Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 13.11.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Religionen

Sendung vom 10.11.2019

Pogromnacht 1938Der Lehrer wirft den ersten Stein

Familienfoto mit Vater, Mutter und drei Kindern in schwarz-weiß (privat)

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 fallen Nationalsozialisten über jüdische Geschäfte und Wohnungen, Schulen und Synagogen her – und ermorden hunderte Juden. Mirjam Pollin war damals 13, heute gehört sie zu den letzten lebenden Zeugen.

Sendung vom 03.11.2019Sendung vom 27.10.2019
Religiöse Souvenirs - Tassen, Anstecker und Figuren mit Jesus am Kreuz - in Medjugorje (imago / Westend 61)

Streit um Christus-Statue in MedjugorjeJesus - made in China

Aus aller Welt pilgern Katholiken ins bosnische Medjugorje. Auch um die Christus-Statue von Andrej Ajdič zu sehen. Die örtliche Kirche verdient mit der Vermarktung der Statue viel Geld. Der Künstler fühlt sich betrogen - und wehrt sich.

Sendung vom 20.10.2019Sendung vom 13.10.2019
Hinter einem riesigen Schuttfeld in Manheim ragt der Kirchenturm der Gemeinde auf. (Picture Alliance / dpa / Oliver Berg)

Eine Gemeinde im TagebaugebietDie Kirche weicht der Kohle

Der Ort Manheim gehört zu den letzten im Bistum Köln, der der Braunkohle weichen muss. Die Bewohner müssen sich von ihrem Dorf, aber auch die Gemeinde von ihrer Kirche verabschieden. Das löst viel Unmut aus, birgt aber auch Chancen.

Sendung vom 06.10.2019Sendung vom 29.09.2019
 Pappmasken von Ghandi werden von unterschiedlichen Menschen auf der Straße getragen. (AFP/ Dibyangshu SARKAR)

150. Geburtstag von Mahatma GandhiVerehrt wie ein Gott

In Indien ist Mahatma Gandhi überall gegenwärtig. Der gewaltlose Kämpfer gegen die britische Kolonialmacht war zwar Hindu, stand aber in vielem über den Religionen – und für manche ist er ein fleischgewordener Gott.

Zahlreiche Priester warten auf dem Petersplatz auf den Beginn einer heiligen Messe mit dem Papst. (dpa/ Boris Roessler)

Homosexualität im VatikanSchweigen begünstigt Machtmissbrauch

In seinem neuen Buch will der Journalist Frédéric Martel aufzeigen, wie stark der Vatikan von der unterdrückten Homosexualität vieler Kirchenmänner geprägt ist. Ihre Kultur des Schweigens habe die Vertuschung vieler Missbrauchsfälle begünstigt.

Sendung vom 22.09.2019
Betende buddhistische Mönche beim Almosengang in Hamburg. (Deutschlandradio / Mechthild Klein)

Buddhistische Mönche in HamburgKochen für gutes Karma

Als Buddha vor 2500 Jahren seinen Orden gründete, gab er den Mönchen und Nonnen feste Regeln: Sie sollten kein Geld annehmen und ihr Essen auf einem Almosengang erhalten. Wie funktioniert dieses Tauschsystem heute in Deutschland?

Sendung vom 15.09.2019
Ein Shiit betet in einer Moschee. (Chloe Sharrock / Le Pictorium)

Prinzip TaqiyaDie Notlüge im Islam

Darf man seinen Glauben in Todesgefahr verleugnen? Der Islam kennt für diesen Fall das Prinzip der Taqiya – doch dieses steht unter Beschuss: Islamische Hassprediger stellen es in Frage, Islamgegner konstruieren einen Schmähbegriff.

Sendung vom 08.09.2019
Seite 1/105
November 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Nächste Sendung

17.11.2019, 14:05 Uhr Religionen

Aus der jüdischen Welt

weitere Beiträge

Kirchensendungen

Kirchensendungen im Deutschlandradio Kultur
Buch der Bücher (AP)

Beiträge aus den katholischen und evangelischen Kirchensendungen finden Sie im Audio-Bereich (siehe Link). Zusätzliche Informationen gibt es im Internet auf den Seiten des Rundfunkbeauftragten der evangelischen Kirche in Deutschland sowie den Seiten der Hörfunkbeauftragten der Katholischen Kirche. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur