Seit 20:03 Uhr Konzert

Freitag, 15.11.2019
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
Tagesprogramm Freitag, 11. November 2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Beweisstücke für das Bombardement
Von Jan Jelinek
Komposition: Krzysztof Penderecki, Jan Jelinek
Realisation: Jan Jelinek
Produktion: SWR 2015
Länge: 30'46

Komposition, Collage und Dokumentation: Jan Jelinek lässt den Friedenspark in Hiroshima erklingen.

Der Friedenspark in Hiroshima. Zwischen Museen, Monumenten und Mahnmalen ist der Atombombenabwurf allgegenwärtig. Mehrere Tage war der Klangkünstler Jan Jelinek mit seinem Aufnahmegerät unterwegs, um das Gelände klanglich zu erfassen. 'Beweisstücke für das Bombardement' ist ein raffiniertes Spiel mit klanglichen Versatzstücken. Deren Anordnung basiert auf Krzysztof Pendereckis Partitur für 52 Streicher 'Threnos - Den Opfern von Hiroshima'.

Jan Jelinek, geboren 1971 in Bad Hersfeld, lebt und arbeitet als Musiker und Musikproduzent in Berlin. 2008 gründete er das Label Faitiche. 2012 erhielt er den Karlörderpreis. Im Jahre 2014 war Jan Jelinek Artist-in-Residence in der Villa Kamogawa des Goethe-Instituts in Kyoto, Japan.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Carsten Beyer

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Nana Brink

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Die Karikaturistin Franziska Bilek gestorben

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pastor Dietrich Heyde aus Jübek
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Terroganz: Sexismus macht mächtig
Von Pieke Biermann

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Flirten
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Deutschland Gast auf der Istanbuler Buchmesse - Freiheit des Wortes bedroht
Gespräch mit Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Ramallah: Ein Museum für den Raïs
Von Peter Kapern

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Spock und ich: Mein Freund Leonard Nimoy" von William Shatner
Rezensiert von Andreas Baum

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

"Papa Karneval" und die Liebe zu Düsseldorf
Gisela Steinhauer im Gespräch mit Engelbert Oxenfort, Karnevalist

Das erste Mal war er als Sechsjähriger auf dem Düsseldorfer Rosenmontagszug, mit Cowboyhut und Steckenpferdchen. Seitdem hat der heute fast 81-jährige Engelbert Oxenfort keinen Karneval am Rhein ausgelassen, ob als Karnevalsprinz oder Präsident der Prinzengarde Blau-Weiß. Wenn heute um 11. 11 Uhr die jecke Saison beginnt, ist das auch für Engelbert Oxenfort wieder ein großer Moment. Der Gastronom, der bis vor kurzem das 'Weinhaus Tante Anna' in der Altstadt in der sechsten Generation betrieb, ist aus Düsseldorf nicht wegzudenken. Er bekleidet dort zahlreiche Ämter, rief ein Kulturfestival ins Leben und gründete eine Akademie für rheinische Mundart.

Wie Engelbert Oxenfort den Karneval im Luftschutzkeller erlebte, warum die Comedykünstler den Büttenrednern die Show stehlen und was Helmut Kohl im 'Weinhaus Tante Anna' am liebsten aß - darüber spricht Gisela Steinhauer mit Engelbert Oxenfort.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Gastland Deutschland auf der Istanbuler Buchmesse
Gespräch mit dem Verleger Christoph Links

Illustrationen mit Witz: "Sunday Sketching"
Gespräch mit Christoph Niemann, Zeichner und Illustrator

"Oniritti" von Botho Strauß
Rezensiert von Jörg Magenau

Straßenkritik
"Americanah" von Chimamanda Ngozi Adichie
Von Gerrit Stratmann

Ihre Buchhändlerin empfiehlt: Meißener Buchhandlung
Gespräch mit Nicolé Weiß

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Olga Hochweis

Zum Tod von Leonard Cohen
Gespräch mit dem Musikkritiker Christof Graf

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik

Gegen alle musikalischen Konventionen
Damenquartett Salut Salon auf Welttournee
Von Philipp Quiring

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Frank Meyer

12:50 Mahlzeit

Gesunde Walnüsse - Vorsicht vor der grünen Schale
Von Udo Pollmer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Das Ehrenmal Laboe
Von der Kriegsverherrlichung zum Anti-Kriegs-Schauplatz?
Von Johannes Kulms

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

Zum Tod von Leonhard Cohen
Dunkle Musik in dunklen Zeiten
Gespräch mit Blixa Bargeld von den Einstürzenden Neubauten

HOT-TO-COLD-Architektur
BJARKE INGELS GROU (BIG) im DAM Frankfurt
Gespräch mit Peter Cachola Schmal, Leitender Direktor Deutsches Architektur-Museum Frankfurt

Cynetart Dresden
Unbekannte Flugobjekte im erdnahen Orbit
Gespräch mit Juliane Götz, Künstlerkollektiv Quadrature

Das Gelände - ein Dokumentarfilm über eine historische Brache
Von Christian Berndt

Fundstück 64
Ernst Jandl - Ode auf N
Von Paul Paulun

"Tatort" vom Ausland aus betrachtet
Von Christoph Farkas

14:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Vom Soldaten zum Heiligen
St. Martin wird 1700 Jahre alt
Von Brigitte Jünger
Moderation: Patricia Pantel

Viele Kinder freuen sich schon Wochen vorher auf den 11. November - St. Martin. Dann geht der Martinsumzug mit dem Heiligen Martin im roten Mantel auf dem Pferd endlich los. Am Ende gibt’s ein prasselndes Martinsfeuer und Weckmänner noch dazu. Dabei war der Mantel des echten Martin gar nicht rot, sondern weiß, und auf einem Pferd hat er wahrscheinlich auch nicht gesessen, als er den Mantel teilte. Der römische Soldat Martinus war eher zu Fuß unterwegs und in den Krieg zu ziehen gefiel ihm gar nicht. Er wollte sich lieber den friedlichen Ideen des damals noch jungen Christentums anschließen. Aufgrund seiner Bescheidenheit und seiner Großzügigkeit gegenüber den Armen wurde er später verehrt.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Carsten Rochow

"Hallelujah"
Leonard Cohens berühmtester Song - eine Analyse
Gespräch mit Fanny Tanck

Leibniz Worte ins heute gerappt, barock illustriert - das Musikprojekt Continuum
Von Agnes Bührig

Reaktionen auf Leonard Cohens Tod
Von Christoph Reimann

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

Weg von den Manierismen:
Sting macht wieder Rockmusik
Von Christiane Rebmann

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend

17:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Wortwechsel

Wohin steuert Amerika? Wohin steuert der Westen?

Über diese und andere Fragen diskutieren im Wortwechsel:
Sevim Dagdelen, Außenpolitikerin der Linkspartei und MdB
Hans Theerman, Mitglied der Republicans Overseas Germany
Irwin Collier, Professor an der Freien Universität Berlin
Peter Beyer, transatlantischer Berichterstatter der CDU/CSU-Fraktion

Moderation: Monika van Bebber

Bis in die frühen Morgenstunden des 9. November 2016 konnte hierzulande niemand glauben, dass das Unvorstellbare Wirklichkeit geworden war: Donald Trump ist zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt worden. Meinungsforscher, Journalisten und fast die gesamte politische Klasse Deutschlands und der westlichen Welt wurden widerlegt: Trotz seiner kruden Thesen, seiner Beleidigungen und Fehltritte wird Trump Präsident - oder gerade deshalb. Populisten in allen Ländern, von Marine Le Pen bis zur AfD, wittern Morgenluft.

Ist die Ära der westlichen Demokratie am Ende? Oder ist dies nur eine Krise, aus der der Westen gestärkt hervorgeht? Wie soll der US-amerikanischen Regierung nun gegenüber getreten werden? Oder werden Demokraten, von rechts bis links, nun zusammenstehen? Werden Diktatoren und Populisten wie Putin und Erdogan die Lage für sich ausnutzen? Ist die Sicherheit in Europa in Gefahr? Wie wird die Wirtschaft reagieren? Droht die Spaltung der Gesellschaft auch in Deutschland? Wie wird sich die Weltkarte verändern? Oder reagieren wir Europäer zu hysterisch?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Mussolini als Judenretter
Wie Italien an der besetzten Cote d’Azur jüdische Flüchtlinge vor dem Zugriff der Nazis schützte
Von Jens Rosbach

Zum Schabbat: Oberkantor Estrongo Nachama

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Lesung
Aus "Verschwörung gegen Amerika" von Philip Roth
Gelesen von Michael Rotschopf

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus dem Konzerthaus Berlin

Friedrich Cerha
"Skizzen" für Orchester (Nr. 1-7)
Uraufführung

Robert Schumann
Konzert für Violine und Orchester d-Moll

ca. 20.45 Konzertpause

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Patricia Kopatschinskaja, Violine
Konzerthausorchester Berlin
Leitung: Iván Fischer

22:00 Uhr

Einstand

Jean Françaix
Thema mit Variationen für Klarinette und Klavier

Jörg Widmann
Fantasie für Klarinette solo

Leonard Bernstein
Sonate für Klarinette und Klavier

Bettina Aust, Klarinette
Robert Aust, Klavier

Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Miriam Rossius

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

"Love it or leave it"
Nurkan Erpulats Türkei-Theaterprojekt im Gorki-Theater
Gespräch mit Alexander Kohlmann

Zum Tod von Ilse Aichinger

Münchner Kammerspiele: Krise am Haus oder Feuilleton-Krise?
Gespräch mit Christoph Leibold

Zum Tod von Leonard Cohen
Von Laf Überland

Wiederaufbau möglich
Warmer Geldregen für Schinkels Bauakademie
Gespräch mit Hans Kolhoff, Architekt und Präsident des Vereins Internationale Bauakademie Berlin

Verdis erster Shakespeare
Roland Geyer inszeniert in Wien "Macbeth"
Gespräch mit Reinhard Kager

Spiel mit Krisen
Wie das Moskauer "teatr dok" aktuelle Kriege verarbeitet
Von Gesine Dornblüth

Kulturpresseschau
Von Burkhard Müller-Burkhard

23:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

November 2016
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Unsere Empfehlung heute

Ein adliger SelbstversuchBlaublutbild
Symbol für Adel - blaublütig (imago / Steinach)

Zwischen ihrem Vor- und ihrem Nachnamen steht ein „Freiin“ und ein „von“. Ansonsten hatte die Autorin ihre adelige Herkunft eigentlich vergessen. Sie wird ihr aber immer wieder nachgetragen. Also stellt sie sich.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur