Sonntagsrätsel: 2824. Ausgabe

    Gesucht wurde: Anfang

    Ein aufgeschlagener Monatsplaner mit der leeren Spalte für den Montag.
    Montags beginnt die neue Woche? Einige sehr religiöse Menschen würden da widersprechen. © Pexels / Tara Winstead
    Moderation: Ralf Bei der Kellen · 05.09.2021
    Laut Verordnung bzw. Empfehlung No. 8601 der Internationalen Organisation für Normung (ISO) ist Montag der Anfang der Woche. Für sehr religiöse Menschen ist aber immer noch Sonntag der erste Wochentag.
    1. Frage
    Zur ersten Musik suchen wir einen US-amerikanischen Sänger und Pianisten, der dem Montag ebenfalls nicht viel abgewinnen konnte. 1956 veröffentlichte er das Lied "Blue Monday". Und auch, wenn sich das "blue" hier auf seine schlechte Stimmung bezieht, so schien Blau doch die Glücksfarbe des gesuchten Pianisten und Sängers zu sein, schließlich hatte er mit "Blueberry Hill" seinen größten Hit.
    Der zweite Buchstabe aus seinem wenig schmeichelhaften Künstlervornamen eröffnet das gesuchte Rätselwort.
    A – Fats Domino
    2. Frage
    Auch der Titel des zweiten Liedes ist "Blue Monday". In der Sendung zu hören ist dieser Klassiker des Synthiepop, bzw. der elektronischen Tanzmusik aus dem Jahr 1983 in einer Bluegrass-Version der US-amerikanischen Band Hayseed Dixie.
    Von welcher britischen Gruppe stammt das Original? Sie waren die Nachfolger der legendären Joy Division. Aus dem zweiteiligen Namen der Gruppe notieren Sie bitte den ersten Buchstaben.
    NNew Order
    3. Frage
    Hierzulande bedeutet die Formulierung "Blauer Montag" eher, dass man frei hat oder sich den Tag frei macht. Historischer Ursprung dieser Redewendung könnte sein, dass man die Kirchen zur Fastenzeit früher mit blauen oder violetten Tüchern schmückte – und dass die Fastenmontage oft arbeitsfrei waren. 1949 sang Evelyn Künneke das Lied "Der blaue Montag".
    1975 spielte sie gemeinsam mit ihrer Freundin Brigitte Mira in dem Film "Faustrecht der Freiheit". Wer war Regisseur, Autor und Produzent dieses Films und spielte außerdem noch die Hauptrolle? Der erste Buchstabe aus dem Familiennamen dieses Enfant terrible des westdeutschen Films bringt Sie der Lösung einen Schritt näher.
    F – Rainer Werner Fassbinder
    4. Frage
    Die vierte Musik beginnt mit einem Montagsmissgeschick, das sich dann durch die Woche fortsetzt. In dem Lied des britischen Duos Flanders & Swann "The Gasman Cometh" von 1963 zieht ein Handwerkerbesuch den nächsten nach sich.
    Gesucht wird der Produzent, der alle Alben von Flanders & Swann aufnahm. Geboren wurde er an einem Sonntag und auch sonst war er ein ziemliches Glückskind, denn ein Jahr vor dieser Aufnahme wurde er zum Produzenten der Beatles. Aus seinem Familiennamen soll der zweite Buchstabe gefunden und notiert werden.
    A – George Martin
    5. Frage
    Musik Nummer fünf stammt aus dem Jahr 1941 und trägt den Titel "Les bruits de Paris" und den Untertitel "Lundi au lit", also: Montag im Bett. Und so, wie im Deutschen der Montag der Tag des Mondes ist, ist im Französischen der Lundi der Dies Lunae‚ also der Tag der Mondgöttin Luna. Wir suchen den Sänger des Liedes. Von ihm stammen so berühmte Chansons wie "La Mer" oder "Douce France".
    Für die Lösung benötigt wird der vierte Buchstabe aus seinem Familiennamen.
    N – Charles Trenet
    6. Frage
    Auch das letzte Lied der Sendung startet am Montag und geht dann durch die Woche. In der Sendung zu hören sind Kid Kopphausen mit "Jeden Montag".
    Während für die abrahamitischen Religionen der Sonntag der erste Tag der Woche ist, ist laut Beschluss Nummer 8601 der Internationalen Organisation für Normung, kurz ISO, Montag der erste Wochentag. In welcher Stadt sitzt die ISO? Da es sich um eine internationale Organisation handelt, hat man vermutlich diesen neutralen Ort gewählt. In der deutschen Schreibweise hat der Städtename vier Buchstaben, in der französischen sechs, in der italienischen und rätoromanischen sogar sieben. Der erste Buchstabe ist in allen Schreibweisen derselbe. Und der beschließt das diesmal gesuchte Rätselwort.
    GGenf / Genève / Ginvera

    Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 – 8503 29 5608.

    Mehr zum Thema