Seit 22:03 Uhr Literatur

Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 22:03 Uhr Literatur
Tagesprogramm Freitag, 11. August 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

documenta 14: Every Time A Ear di Soun
Between a Gunshot and a Whisper
Von Maria Chavez
Produktion: documenta 14/ Deutschlandfunk Kultur 2017
Länge: 42'12
(Ursendung)

Geräuschplatten aus den 1960er-Jahren als Ausgangspunkt für Turntablism von heute.

Anschließend:
Säugling. Duschkopf. Damenschritte. Eine polymorphe Klangbibliothek (Ausschnitt)
Von Felix Kubin
Länge: 12‘44

Anhand sezierter Aufnahmen von Toneffekten aus aller Welt, die in den 1960er-Jahren ursprünglich als Playback-Material vorgesehen waren, wird hier ein Raum des Hörens zwischen Gewehrschuss und Geflüster erschlossen.
"Between a Gunshot and a Whisper" nutzt vergessene Tonbeispiele und komprimiert sie zu Vignetten einer abstrakten Geschichte des Klangs.

Maria Chávez, geboren 1980 in Lima, Peru, ist Turntablistin, Klangkünstlerin und DJ. Sie prägte den Begriff des abstrakten Turntablism. Ihr Klangskulpturen, Installationen und Performances befassen sich mit den Themenkomplexen Zufall und Scheitern.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Carsten Beyer

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 350 Jahren: Die Kurfürstin Anna Maria Luisa de' Medici geboren

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Klaus Böllert
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Zwischen Kontrolle und Kumpanei: Wirtschaftspolitik auf dem Prüfstand
Von Roland Tichy

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Fisch
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Können Tiere Kunst verstehen?
Gespräch mit Dr. Andreas Weber, Biologe und Philosoph

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

"Lazare und der tote Mann am Strand" von Robert Hültner
Vorgestellt von Thomas Wörtche

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Venedig" von Jiro Taniguchi
Rezensiert von Tabea Grzeszyk

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Missionar nordischer Musik
Matthias Hanselmann im Gespräch mit Andreas Peer Kähler

Der Dirigent, Komponist und Musikpädagoge Andreas Peer Kähler ist ein Pionier: Er hat das Berliner Sibelius-Orchester gegründet und die Deutsch-Skandinavische Jugend-Philharmonie, er hat unbekannte Werke finnischer, schwedischer, dänischer und isländischer Komponisten in deutsche Konzertsäle gebracht und mit ihnen Kuhglockengeläut, Windmaschinensausen und Autohupen. Mit 13 Jahren entdeckte Kähler Hendrik Ibsens "Peer Gynt" und tauchte ein in die Welt dieses Antihelden, der, begleitet von Trollen, skrupellos, größenwahnsinnig und narzisstisch nach Macht und Frauen giert. 13 Mal hat der junge Kähler Ibsens Werk gelesen und sich so mit Gynt identifiziert, dass er seinen zweiten Vornamen von Peter in Peer umwandelte. Der nordischen Philosophie und Sagenwelt blieb Andreas Peer Kähler bis heute treu.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl
u.a. Lyriksommer

Der lyrische Tageskommentar
Von Dominik Erhard

Das Projekt Kettengedicht auf Deutschlandfunkkultur.de
Gespräch mit Ulf Stolterfoht, Lyriker, Essayist und Verleger

Buchkritik:
"Mein fremder Vater“ von Sorj Chalandon
Rezensiert von Sigrid Brinkmann

"Beton Rouge":
Simone Buchholz' neuer Krimi
Von Andrea Gerk

Ihr Buchhändler empfiehlt:
Stories! Die Buchhandlung in Hamburg
Gespräch mit Frank Menden

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Haino Rindler

"Der Äthiopische Elvis": Gesangslegende Alemayehu Eshete in Deutschland
Von Thorsten Bednarz

Das muss man gehört haben oder auch nicht
Von Oliver Schwesig

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik

Französischer Geist und deutsche Romantik:
Morgen ist das 387. Wartburg-Konzert
Gespräch mit Marlene Ito und Andreas Timm

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Basil Kerski, Chefredakteur Deutsch-Polnisches Magazin "Dialog"
Moderation: Marcus Pindur

12:50 Mahlzeit

Vorsicht Rohkost: Keime auf frischem Salat
Von Udo Pollmer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Hidden Champions - Boomtown Jena
Von Henry Bernhard

Wildcampen in Schleswig-Holstein - ein legaler Selbstversuch
Von Johannes Kulms

Rettungsgasse bilden - Fahrlehrer in Ostwestfalen-Lippe üben es jetzt
Von Jörn Haarmann

Rettungsgasse in Baustelle, aber wie? - Angriff von außen
Von Irena Hanft

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

LudderDadda: Erschöpft vom Lutherkapitalismus
Gespräch mit dem Historiker Achim Landwehr

Das Lesen der Anderen: SZ-Magazin
Gespräch mit Michael Ebert

Miniatur-Riot-Wonderland auf Kampnagel
Von Swantje Unterberg

Weil's meinen Körper ziert, drum bin ich tätowiert!
Von Gesa Ufer

14:30 Kulturnachrichten

Von Britta Bürger

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

„Gehe nicht über Los …“
Von Spielen, Spielern und Spieleerfindern
Von Annette Bäßler
Moderation: Fabian Schmitz

Spiele zu spielen macht Spaß - ganz klar! Und jeder Mensch spielt oder hat es zumindest mal getan. Kleine Kinder spielen mit allem, was ihnen in die Hände fällt. Es ist ihre Art, die Welt um sie herum zu entdecken. Ältere Kinder und Erwachsene spielen, weil es gute Laune macht und weil man dabei in verschiedenen Rollen schlüpfen kann. Auch sie lernen bei Spiel: Fairness zum Beispiel, Taktik und Geschick.
Etwa 1700 neue Spiele gibt es jedes Jahr zu kaufen: Karten- und Brettspiele, Strategiespiele, Sportspiele, Computerspiele - alle entwickelt von eifrigen Spiele-Erfindern für ebenso eifrige Spieler-Menschen. Von ihnen, ihren Lieblingsspielen und Spiel-Erlebnissen erzählt dieses Feature.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

Gefühlvoll, poetisch, deutsch: Von Eden zu Gast
Gespräch mit Christoph Letkowski, Sänger und Schauspieler

Das muss man gehört haben oder auch nicht
Von Oliver Schwesig

Großmaul, Produzent und Rapper mit Schnauze und neuem Album "Herz"
Gespräch mit dem Musiker Moses Pelham

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke und Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Britta Bürger

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Wortwechsel

…Und dann war die rot-grüne Mehrheit futsch - Niedersachsen vor Neuwahlen
Es diskutieren:
Anja Piel, Vorsitzende der Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen im niedersächsischen Landtag
Detlef Tanke, Generalsekretär der niedersächsischen SPD
Dirk Toepfer, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtags Fraktion
Stefan Birkner, stellvertretender Fraktionschef und Landeschef der FDP Niedersachsen

Moderation: Annette Riedel

Der überraschende Seitenwechsel einer grünen Landtagsabgeordneten zur oppositionellen CDU-Fraktion hat Rot-Grün die letzte Regierungsmehrheit in einem Flächenland gekostet. Wenige Wochen nach der Bundestagswahl wird nun in Niedersachsen im Oktober vorgezogen neu gewählt.
Gleichzeitig sieht sich der amtierende niedersächsische Ministerpräsident Weil von der SPD im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal einigen Vorwürfen ausgesetzt. Er habe sich als Aufsichtsratsmitglied den Interessen von VW zu sehr verpflichtet gefühlt und dabei seine Kontrollfunktion und das Gemeinwohl aus den Augen verloren, sagen CDU und FDP.
Muss das VW-Gesetz, das der Regierung des Landes Niedersachsen als zweitgrößtem Anteilseigner des Autokonzerns zwei Aufsichtsratsposten sichert, verändert werden? Welchen Einfluss haben die Ereignisse in Niedersachsen auf die anstehenden Bundestagswahlen - wem schaden sie, wem nutzen sie? War der Fraktionswechsel der Abgeordneten von Grün zu Schwarz Verrat am Wählerwillen, oder Ausdruck von Unabhängigkeit und Gewissensfreiheit von Abgeordneten, wie sie das Grundgesetz garantiert?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Miron Tenenberg

Juden und Araber

Ein Muslim als Judenretter
Der ägyptische Arzt Mohamed Helmy rettete einige Juden vor dem sicheren Tod. Zwei Bücher und ein Film kommen nun über ihn heraus.
Von Jens Rosbach

Muslims an der Universität Haifa
In Haifa leben Juden und Araber traditionell miteinander in einer Stadt. Die drittgrößte Hochschule des Landes gilt als die liberalste Israels.
Von Steve Neuwirth

Zum Schabbat: Syrische Interpretation von "Hine Ma Tow" von Willy Schwarz.

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Lyriksommer
Das Universum als Gegenüber
Tomas Venclova - Litauens Stimme in der Weltliteratur
Von Carsten Hueck
(Wdh. v. 15.04.2014)

Dissident, moderner Klassiker und Kosmopolit - der Lyriker Tomas Venclova.

Einst war er Dissident, heute ist er einer der größten zeitgenössischen Lyriker: der 1937 im litauischen Klaipėda geborene Tomas Venclova. Geprägt von den wechselnden und langanhaltenden Okkupationen seiner Heimat durch Hitlers Deutschland und Stalins Sowjetunion wurde aus ihm ein Exilant in den USA, der zum modernen Klassiker reifte. Venclova ist ein Unzeitgemäßer, dessen Gedichte durch strenge Form und rhythmischen Klang beeindrucken. Stoisch widersetzen sie sich schneller Vereinnahmung und unterhalten einen stillen Dialog mit den Dichterikonen des 20. Jahrhunderts, die Venclova früh persönlich kennenlernte: mit Anna Achmatowa, Joseph Brodsky, Czeslaw Miłosz und Boris Pasternak.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Verbier Festival
Combins Saal, Verbier (Schweiz)
Aufzeichnung vom 31.07.2017

Aaron Copland
"El Salón México" für Orchester

Witold Lutosławski
Tänzerische Präludien für Klarinette und Kammerorchester

Artie Shaw
Klarinettenkonzert

Sergej Prokofjew
Auszüge aus der Ballettmusik zu "Romeo und Julia" op. 64

Martin Fröst, Klarinette
Verbier Festival Orchester
Leitung: Joshua Weilerstein

22:00 Uhr

Einstand

Richard Strauss
Violinsonate Es-Dur op. 18

Tobias Feldmann, Violine
Boris Kusnezow, Klavier

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Vera Linß

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann
u.a. Lyriksommer

Der Widerborstige:
Jean-Marie Straub bekommt den Ehrenleoparden
Gespräch mit Anke Leweke

Der lyrische Tageskommentar
Von Dominik Erhard

Die Tochter vom Arvenhof
Volksstück mit Kirchner-Bühnenbild
Gespräch mit Jörn Florian Fuchs

Kulturpresseschau
Von Klaus Pokatzky

23:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

August 2017
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

"German Zero"Wie ein Bürgerrat das Klima retten will
Berber sitzt im Wuestensand, Marokko, Merzouga. (imago images / blickwinkel / M. Woike)

Das Klimapaket der Bundesregierung reicht nicht, um einen entscheidenden Beitrag zur Klimawende zu leisten, sagen Kritiker. Die Bürgerinitiative "German Zero" will ein Gesetz einbringen, dass der Politik höhere Ziele setzt, das Klima zu schützen.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Ersan Mondtags "Die Verdammten" in KölnUnter Untoten
Eine lange Tafel, an deren beiden Enden zwei Frauen sitzen. Eine Frau sitzt auf dem Tisch. Im Hintergrund ist ein überdimensioniertes Foto eines Babys zu sehen. Dahinter ist eine Treppe zu sehen, auf deren oberen Ende ein Mann sitzt. Über allem liegt eine Schicht weiße Federn. (Birgit Hupfeld / Schauspiel Köln)

Ersan Mondtag inszeniert Luchino Viscontis „Die Verdammten“ am Schauspiel Köln. Das Stück über eine deutsche Industriellenfamilie, die sich mit den aufstrebenden Nationalsozialisten einlässt, lässt für unseren Kritiker Michael Laages Fragen offen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur