Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 27.02.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Donnerstag, 9. Januar 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Splitter Music Festival II
silent green, Berlin
Aufzeichnung vom 22.11.2019

Magnus Granberg
"Let Pass My Weary Guiltless Ghost"

Ensemble Skogen

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

Von Ulrike Timm

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Johanna Vering, Langenberg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Konversation: Nur wer zuhört, lernt
Von Christoph Quarch

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Nasser Limes
Das römische Erbe am Rhein
Gespräch mit dem Archäologen Steve Bödecker, Limes-Koordinator des Landes Nordrhein-Westfalen

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Malaqua" von Nicola Pugliese
Rezensiert von Maike Albath

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Sängerin Anna Depenbusch im Gespräch mit Katrin Heise

Eine Frau, ein Klavier: Das ist die Sängerin Anna Depenbusch. An ihrem 100 Jahre alten Flügel entstehen Lieder über das pralle Leben, Episoden aus dem Alltag. Für ihr Album "Echtzeit" hat sich die Liedermacherin etwas Besonderes ausgedacht.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Aus den Listen:
"Weber's Wintergrillen" von Jamie Purviance
Gespräch mit Thomas Fuchs

"Fliege fort, fliege fort"
Der neue Krimi eines Kinderpsychologen
Gespräch mit dem Autor Paulus Hochgatterer

Der australische Autor Richard Flanagan über die verheerenden Buschbrände
Von Vladimir Balzer

Buchkritik:
"Gegen die moderne Welt" von Mark Sedgwick
Rezensiert von Marko Martin

Gesa Ufer liest Musik:
"Sonne" von Balbina

Literaturtipps
Von Susanne von Schenck

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Wer war Rio Reiser?
Das musikalische Werk in der Retrospektive
Gespräch mit dem Musiker Lutz Kerschowski

Rio Reiser und Pop
Vorbild, Matrize und das vergiftete Kompliment
Von Klaus Walter

Der Heinrichplatz in Berlin-Kreuzberg wird 2020 in Rio Reiser Platz umbenannt
Gespräch mit Bezirksstadträtin Clara Herrmann

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Weltmusik

Puuluup - skurriles Duo aus Estland
Gespräch mit Wolfgang Meyering

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Samira El Quassil, Journalistin und Schauspielerin
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Küstenschutz in Zeiten des Klimawandels
- Immer höhere und breitere Deiche
- Der Deich darf nicht brechen
- Alte Pumpwerke reichen nicht
- Multifunktionale Schutzräume
Von Gerhard Snitjer

Ein Meter unter dem Meeresspiegel
Droht Pellworm der Untergang?
Von Philipp Abresch

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Christine Watty

"Queen and Slim" - Meisterwerk oder Black-Lives-Matter-Fan-Film?
Gespräch mit Susanne Burg

"Otis" - ein Fotoband über den legendären Graffitti-Writer
Gespräch mit Azadê Peşmen

Fundstück 166:
Alva Noto + Anne-James Chaton - Lune
Von Paul Paulun

14:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Cocktail im Blick, Blues im Herzen
David Johansen wird 70
Von Torsten Hempelt

Rio Reiser und Pop
Vorbild, Matrize und das vergiftete Kompliment
Von Klaus Walter

Nach dem "Year of Return"
Wandel auf Ghanas Musikmarkt?
Von Nele Posthausen

Werden Labels in den 2020ern überflüssig?
Gespräch mit Manuel Mantu Overbeck

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Black Pumas

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan

Iran-USA-Konflikt
Gegenseitige Warnungen und drohende Kriegsgefahr 
Von Tim O. Petschulat, Charlotte Bruneau, Kerstin Zilm  u.a.

Die Gefahr einer Eskalation in der Nahost-Region steigt. Als Reaktion auf die gezielte Tötung des einflussreichen Generals Soleimani durch das US-Militär hat der Iran die US-Streitkräfte als "Terroristen" eingestuft. Das iranische Parlament hat das Budget für die Auslandseinsätze der zuständigen Al-Kuds-Brigaden erhöht. Das irakische Parlament hat die Regierung aufgefordert, alle ausländischen Truppen des Landes zu verweisen. Die aufgeheizte Stimmung sowohl im Iran als auch im Irak droht sich zu verselbständigen. Es muss nicht zu einer ultimativen Zuspitzung im Konflikt zwischen den USA und dem Iran kommen. Aber es kann. Wohin kann die Eskalation im Konflikt zwischen Iran, Irak und USA im schlimmsten Fall führen? Wie kommt es, dass die früheren Erzfeinde Iran und Irak vereint gegen die USA vorgehen? Wie lange noch werden die Republikaner im Kongress dem Treiben ihres Präsidenten tatenlos zuschauen?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin
Moderation: Martin Mair

Gute Vorsätze
Neue Forschungsergebnisse zum besseren Durchhalten
Von Sven Kästner

Frühstücksei gegen Vitaminmangel
Was bringen funktionelle Lebensmittel?
Von Annegret Faber

19:30 Zeitfragen. Feature

Lawinen
Auf den Spuren der weißen Macht
Von Georg Gruber
(Wdh vom 27.11.2018)

Abseits der Piste lauert eine schneeweiße Gefahr: 90 Prozent der Skifahrer lösen ihre Lawine selbst aus. Oft endet ein Abgang tödlich.

Die Natur lässt sich nicht vollständig bändigen. Besonders im Winter zeigt sich das, wenn Lawinen zu Tal gehen. Die Menschen in den Alpen haben gelernt, mit dieser Gefahr zu leben. Doch immer mehr Skifahrer und Tourengeher locken die Schneefelder außerhalb der präparierten Pisten. Das Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF in Davos untersucht, was Lawinen auslöst und welche Dynamik sie entwickeln können. Klar ist auch: Die Erderwärmung ändert das Risiko für die Abgänge, weil Gletscher und Permafrost schmelzen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin
Aufzeichung vom 05.01.2020

Edward Elgar
Serenade e-Moll für Streichorchester op. 20

Karl Amadeus Hartmann
Concerto funebre für Violine und Streicher

Andrzej Panufnik
Konzert für Violine und Streichorchester

Béla Bartók
Divertimento für Streichorchester

Boris Brovtsyn, Violine
Spectrum Ensemble

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Freispiel

Stimme & Körper
Who Cares?!
Eine vielstimmige Personalversammlung der Sorgetragenden
Von Swoosh Lieu und Katharina Speckmann
Regie: Katharina Pelosi, Katharina Speckmann und Rosa Wernecke
Mit: Tanja Kämper, Laurette Rasch, Camilla Vetters, Billie Wernecke, Claudia Urbschat-Mingues, Daniela Hoffmann, Franziska Kleinert, Birte Schnöink, Susanne Daubner u.a.
Musik: Katharina Pelosi
Ton: Sebastian Ohm und Manuel Glowczewski
Produktion: NDR 2018
Länge: 53'28

Sorgearbeiterinnen - sie pflegen, erziehen, putzen, kochen. Wir sind alle auf ihre Arbeit angewiesen, trotzdem kommen sie kaum zu Wort. Welche Anliegen haben sie? Was stellen wir uns vor, wenn wir ihre Stimme hören?

Who Cares?! - Altenpflegerin, Kindergärtnerin, Krankenpflegerin - Frauen, die pflegen, erziehen, putzen, kochen. Wir sind alle auf ihre Arbeit angewiesen, trotzdem kommen sie kaum zu Wort. Was haben sie für Geschichten und Anliegen? Was erzählt sich allein durch ihre Stimmen? Tonfall, Höhe, Tempo, Wortwahl lassen uns einen Körper imaginieren. Aber liegen wir da immer so richtig? Und wann können wir endlich auf eine erfolgreiche Care-Revolution zurückblicken? Das Hörspiel ist eine Hommage an das Zuhören und ein feministischer Zugriff auf die Frage, wie die Stimme und die Art, wie gesprochen wird, mit gesellschaftlichen Anforderungen und Kategorisierungen zusammenhängen.

Swoosh Lieu ist ein feministisches Medienkunst und Performance-Kollektiv, gegründet 2009 in Gießen. Unter dem Namen Swoosh Lieu realisieren Johanna Castell, Katharina Pelosi und Rosa Wernecke zusammen mit anderen Künstlerinnen ihre Projekte. 2016-2018 arbeiteten sie unter dem Titel „What is the Plural of Crisis?“ mit einem erweiterten Team an einer Trilogie zu den Auswirkungen der Finanzkrise. Es entstanden die Performances „Who Cares?! - eine vielstimmige Personalversammlung der Sorgetragenden“, „Who Moves?! - eine performative Versammlung der Beweggründe“ sowie „Who Reclaims?! - ein collagiert er Streifzug durch die Raumfrage“. Ihre Performances wurden von zahlreichen Festivals eingeladen, u.a. vom Stückemarkt des Berliner Theatertreffens, dem Impulse Festivals sowie dem Festival Politik im freien Theater. In Zusammenarbeit mit dem NDR wurden „Who Cares?! und „Who Moves?!“ als Hörspiele adaptiert.

Katharina Speckmann, studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und arbeitet als Performerin, Autorin und Regisseurin in den Bereichen Performance/Zeitgenössisches Theater und Theater für junges Publikum. Sie ist u.a. Ensemblemitglied bei den „Zaungästen“ unter der Regie von Marion Schneider und Susanne Zaun sowie Gründungsmitglied des Künstler*innenkollektivs M O N S T R A.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Möllemann & der Fallschirm
Neues Küspert-Stück "Der Bundesbürger" in Münster
Gespräch mit Dorothea Marcus

Rio Reisers Spuren in der Pop-Geschichte
Von Klaus Walter

Kunstszene in Athen zwei Jahre nach der Documenta
Von Julian Ignatowitsch

Kulturpresseschau
Burkhard Müller-Ulrich

23:30 Kulturnachrichten

Von Oliver Thoma

Januar 2020
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

Posener Philharmonie in BerlinChopin, Tansman und Palester
(Antoni Hoffmann/Filharmonia Poznańska)

Künstler auf gepackten Koffern: In Polen eher die Regel als die Ausnahme. Die Filharmonia Poznańska stellte im Berliner Konzerthaus Exil-Komponisten vor: Aleksander Tansman und Roman Palester. Chopins e-Moll-Klavierkonzert spielte Rafał Blechacz. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur