Seit 00:05 Uhr Neue Musik

Dienstag, 19.11.2019
 
Seit 00:05 Uhr Neue Musik
Tagesprogramm Freitag, 24. März 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

CTM Radio Lab: Happy New Fear
Von Rima Najdi
Übersetzung: Julia Tieke
Mit: Anjorka Strechel, Britta Steffenhagen und Rima Najdi
Komposition: Kathy Alberici
Textaufnahmen: Andreas Stoffels
Produktion: Deutschlandradio Kultur/CTM-Festival in Zusammenarbeit mit Goethe-Institut, SoCCoS, ORF musikprotokoll im steirischen herbst und Ö1 Kunstradio 2017
Länge: 51'38
(Ursendung)

Personifizierte Angst: Die Performancekünstlerin Rima Najdi ging mit einer Bombenattrappe um den Körper durch Beirut.

Was tut eine Gesellschaft in Angst? Hört sie auf zu funktionieren, oder verdrängt sie und macht weiter? Leben wir allein mit unserer Angst, oder teilen wir sie? Wie können wir über solche Gefühle sprechen?
Diese Fragen thematisierte die libanesische Künstlerin Rima Najdi 2014 in ihrer Performance "Madame Bomba: The TNT project". Mit einer Bombenattrappe um den Körper ging sie durch Beirut und personifizierte so, was alle dachten: An jeder Straßenecke könnte der nächste Anschlag auf mich warten. Ihre Erfahrungen als Madame Bomba hat Rima Najdi nun zu einem Hörspiel verarbeitet.

"Happy New Fear" gewann einen der beiden Produktionspreise beim CTM Radio Lab 2017 und wurde am 4. Februar 2017 beim CTM Festival Berlin im HAU2 uraufgeführt.

Rima Najdi lebt als Performancekünstlerin in Berlin und Beirut.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der amerikanische Grafik-Designer Alex Steinweiss geboren

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Monika Rudolph
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

60 Jahre Römische Verträge: Kein politischer Sonnenaufgang im Osten
Von Rolf Schneider

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Einkommenssteuer
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Inklusion um jeden Preis?
Gespräch mit Prof. Dr. Birgit Lüthje-Klose, Lehrstuhl für Sonderpädagogik, Universität Bielefeld

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

"Sein blutiges Projekt" von Graeme Macrae Burnet
Von Kolja Mensing

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Sex. Die wahre Geschichte" von Christopher Ryan und Cacilda Jethá
Rezensiert von Susanne Billig

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Von der Leipziger Buchmesse
Die Frau für alle Fälle
Susanne Führer im Gespräch mit der Autorin Dora Heldt

Kaum jemand kennt das Buchgeschäft von so vielen Seiten wie sie. Die Bestseller-Autorin Dora Heldt war viele Jahre als Vertreterin für den Deutschen Taschenbuchverlag unterwegs bevor sie mit Mitte Vierzig ihren ersten Roman schrieb: "Ausgeliebt". Ihr großer Durchbruch kam mit dem dritten Buch "Urlaub mit Papa", die Geschichte von einem Mann, der eigentlich ganz harmlos ist und einen trotzdem in den Wahnsinn treiben kann. Schauplatz der Handlung ist die Nordseeinsel Sylt, wo Dora Heldt, die eigentlich Bärbel Schmidt heißt, geboren wurde. Ihre mittlerweile zehn Romane, besonders gern von Frauen gelesen, verkaufen sich millionenfach. Inzwischen veröffentlichte sie ihren ersten Krimi "Böse Leute" und demnächst erscheint auch ein Jugendbuch aus ihrer Feder. Bis zum vergangenen Jahr war sie wochenlang unterwegs, um das Programm ihres Verlages in den Buchhandlungen der Republik vorzustellen. Erst Ende des vergangenen Jahres hat sie gekündigt, um sich mehr aufs Schreiben zu konzentrieren.

Darüber was ihr Humor bedeutet, welche Rolle ihr Vater in ihrem Leben spielt und warum sie Currywurst einem Gourmetessen vorzieht, hat sich Susanne Führer mit Dora Heldt auf der Buchmesse unterhalten.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Live von der Leipziger Buchmesse
Gespräche mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern

- Fatma Aydemir "Ellbogen"
- Tom Kummer "Tina und Tom"
- Vitali Konstantinov "Dostojewksi-Comic"
- John von Düffel "Klassenbuch"
- Sebastian Fitzek "AchtNacht"

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Olga Hochweis

Elton John 70: "Musik ist meine Liebe, Shoppen meine Sucht, Fussball mein Hobby"
Von Marcel Anders

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Oliver Schwesig

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik

Gedämpfte Farben - Vladimir Jurowski dirigiert Mozart und Pärt
Gespräch mit Adrian Jones, Orchesterdirektor des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Anke Schaefer

12:50 Mahlzeit

Plastikfasten. Der Wahn vor Ostern
Von Udo Pollmer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Streit um Nazi-Gräber
Moderation: Martin Steinhage

Stein des Anstoßes - Streit um das Grab eines NS-Verbrechers
Von Anke Petermann

Das Jodl-Grab auf der Chiemsee-Insel
Von Ulrich Trebbin

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

Pressekodex reloaded: Wann ist die Herkunft eines Straftäters wichtig?
Von Heribert Prantl

"Rückverzauberung" und GAS
Meilensteine des Techno-Titanen Wolfgang Voigt
Gespräch mit dem Musikproduzenten und Labelmacher

Zeitkratzer on Kraftwerk:
Intellektueller Klang ohne digitale Seele
Von Martin Risel

Kurzkritik: Wie man ein Arschloch wird
Ein Crashkurs in faustischem Denken
Von Susanne Burkhard

Staatliche Vibrations: Elektro-Instrumente im Institut
Von Ralf Bei der Kellen

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Comics
Über Comicfans und deutsche Comiczeichner
Von Gabriele Grunwald
Moderation: Ulrike Jährling

Jeder kennt sie, die amerikanischen, die französischen oder die belgischen Comic-Helden wie z.B. Micky Maus, Donald Duck, die Peanuts, Asterix und Obelix, Yakari, Tim und Struppi, die Schlümpfe oder Lucky Luke. Der Cowboy, der schneller schießt als sein Schatten, feierte gerade seinen 70. Geburtstag. Daisy Duck tauchte vor 80 Jahren zum ersten Mal in einem Comic auf. Sie alle haben es schon auf die große Kinoleinwand geschafft. Aber auch bei uns gibt es viele Fans von den 'drei ??? Kids', 'Bibi Blocksberg' oder 'Prinzessin Lillifee'. Seit zehn Jahren erscheint jeden Monat ein auflagenstarkes Magazin mit neuen Comicgeschichten mit der rosaroten Blütenfee. Bei diesen Comicfiguren gab es vorher allerdings eine erfolgreiche Buchserie. Gleich als Comic erschienen und vielleicht deswegen noch weniger bekannt sind z.B. 'Paula', 'Q-R-T', 'Ferdinand' und 'Kiste'.
Warum lesen Kinder eigentlich so gern Comics? Und welche mögen sie am liebsten? Gabriela Grunwald trifft kleine und große Comicfans, stöbert in Comicläden und beobachtet deutsche Comiczeichnerinnen und -zeichner bei ihrer Arbeit.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Oliver Schwesig

Elton John 70:
"Musik ist meine Liebe, Shoppen meine Sucht, Fussball mein Hobby"
Von Marcel Anders

Gewitzt, gelassen, geläutert: James Blunt ist wieder da
Von Tina Knop

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Wortwechsel

Von der Leipziger Buchmesse
Abstiegsangst trotz Rekordbeschäftigung? Der deutsche Arbeitsmarkt 2017

Es diskutieren:
Klaus Dörre, Sozialwissenschaftler
Andrea Vetter, Leipziger Verein „Konzeptwerk Neue Ökonomie“
Daniela Kolbe, Bundestagsmitglied der SPD und Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales
Joachim Otto, Unternehmer und Vizepräsident des VSW - Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft
Moderation: Axel Rahmlow

2005 traten die Arbeitsmarktreformen der Agenda 2010 von Kanzler Gerhard Schröder in Kraft. Damals lag die offizielle Arbeitslosenzahl bei rund fünf Millionen - so hoch wie noch nie im wiedervereinigten Deutschland. Im Februar 2017 liegt sie bei 2,8 Millionen. Im EU-weiten Vergleich hat nur Tschechien eine niedrigere Arbeitslosenquote. Dazu gibt es einen Beschäftigungsrekord in Deutschland: 43,4 Millionen Menschen waren im Schnitt 2016 erwerbstätig. Trotzdem gibt es Abstiegsängste und Wünsche nach erneuten Arbeitsmarktreformen. Das greift auch im anlaufenden Bundestagswahlkampf der SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz auf und fordert befristete Verträge und Dauerleiharbeit zu verringern. Wie glaubwürdig agieren die Sozialdemokraten 12 Jahre nach ihrem Kanzler Schröder jetzt? Welche erneuten Reformen am Arbeitsmarkt sind sinnvoll? Sollte der Niedriglohnsektor wieder verkleinert werden? Wie reagieren Wirtschaftsverbände und Unternehmer? Und müssen wir nicht generell über Verteilung von Arbeit und unserer Idee der Wachstumsgesellschaft neu nachdenken? Arbeit im Jahr 2017 - wo stehen wir und was ist zu tun?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

Der Ball brachte die israelisch-deutsche Annäherung ins Rollen
Das erste Freundschaftsspiel zwischen den Nationalmannschaften Israels und Deutschlands am 25.03.1987 in Tel Aviv  hatte einen jahrelangen, schwierigen Vorlauf Von Bernd Sobolla

Nosh-Festival in Berlin
Das erste jüdische Foodfestival überhaupt und unvergleichlich lecker
Von Miron Tenenberg

Theater „Größenwahn“ in Berlin
Die erste deutsch-jüdische Bühne, bekannt geworden als „Bimah“ Theater, steht vor dem Aus
Von Thomas Klatt

Zum Schabbat: Musik der marokkanischen Juden

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Das Blaue Sofa
Aufzeichnung von der Leipziger Buchmesse

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus dem Konzerthaus Berlin

Wolfgang Amadeus Mozart
Maurerische Trauermusik c-Moll für Streicher und Bläser KV 477

Arvo Pärt
Sinfonie Nr. 4 "Los Angeles“

ca. 20.45 Konzertpause

Wolfgang Amadeus Mozart
Requiem d-Moll KV 626
(nach der Fassung von Franz Xaver Süßmayr neu instrumentiert von Franz Beyer)

Christina Landshamer, Sopran
Christianne Stotijn, Alt
Ben Johnson, Tenor
Franz-Josef Selig, Bass
RIAS Kammerchor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Vladimir Jurowski

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Robert Brammer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Tagesbericht Leipziger Buchmesse
Gespräch mit Svenja Flaßpöhler

Calixto Bieito bringt Xenakis "Oresteia" auf die Baseler Opernbühne
Von Michael Laages

Kurzkritik: Katie Mitchell inszeniert im Schauspielhaus Hamburg Kanes "4.48 Psychose"
Von Alexander Kohlmann

Die Jetztzeit der Monster - What comes after nations.
Kongress im Haus der Kulturen der Welt, Berlin (HKW)
Von Gerd Brendel

"Good Vibrations - Eine Geschichte der elektronischen Musikinstrumente“
Von Ralf Bei der Kellen

23:30 Kulturnachrichten

Von Gemma Pörzgen

März 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

And the winner is...Prix Europa 2019
Logo Prix Europa (prixeuropa.eu/home)

Wir stellen das Siegerstück des Prix Europa 2019 in der Kategorie Radio Documentary vor: „A sense of Quietness“ aus England. Das deutsche Hörspiel „Helena“ wurde zum Digital Audio Rising Star gekürt.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Margaret Atwood wird 80Humanistin und hellsichtige Mahnerin
Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood (picture alliance / AP / Invision / Arthur Mola)

Weltberühmt wurde sie mit ihrer Dystopie "Der Report der Magd". Heute feiert die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood ihren 80. Geburtstag. Über ihre teilweise düsteren Visionen sagt sie: "Ich beschreibe nur, was wir schon tun oder tun könnten."Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur