vor der Bundestagswahl weiß fast die Hälfte der Wähler noch nicht, für wen sie am 24. September stimmen wollen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für die Frankfurter Allgemeine Zeitung hervor. So hoch wie derzeit, 46 Prozent, war der Anteil der Unentschiedenen in den vergangenen 20 Jahren so kurz vor der Wahl noch nie. Wir sprechen darüber mit unserem Studiogast Sergey Lagodinsky, Leiter des EU- und Nordamerika-Referats der Heinrich-Böll-Stiftung. Uns interessiert auch, wieso die Grünen nach Umfragen des Forsa-Instituts sich weiter verschlechtert haben und offenbar nur noch mit 7 Prozent Zustimmung am Wahltag rechnen können.

An einer Ladestation im Zentrum von Leipzig am Augustusplatz stehen Elektroautos - ein Tesla und ein Volvo - zum "Auftanken". (picture alliance / dpa / Volkmar Heinz)Staatliche Kaufanreize sollen den Kauf von Elektro-Autos attraktiver machen (picture alliance / dpa / Volkmar Heinz)

Die Bundesregierung hat in den vergangenen Jahren ihre Subventionen trotz ihrer Bekundungen zur Zurückhaltung kräftig aufgestockt. Das Volumen der Finanzhilfen und Steuervergünstigungen stieg im Zeitraum 2015 bis 2018 um rund ein Fünftel von 20,9 Milliarden Euro auf 25,2 Milliarden Euro. Unser Wirtschaftsexperte Gerhard Schröder erläutert die Zahlen aus dem neuen Subventionsbericht der Regierung. Wann sind Subventionen sinnvoll und wann überflüssig?

Nach achtjaehriger Verzoegerung sind die Bauarbeiten an der neuen Aula und Universitaetskirche St. Pauli.  (imago stock&people)In Leipzig wird über das neu aufgebaute Paulinum heftig debattiert (imago stock&people)

Für die einen ist es eine Kirche - für die anderen ein moderner Veranstaltungsort: Konzipiert ist das sogenannte Leipziger Paulinum als Aula und Universitätskirche St. Pauli zugleich. Als Nachfolgebau der 1968 auf Anweisung der SED gesprengten Unikirche schließt es eine jahrzehntlange Lücke im Herzen der Stadt. Die Leipziger diskutieren heftig über den Wiederaufbau. 

Kirill Serebrennikov, artistic director of the Gogol Center Theater, attends a book presentation at the Gogol Center in Moscow, 27 February 2013. Photo: Vladimir Astapkovich/RIA Novosti | (RIA Nowosti)Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow (RIA Nowosti)

Nach der Festnahme des russischen Regisseur Kirill Serebrennikow sprechen wir mit Lagodinsky über die zunehmenden Repressionen gegen Kulturschaffende und Bürgerrechtler in Russland. Was bedeuten die schwindenen Spielräume in der Zivilgesellschaft für die Aktivitäten deutscher politischer Stiftungen in Russland und ihre Zusammenarbeit mit einheimischen Projektpartnern?  (gem) 

Sergey Lagodinsky ist Rechtswissenschaftler und Publizist. Er leitet das Referat Europäische Union / Nordamerika der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung.  

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur