Seit 10:05 Uhr Lesart
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 10:05 Uhr Lesart
Tagesprogramm Donnerstag, 3. Juni 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Musik mit Marcel Duchamp

Nicolaus A. Huber
"l'inframince - extended"
3 Sätze und eine Frankfurter Coda ad lib. (2013/14)
Ensemble Modern
Leitung: Ilan Volkov

Mathias Spahlinger
"akt, eine treppe herabsteigend"
für Bassklarinette, Posaune und Orchester (1998)
David Smeyers, Bassklarinette
Michael Svoboda, Posaune
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
Leitung: Jürg Wyttenbach

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Andreas Müller

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Hannes Langbein, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Gesellschaftliche Stimmung
Stopp den Vertrauensverlust!
Von Krisha Kops

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Outsourcing
Dänemark will Asylbescheide in Drittländern bearbeiten lassen
Gespräch mit Prof. Dr. Jochen Oltmer

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Schicksal" von Zeruya Shalev
Rezensiert von Carsten Hueck

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Medizinhistorikerin und Trans*frau Livia Prüll im Gespräch mit Katrin Heise

Über 50 Jahre lang lebte Livia Prüll als Mann, Cay-Rüdiger: Ehemann und Vater zweier Kinder. Und wusste doch: Ich bin eine Frau. 2014 ließ sie ihr Geschlecht offiziell angleichen. Seither fühlt sich die Medizin-Historikerin als „Trans* im Glück“.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

"Der populistische Planet"
Berichte aus einer Welt in Aufruhr
Gespräch mit Jonas Lüscher und Michael Zichy

Werkstattgespräch
Cornelia Funke über ihre Arbeit am neuen Drachenreiter-Buch
Von Kerstin Zilm

Buchkritik:
"Giganten der Gelehrsamkeit" von Peter Burke
Rezensiert von Eike Gebhardt

Umstritten
"Mein Kampf" erscheint in kritischer Edition in Frankreich
Gespräch mit Dirk Fuhrig

Florian Werner liest Musik: "„erso & sieso“ von Attwenger

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Echo-Nachfolger
Zum ersten Mal wird der Deutsche Jazzpreis verliehen
Gespräch mit Celine Rudolph

Tonträgermarkt
Warum junge Klassikmusiker*innen an der CD festhalten
Von Hannah Schmidt

Musikbuch:
Alessandro Bariccos "Hegels Seele oder die Kühe von Wisconsin"
Von Rainer Pöllmann

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Weltmusik

Das Album "Ranavalona" von Awori/Twani
Gespräch mit Olga Hochweis

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Dr. Ulf Poschardt, Die Welt
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Deutschland sucht SED-Opferbeauftragten
Braucht es das noch?
Von Christoph Richter

Wiederbelebtes Wittenberge
Warum es Kreative in die Provinz lockt
Von Vanja Budde

Pieks und weg
Die wachsende Impfbereitschaft von Deutsch-Türken in Berlin
Von Luise Sammann

Podium: Kulturkampf in den USA
Von Doris Simon

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

1.500 Folgen "Wer wird Millionär?"
Warum gucken wir das immer noch?
Prof. Dr. Lothar Mikos, Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf"

Zwischen den Zeilen von Großmutters Tagebuch
Fotoausstellung über Ideologien
Gespräch mit Johanna Diehl

Sailor Moon is back!
Die Manga-Gemeinde jubelt
Gespräch mit Dinah Zank

Vorgespielt: Beyond Your Eyes
Ein Spiel mit "Blinzelsteuerung"
Gespräch mit Marcus Richter

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

No Angels feiern Jubiläum mit ihrem neuen Album "20"
Gespräch mit Lucy Diakovska

"Soberish"
Liz Phair ist nach elf Jahren zurück mit neuem Album
Gespräch mit der Künstlerin

Das Projekt "Field Kit"
Die Maschine übernimmt die Macht
Von Oranus Mahmoodi

Sex, Liebe, Rebellion
Fathoeburger und "Medium Rare"
Von Norman Müller

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession Gina Éte

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan

Flucht nach Litauen
Regimegegner aus Belarus unter Schock
Von Markus Nowak

Seit Beginn der Massenproteste flohen tausende Belarussen ins Nachbarland Litauen. Sie suchten in der EU Schutz vor Repressionen. Viele flohen oft nur für wenige Tage, doch fast ein Jahr nach Beginn der Proteste hat sie der „Exil-Alltag“ eingeholt. Und die aktuellen Ereignisse zeigen, dass das noch länger so bleiben kann und dass niemand vor Lukaschenko sicher ist: Ein Flugzeug der irischen Fluggesellschaft Ryanair, das von dem EU-Staat Griechenland in den EU-Staat Litauen unterwegs war, wird gezwungen, in Minsk zu landen, um den Oppositionellen Roman Protasewitsch zu verhaften. Damit hat Diktator Lukaschenko nicht nur internationales Recht gebrochen, sondern er zeigt auch, dass er keine Angst vor den Reaktionen der USA und EU hat. Weil er Putin als Beschützer hinter sich weiß? Weil die bisherigen Sanktionen der EU nicht die treffen, die sie treffen sollen? Wie reagieren die belarussischen und russischen Flüchtlinge in Litauen darauf? Und können die Online-Medien wie der Kanal „Nexta“ auf Telegram etwas dagegensetzen?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin
Moderation: Kim Kindermann

Schreiben gegen Stress
Skizzen aus der Pandemie
Von Katja Ridderbusch

Gedankenlesen
Wie gut funktioniert der Blick ins Hirn?
Von Carina Schroeder

19:30 Zeitfragen. Feature

Bedingungslose Liebe?
Wie Mütter ihre Töchter prägen
Von Julia Riedhammer
(Wdh. vom 17.09.2020)

Seit 2008 untersucht die TU Chemnitz die Beziehungen innerhalb der Familien und attestiert Töchtern und Müttern ein extrem gutes Verhältnis. Anders als noch vor Jahren. Was hat sich geändert? Eine persönliche Spurensuche.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Palau de la Música Catalana, Barcelona
Aufzeichnung vom 25.05.2021

Joseph Haydn
Streichquartett Nr. 27 D-Dur op. 20 Nr. 4

Felix Mendelssohn Bartholdy
Capriccio e-Moll op. 81 Nr. 3

Anton Webern
Fünf Sätze für Streichquartett op. 5

Dmitrij Schostakowitsch
Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 122

Cuarteto Casals:
Vera Martínez-Mehner, Violine
Abel Tomàs-Realp, Violine
Jonathan Brown, Viola
Arnau Tomàs-Realp, Violoncello

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Freispiel

Schwerpunkt: Wie wir wohnen
Kiez und Kies
Von Carmen Gräf, Martin Daske, Burkhard Schmid
Regie: Martin Daske
Mit: Carmen Gräf, Oliver Brod
Ton und Komposition: Martin Daske
Produktion: SWR 2017
Länge: 54'14

Holterklapolter. Wenn Touristen mit Rollkoffern anrücken, dann ist klar: Ein Kiez ist angesagt. Wird ein Stadtteil von den Koffern und ihren Besitzern überrollt, nennt man das Gentrifizierung. Und die bringt Konflikte.

Man hört es schon von Weitem, wenn Rollkoffer über die Straßen klappern. Sie sind oft ein Zeichen für die Ankunft von Touristen, die dann wiederum oft ein Zeichen dafür sind, dass es ein Kiez geschafft hat. Geschafft - das bedeutet, der Kiez ist angesagt und begehrt. Doch schnell wird ein Stadtteil von den Koffern und ihren Besitzern überrollt. Gentrifizierung nennt man das. Mit neuen Menschen kommen neue Verhaltensweisen und Moden, Konsumgewohnheiten und Bedürfnisse. Und hinterdrein kommen Investoren-Raffgier, Mietenexplosion, Wohnungsnot. In Berlin hat dieser Prozess in den letzten Jahren mächtig Fahrt aufgenommen. Zugleich nutzt eine wachsende Zahl von Menschen die Stadt als politischen, ökologischen und sozialen Proberaum. Invest in Berlin? Kies statt Kiez? Wie klingt und klingelt die Gentrifizierung, wenn man aktuelle und künftige Entwicklungen belauscht und sich darauf einen Reim macht?

Carmen Gräf, geboren 1967, war rund zehn Jahre Radio- und Fernsehredakteurin und arbeitet derzeit als freie Journalistin, Autorin und Produzentin in Berlin - unter anderem für RBB Radio und Fernsehen, verschiedene ARD-Sender sowie Deutschlandfunk Kultur. Sie interessiert sich für Überraschungen, Widersprüche und Konflikte in aktuellen Diskursen.

Martin Daske, geboren 1962 in Berlin, ist freischaffender Komponist, Autor und Künstler in Berlin. Seine kompositorische Ausbildung erhielt er in den USA am Dartmouth College bei Christian Wolff, in Krakau und am Mozarteum Salzburg bei Boguslaw Schaeffer. Daske entwickelte in seinem kompositorischen Schaffen u.a. eine Form dreidimensionaler Notation („Folianten"). 2002 Gründung des Duos „Die Klangschürfer“ mit dem Sprachkünstler Rainer Rudloff. Seit 1989 ist er einer der beiden künstlerischen Leiter der Konzertreihe „Unerhörte Musik“ in Berlin, seit 1993 betreibt Daske das Produktionsstudio tribord studio und seit 2015 ist er Co-Organisator des „Komponistenforums Mittersill“. Zahlreiche Hörspiele und andere Radioarbeiten, zuletzt „Do Not Leave Your Luggage Unattended“ (SWR 2018) und „WALLS #Oaxaca #Venice“ (WDR 2021), sowie Klanginstallationen, Kinderhörspiele, Theater- und Filmmusiken.

Burkhard Schmid, geboren 1955 in Frankfurt am Main, absolvierte ein Studium der Germanistik, Theaterwissenschaften und Philosophie in Marburg und Berlin. Es folgten zahlreiche Schauspielkurse bei Schülern von Lee Strasberg und Jerzy Grotowski. Er war Mitglied des Wandertheaters Hundertfleck und in den USA unterwegs mit dem New York Street Theatre Caravan. Er übersetzt und adaptiert fürs Hörspiel und führt Regie in zahlreichen Produktionen für Radio und Hörbuch. Drei davon wurden zum Hörspiel des Monats gewählt. Für „Unerwartete Ereignisse“ von Heinz von Cramer wurde er mit dem Kurd-Laßwitz-Preis ausgezeichnet. Den Deutschen Hörbuchpreis erhielt er für „Deutschland - Erinnerungen einer Nation“ von Neil MacGregor.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Nach 50 Jahren Realität
Verleger Gerhard Steidl eröffnet "Kunsthaus Göttingen"
Gespräch mit Gerhard Steidl

Auszeichnung einer frischen Szene
Die Gewinner der ersten Deutschen Jazzpreises
Von Niklas Wandt

Explosive Gedankenwelt
Heiner Goebbels vertont Henri-Michaux-Text in Wien
Gespräch mit Martin Pesl

"Ring des Nibelungen" überschrieben
Ersan Mondtag inszeniert Neufassung am Berliner Ensemble
Gespräch mit André Mumot

Heilender Humor
Israelische Künstlerin Yael Bartana im Jüdischen Museum Berlin
Von Simone Reber

23:30 Kulturnachrichten

Von Thomas Jaedicke

23:50 Kulturpresseschau

Von Burkhard Müller-Ullrich

Juni 2021
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Ein Leben im Blick der SecuritateDie Akte Hanna
Notiz über die Beschattung von Helga Höfer durch die Securitate. (Quelle: Senta Höfer)

Die Rumäniendeutsche Helga Höfer arbeitete in Bukarest als Journalistin für den Bayerischen Rundfunk. Das machte sie interessant für den Geheimdienst. Über dreißig Jahre später öffnet ihre Tochter Senta Höfer die nun zugängliche Securitate-Akte.Mehr

Hörspiel: Drei Menschen und eine Ehe am Abgrundwing.suit
Ein Fallschirmspringer in freiem Fall. wing.suit - Dramatische Dreiecksgeschichte (EyeEm / Jonathan Murrish)

Marie und Florian, verheiratet, zwei Kinder, wohlsituiert, geben nach außen hin ein wunderbares Paar ab. Aber beide sind in ihren festgefahrenen Rollen nicht glücklich. Als Marie erkrankt, bricht die fragile Konstruktion ihrer Beziehung zusammen.Mehr

Musiker über das Älterwerden Never get old?
Rock am Ring 2012 (picture alliance / dpa / Thomas Frey)

Wie wird man im Musikgeschäft alt? Wie lebt es sich in einem Körper, der nicht verdrängen kann, dass er einmal jünger war? Was sind die Risiken und Nebenwirkungen von Liveauftritten, langen Tourneen und ständigem kreativen Output? Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Buch über Alexej NawalnyWas den Kremlkritiker antreibt
Eine drei Meter hohe Installation zeigt vor dem Brandenburger Tor einen "kleinen Alexej Nawalny", wie er den "übergroßen Wladimir Putin" tritt. Die Figur war Teil des Karnevalswagen des diesjährigen Düsseldorfer Rosenmontagszugs, den die Aktivisten von „Freies Russland NRW“ nach Berlin brachten. Entworfen hat sie der Düsseldorfer Künstler J. Tilly. (picture alliance / dpa /Jörg Carstensen)

Wieso ist der Kremlkritiker Alexej Nawalny freiwillig nach Russland zurückgekehrt, obwohl ihm klar war, dass er inhaftiert werden könnte? Vor Ort könne er mehr bewirken als vom Ausland aus, sagt Politikwissenschaftler Jan Matti Dollbaum.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur