Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Tagesprogramm Montag, 16. November 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Heinrich, Vorname Hauptfeldwebel
Hörspiel von Robert Weber
Regie: Giuseppe Maio
Mit: Oliver Urbanski, Karim Chérif, Thomas Schendel, Susanne Bormann u.a.
Komposition und Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014
Länge: 50’53
(Wdh. v. 07.07.2014)

Das Hörspiel entwirft das Psychogramm eines Soldaten, "der selbst zum Krieg geworden ist".

2014. Der Krieg in Afghanistan ist für die NATO vorbei. Bis auf ein Restkontingent haben die ISAF-Truppen das Land verlassen. Auch die Soldaten der Bundeswehr sind nach Hause zurückgekehrt. Heinrich, Mitglied des Kommando Spezialkräfte, gilt als vermisst. Als er sich den afghanischen Behörden stellt, hat er über 100 Menschen getötet. Wann hat der Scharfschütze den schmalen Grat zwischen Töten auf Befehl und Morden auf eigene Faust überschritten? Heinrich wird vor Gericht gestellt. Psychogramm eines Soldaten, "der selbst zum Krieg geworden ist".

Robert Weber, geboren 1966, seit 2002 Autor vor allem von Hörspielen. Mitbegründer der 'Surfpoeten', mit denen er bis 2009 bundesweit und im Ausland Lesungen veranstaltete. Sein erster Roman 'Ich bin der Roman' erschien 2005. Für Deutschlandradio Kultur mehrere Wurfsendungen.'Heinrich, Vorname Hauptfeldwebel' wurde von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Philipp Quiring

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: Die Verfassung der UNESCO wird unterzeichnet

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Thomas Broch
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Flüchtlinge
Migration schafft Innovation
Von Margaret Heckel

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Think Tanks "Städtebau": Hype oder logische Konsequenz?
Gespräch mit Prof. Thilo Hilpert, Architekturhistoriker, Hochschule RheinMain in Wiesbaden

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

"Hitchcock-Truffaut" Begegnung der Meisterregisseure (ARTE 20.15)
Von Peter Claus

08:30 Nachrichten

08:50 N/A

"Reich und Arm" Und "Die Innovative Gesellschaft" von Joseph Stiglitz
Rezensiert von Hannah Bethke

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Was haben Sie als Textilunternehmerin gegen Mode?
Klaus Pokatzky im Gespräch mit Sina Trinkwalder von Manomama GMBH

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Sigrid Brinkmann

Matthes und Seitz Berlin - nach dem Bayerischem Buchpreis und vor VG Wort
Gespräch mit dem Geschäftsführer Dr. Andreas Rötzer

Was steckt hinter dem Erfolg der Manga-Serie "Attack on Titan"?
Gespräch mit dem Blogger Stefan Mesch

"Double Negative" von Ivan Vladislavic, München 2015
Rezensiert von Claudia Kramatschek

Straßenkritik:"Harry Potter und der Gefangene von Askaban" v. J.K.Rowling

Hörbuch: "Im Namen des Volkes" von Jochanan Shelliem
Vorgestellt von Olga Hochweis

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

"Der Sound des Teufels" - Blues-Legende Robert Johnson als Graphic Novel
Von Vincent Neumann

11:30 Musiktipps

11:35 Jazz

Spiritual-Jazz aus Manchester: Matthew Halsall & The Gondwana Orchestra
Gespräch mit Andreas Müller

12:00 Uhr

Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge von Paris

12:01 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Nicole Dittmer und Frank Meyer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Von Skepsis zu Freundschaft
Erfahrungen im jüdisch-muslimischen Dialog
Von Ita Niehaus

Mit Blick auf den islamistischen Terror und den zunehmenden Antisemitismus auch unter muslimischen Jugendlichen zeigt sich, dass der Dialog zwischen Juden und Muslimen heute wichtiger denn je ist. Bisher ist er auch in Deutschland nur in Ansätzen vorhanden. Doch es gibt Beispiele, die zeigen, dass es auch anders geht. In Hannover arbeiten Yazid Shammout, Vorsitzender der Palästinensischen Gemeinde, und Michael Fürst, Präsident der Jüdischen Gemeinde, seit mehreren Jahren an einem guten Zusammenleben. Denn, so Shammout, "wenn wir es hier in Deutschland nicht schaffen, einen friedlichen Dialog zu haben, wie sollen sie es dann in Israel und Palästina schaffen?"

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

Höchste Sicherheitsstufe?
Müssen wir lernen, mit dem Risiko zu leben?
Gespräch mit dem Soziologen und Unsicherheits- und Risikoforscher Wolfgang Bonß

Von Marhaba bis Shabab-Talk
TV-Formate für Flüchtlinge
Von Tabea Grzeszyk

Kurzkritik: iTunes-Geschäftsbedingungen als Graphic Novel
Von Dirk Fuhrig

Top Five: Die Mainstream Charts
Von Anna Wollner

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Infotag

Moderation: Paulus Müller

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Nach dem Bataclan-Anschlag: Wer sind die Eagles Of Death Metal?
Gespräch mit Gerrit Bartels

"Feier Deine Einsamkeit" - die Band "Acht Strassen"
Gespräch mit der Sängerin Berit Emma Ott

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Belgien - Hochburg der Salafisten
Von Alois Berger

Weiterhin explosiv - Pariser Vorstädte 10 Jahre nach den Unruhen
Von Burkhard Birke

Moderation: Angelika Windloff 

Weiterhin explosiv - Pariser Vorstädte 10 Jahre nach den Unruhen
Am 27. Oktober 2005 kam es zu Auseinandersetzungen zwischen einer Gruppe Jugendlicher in Clichy-sous-Bois bei Paris und der Polizei. Drei der Jugendlichen versteckten sich in einem Transformatorenhäuschen. Zwei kamen dadurch ums Leben, der dritte erlitt schwere Verbrennungen. Der Tod der Jugendlichen führte zu Aufständen in den Banlieues Frankreichs, den städtischen Einwandererghettos, die bald in Flammen standen. Bis heute, zehn Jahre später, ist die Stimmung dort explosiv.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin
Mehr Gerechtigkeit wagen - Ist Umverteilen das Gebot der Stunde?
Moderation: Ulrich Ziegler

19:30 Zeitfragen. Feature

Universität als Weltgesellschaft?
Ausländische Studierende und internationale Konflikte
Von Cornelia Braun

Als Ausländer wird man zum Repräsentanten seines Heimatlandes, da kann man noch so unpolitisch sein, das bringt das Leben im Ausland einfach mit sich. Studenten und Studentinnen an deutschen Universitäten kennen diese Situation. Hier studieren Menschen aus aller Welt. Da treffen auch Kommilitonen aufeinander, deren Heimatländer gerade einen Konflikt austragen oder sogar Krieg führen. Russen und Ukrainer zum Beispiel. Auch andere Gruppen zwischen denen es politischen Zündstoff gibt, sitzen zusammen im Seminar: Christen und Muslime, regimetreue Syrer und Chinesen neben Oppositionellen aus diesen Ländern. Inwieweit spiegeln sich internationale Konflikte und Beziehungen im Uni-Alltag wieder? Wird offen diskutiert oder geschwiegen? Welche Informationsquellen nutzen die Studierenden? Schließen sich politisch Interessierte aller Nationen zusammen, oder läuft die Gruppenbildung eher nach Nationalität und Religionszugehörigkeit? Wie funktioniert die internationale Uni-Gesellschaft?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Jazzfest Berlin
A-Trane
Aufzeichnung vom 05.11.2015

Julia Kadel Trio:
Julia Kadel, Klavier
Karl-Erik Enkelmann, Bass
Steffen Roth, Schlagzeug
Moderation: Matthias Wegner

21:30 Uhr

Kriminalhörspiel

Dunkler Schlaf
Von Karin Fossum
Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs
Hörspielbearbeitung: Andrea Czesienski
Regie: Götz Naleppa
Komposition: Thomas Köner
Mit: Winfried Glatzeder, Matthias Walter, Oliver Urbanski, Christine Oesterlein, Jens Bohnsack, Corinna Kirchhoff
Ton: Lutz Pahl
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2004
Länge: 58‘52
(Wdh. v. 21.02.2005)

Bewegungslos liegt Andreas im Keller der einsamen Irma Funder. Die alte Frau lebt in ihrer eigenen Welt.

Chronischer Geldmangel treibt Andreas und Zipp durch die Straßen einer norwegischen Kleinstadt. Sie reißen einer jungen Frau die Tasche weg. Deren Kind fällt dabei aus dem Wagen. Die Beute reicht gerade für einen Joint. Bei einem Einbruch in das Haus der einsamen Irma Funder stürzt Andreas. Bewegungslos bleibt er in ihrem Keller liegen. Von nun an ist er Irma ausgeliefert. Kommissar Sejer befragt Zipp, erfährt jedoch nichts als Lügen.

Karin Fossum, 1954 in Sandefjord/Norwegen geboren. 1995 erfand sie die Figur des Kommissars Sejer, 2013 erschien in dieser Reihe 'Eine undankbare Frau'. Fossums Romane wurden in mehr als zwölf Sprachen übersetzt, die Autorin erhielt mehrere Preise. Deutschlandradio produzierte auch: 'Fremde Blicke' (2001) und 'Wer den Wolf fürchtet' (2003).

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Oliver Thoma

Nach den Terroranschlägen von Paris
Von Burkhard Birke und Johannes Kulms

Brüssel und der Terroranschlag
Von Annette Riedel

Berliner Reaktionen zum Terroranschlag
Von Frank Capellan

Warum syrische Flüchtlinge nicht in der Türkei bleiben wollen
Von Thomas Bormann

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Das kulturelle Leben in Paris nach den Anschlägen
Von Katja Petrovic

Wie verteidigen wir Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit?
Gespräch mit Thomas Ostermeier, Intendant Berliner Schaubühne

Neue Offenheit - 10 Jahre deutsch-russischer Museumsdialog
Von Christiane Habermalz

Von Marhaba bis Shabab-Talk
TV-Formate für Flüchtlinge
Von Tabea Grzeszyk

"Filmschoolfest" München - der Kino-Nachwuchs stellt sich vor
Von Noemi Schneider

Kulturpressechau
Von Hans von Trotha

23:30 Kulturnachrichten

November 2015
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

"German Zero"Wie ein Bürgerrat das Klima retten will
Berber sitzt im Wuestensand, Marokko, Merzouga. (imago images / blickwinkel / M. Woike)

Das Klimapaket der Bundesregierung reicht nicht, um einen entscheidenden Beitrag zur Klimawende zu leisten, sagen Kritiker. Die Bürgerinitiative "German Zero" will ein Gesetz einbringen, dass der Politik höhere Ziele setzt, das Klima zu schützen.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur