Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 16.11.2019
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
Tagesprogramm Dienstag, 28. März 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Das kuratorische Prinzip
Der Siegeszug des Diskursiven in der Neuen Musik
Von Florian Neuner

Die Kuratoren sind im Kommen: Nicht nur in der Kunst, auch im Musikbetrieb drängen Vermittler und Konzepte in den Vordergrund.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Manuela Krause

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 175 Jahren: Die Wiener Philharmoniker geben ihr erstes Konzert

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Christina-Maria Bammel
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Das totale Training oder: Was ist eigentlich Qualifikation?
Von Dr. Gesine Palmer

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Gäbe es Kunst - ohne Papier?
Lothar Müller, Honorarprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin, Redakteur im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

New York: Elfriede Jelinek nimmt sich Trump vor
Von Georg Schwarte

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

„Drachensieg“ von Naomi Novik
Rezensiert von Elena Gorgis

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Von der Leipziger Buchmesse
Der "Prinz" mit Courage
Susanne Führer im Gespräch mit dem Sänger und Musiker Sebastian Krumbiegel

Mit "Küssen verboten" und "Ich wär so gerne Millionär" sangen sich "Die Prinzen" in die Herzen ihrer Fans. Beide Liedtexte hat Sebastian Krumbiegel geschrieben, dessen musikalische Karriere bei den Thomanern in Leipzig begann. Seine Liebe zum Pop entdeckte der Sohn einer Familie, in der klassischer Gesang und Chormusik groß geschrieben wird, als Jugendlicher. Er verkaufte seine Queen-Plattensammlung, um sich ein Schlagzeug anzuschaffen und gründete bald seine erste Band "Phönix". Es folgten die "Herzbuben". Nach der Wende nannten sie sich "Die Prinzen" und feierten in den 90-Jahren ihre größten Erfolge. Bis heute sind die Musiker regelmäßig auf Tournee. Sebastian Krumbiegel ist längst auch Solo unterwegs und engagierte sich immer auch politisch. Seit vielen Jahren ist er Schirmherr des Leipziger Rockfestivals "Courage zeigen". Diesen Titel trägt auch sein Buch, das gerade erschienen ist. In kurzen Episoden erzählt er aus seinem Leben und geht der Frage nach "Warum eine Leben mit Haltung gut tut".

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Saleem Haddad - Liebe unter Männern in einer islamischen Gesellschaft
Von Gerd Brendel

Entführt in Tschetschenien - "Geisel" von Guy Delisle
Gespräch mit dem Autor

"Zeitfieber" von Simon Garfield
Rezensiert von Frank Kaspar

Literaturtipps
Von Tobias Wenzel

"Beim beliebten Türhüter des Gesetzes": Kafka und Murakami im Videospiel
Von Christoph Spittler

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Olga Hochweis

Auf der Suche nach Stille - Das Debütalbum des Duos Vil
Von Martin Risel

Soundscout: Golf aus Köln

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik ROC

Tauchübungen mit Delius - die Schola des Rundfunkchores
Von Philipp Quiring

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: André Hatting

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Das Hakenkreuz-Haus
Wie die Stadt Soest mit ihrer Nazi-Vergangenheit umgeht
Von Michael Frantzen

Es ist eines der ältesten Fachwerkhäuser Soests, der westfälischen Kreisstadt: Das „Haus Kuhfuß“. Ein architektonisches Schmuckstück, unter Denkmalschutz stehend. Allerdings eines mit einer dunklen Geschichte: Anfang des Zweiten Weltkrieges von alliierten Bombern zerstört, wurde es als Vorzeigeprojekt von den Nazis wiederaufgebaut - inklusive Nazi-Ornamente. Hakenkreuze, Runen und eine Fratze, die angeblich Winston Churchill darstellen soll: Das volle Programm. Alles heute noch gut sichtbar. Ist das OK? Oder gehört das weg? Darüber entbrannte Mitte der 2000er in Soest eine hitzige Debatte, die bis heute nachwirkt. Michael Frantzen hat sich in Soest auf Spurensuche begeben und dabei herausgefunden, dass das Haus Kuhfuß nicht das einzige Gebäude mit brauner Vergangenheit ist

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Frage des Tages:
Geheimkonzert gegen Pegida - funktioniert das?
Zum Überraschungsauftritt der Toten Hosen in Dresden
Gespräch mit Johannes Filous, einer der Gründer von Straßengezwitscher

Streitfall "PietSmiet": Ist das Streaming oder ist das Rundfunk?
Gespräch mit Dennis Brammen, Gamer und Geschäftsführer bei PietSmiet

Gestalten! Waschbeton
Von Marietta Schwarz

Das Lesen der Anderen: "Die Epilog"
Gespräch mit Steffen Greiner

14:30 Kulturnachrichten

Von Elena Gorgis

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Medientag

Moderation: Patricia Pantel

Lesecrew: Bücher, die von "den Neuen" erzählen
Von Regina Voss

Kommunikation früher: Der Bote
Von Annette Bäßler

Kinotipp: 'Boss Baby' und 'Conni und Co 2'
Von Gabriela Grunwald

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Soundscout: Golf aus Köln
Von Martin Risel

Ex-Sex-Pistol Johnny Rotten für Brexit und Trump

Was ist das für eine Melancholie? Die Berliner Band Chaplin
Gespräch mit Sänger und Texter Dominic Hoffmann

Dark-Side-Of-The-Moon-Mischpult für 1,8 Mio Dollar versteigert

Serie 1967: Über den Pop streiten - Podiumsdiskussion zum Buch
Von Till Lorenzen

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Elena Gorgis

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Öl, Gas und Kohle statt Wind und Sonne - Trumps Energiepolitik
Von Kerstin Zilm

Moderation: Andre Zantow

Die Obama-Administration hat nach den monatelangen Protesten im vergangenen Jahr den Weiterbau der „Dakota Access Pipeline“ stoppen lassen. Die Rohre gehen direkt an einem Reservat der dortigen indigenen Bevölkerung vorbei und könnten bei einem Leck den „heiligen“ Boden und das Trinkwasser verunreinigen. Zudem liegt ein Friedhof der Ahnen in unmittelbarer Nähe. Die Trump-Regierung hat das Protestcamp schnell räumen lassen und in diesen Tagen soll das erste Öl vom Norden in den Süden der USA transportiert werden. Ein Fingerzeig auf die neue Energiepolitik.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Abgasskandal
Moderation: Gerhard Schröder

Aktionäre klagen gegen VW
Von Alexander Budde

Der Fall Renault - Jahrzehntelanger Abgasbetrug
Von Jürgen König

Der Fall Fiat
Betrug wie bei VW - aber ohne Konsequenzen
Von Peter Sawicki

19:30 Zeitfragen. Feature

Deutschland - Papierverschwenderland
Von Christina Rubarth

Deutschland ist spitze im Papierverbrauch. Fast 260 Kilo sind es pro Kopf im Jahr - und das im digitalen Zeitalter.

Wir Deutschen sind Weltmeister im Papierverschwenden. Zwar hinter Belgien/Luxemburg nur Vizeweltmeister. Aber das ist eh ein Titel, mit dem sich niemand schmücken kann. Fast 260 Kilo Papier verbrauchen wir pro Jahr und Kopf. Dreieinhalb mal mehr als China, fast doppelt so viel wie Frankreich. Ein Mensch in Afrika kommt im Vergleich mit nur 10 Kilo im Jahr aus. Muss das sein? Sollte in Zeiten von Tablets, Mails, Smartphones und digitalen Speichermedien Papierverschwendung nicht längst Geschichte sein? Unsere Reporterin wagt einen Selbstversuch: Ist ein papierloses Leben möglich? Wo können wir an Papier sparen oder zumindest auf Recyclingpapier bauen? Und wo klappt es gar nicht?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Janáček Theater Brno
Aufzeichnung vom 26.01.2017

Josef Suk
"Zrání" (Lebensreife), Sinfonische Dichtung op. 34

ca. 20.45 Konzertpause:
"Bis heute faszinierend"
Volker Michael im Gespräch mit Marlene Lichtenberg über die Musik des Komponisten Jan Novák, der sich eng an die antike Artikulation des Lateinischen anlehnte

Jan Novák
"Dido", Kantate für einen Erzähler, Mezzosopran, Männerchor und Orchester

Marlene Lichtenberg, Mezzosopran
Richard Novák, Erzähler
Tschechischer Philharmonischer Chor Brno
Philharmonisches Orchester Brno
Leitung: Stefan Veselka

22:00 Uhr

Alte Musik

... in einem stillen Zimmer - Die Musik für die Kammer und ihr Publikum
Von Georg Beck

Bis in die Mozartzeit unterschied man Musik für die Kirche, für das Theater und für die Kammer, musica da camera. Letztere konnte vieles sein: Tafelmusik, Serenade im Schlosspark, aber auch die geschlossene Aufführung durch die Hofkapelle. Alles, was weder geistlichen noch dramatischen Zwecken diente, war Kammermusik. Andererseits: Auch in der Kammer war der Fürst nicht allein, er gab sich dort nur anders, zählten doch auch die Musiker zu seinem Personal. Erst mit dem Verschwinden der adligen Lebenswelt, der Ablösung des Ständestaates durch eine bürgerliche Gesellschaft wird die Kammer zu einem Ort der Intimität, der Privatheit und, vielleicht am wichtigsten, zu einem Forschungslabor. Musik ist jetzt mehr als bloße Unterhaltung. Musik ist Kunst, ihre Ausführung Dienst am Kunstwerk. Bevor dies im Konzertsaal möglich wird, versammeln sich Kenner und Liebhaber in einem stillen Zimmer.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Jörg Degenhardt

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

"Ich habe eine eigene Appetitlichkeit"
Zum Tod von Christine Kaufmann
Von Peter Claus

Warten aufs Visum
Christiane Luz inszeniert in München die Oper "The Consul"
Gespräch mit Franziska Stürz

"Bürger-King"
Erstlesung von Elfriede Jelineks Trump-Drama in New York
Von Georg Schwarte

Blaue Monochrome und seltene Funde
Yves Klein im Bozar, Palais des Beaux-Arts in Brüssel
Von Carsten Probst

Afriques Capitales
Visionärer Gang durch Afrikas Metrolopen im Pariser Schlachthof La Villete
Von Jürgen König

23:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

März 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

Ein adliger SelbstversuchBlaublutbild
Symbol für Adel - blaublütig (imago / Steinach)

Zwischen ihrem Vor- und ihrem Nachnamen steht ein „Freiin“ und ein „von“. Ansonsten hatte die Autorin ihre adelige Herkunft eigentlich vergessen. Sie wird ihr aber immer wieder nachgetragen. Also stellt sie sich.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur