Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Sonntag, 16.06.2019
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Tagesprogramm Freitag, 4. Januar 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

The Qikiqtaaluk Deep Map
Von Robin Minard
Produktion: WDR / Deutschlandradio Kultur / Freunde Guter Musik / Elektronisches Studio der Technischen Universität Berlin 2014
Länge: 49'33
(Wdh. v. 31.01.2014)

Klänge aus dem Eis: Soundscape über das Leben der Inuit.

Qikiqtaaluk - so nennen die Inuit die Baffin Insel in der kanadischen Region Nunavut. Dorthin reiste der Klangkünstler Robin Minard im Winter 2012/2013. Sein Ziel: Die Suche nach Spuren der Inuit-Kultur. In und um die Stadt Iqaluit nahm er eine Vielzahl von Klängen auf. Krach, Stille, akustische Stadt- und Landschaftsbilder treffen auf Inuit-Kehlgesang und Interviewfragmente. „Die Inuit sind traditionell ein sehr geduldiges Volk”, sagt eine Inuk aus Iqaluit. „Sie werden daher die Geduld haben, das Alte und Neue in einer modernen Lebensweise zu verflechten.”

„Die Landschaft ist extrem ruhig. Das Eis reflektiert Klänge und absorbiert kaum. Man hört kilometerweit entfernte Geräusche. Das erzeugt eine sehr transparente Landschaft.” (Robin Minard)

Robin Minard wurde 1953 in Montréal geboren. Seit 1997 ist er Professor an der Bauhaus Universität Weimar und an der HfM Franz Liszt Weimar, wo er das "Institut für Neue Musik und Jazz" und das "Studio für elektroakustische Musik" (SeaM) leitet. Für Deutschlandradio: "Australian Indigenous Radio Art Project-AIRAP" (DKultur 2008).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Olga Hochweis

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

u.a. Kalenderblatt
Vor 100 Jahren: Mit der Absetzung des Berliner Polizeipräsidenten beginnt der Spartakusaufstand

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Jörg Machel
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Afghanistan, immer wieder
Von Emran Feroz

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Diät
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Der Schienenverkehr der Zukunft - Muss sich die Bahn radikal neu aufstellen?
Gespräch mit Heiner Monheim, Verkehrswissenschaftler, emeritierter Professor für Raumplanung an der Universität Trier

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

"Die Plotter" von Un-su Kim
Vorgestellt von Andrea Abele-Brehm

Die Krimibestenliste präsentiert von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und von Deutschlandfunk Kultur.

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Atlas der Mittelmeerinseln" von Simone Perotti
Rezensiert von Günther Wessel

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Unermüdliche Dichterin des Pop
Gisela Steinhauer im Gespräch mit Ulla Meinecke, Sängerin

Sie gilt als Grande Dame der deutschen Popmusik: Ulla Meinecke. Ihre sanfte, rauchige Stimme, ihre lyrischen, ironisch-reflektierenden Texte begeistern die Fans seit über 40 Jahren. Weniger bekannt ist, dass sie auch mal Udo Lindenbergs Sekretärin war.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Glücksbringer
Michel Houellebecqs neues Buch „Sérotonine“ jetzt in Frankreich
Gespräch mit Jürgen König und Andreas Isenschmid, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag

Brasilien
Was erwartet Schriftstellerinnen und Schriftsteller unter dem Präsidenten von Brasilien Jair Bolsonaro?
Gespräch mit Marcelo Backes

Buchkritik:
"Schnee über Venedig" von Alexander Kluge und Ben Lerner
Rezensiert von Helmut Böttiger

Straßenkritik:
"Elefant" von Martin Suter
Von Andi Hörmann

Ihr Buchhändler empfiehlt:
Gespräch mit Frank Menden
Buchhandlung stories! in Hamburg

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag

Jazz-Generation 1919:
Nat King Cole, Anita O'Day, Lennie Tristano
Gespräch mit Stephan Wuthe

Zurückgespult - die Woche in der Musik
Von Christoph Möller

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

25 Jahre roc berlin
Gespräch mit Anselm Rose, Geschäftsführer Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Arne Semsrott, netzpolitik.org
Moderation: Anke Schaefer

12:50 Besser essen

Sarah Wieners Speisekammer
Imker - Beruf und Passion

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Nachwuchsköche
Marokkanische und vietnamesische Azubis in Thüringen
Von Henry Bernhard

Suche nach Arbeitskräften
Sachsen wirbt um Rückkehrer aus dem Westen
Gespräch mit Alexandra Gerlach

Projekt Seilbahn
Schweben bald Gondeln über der Münchner City?
Von Tobias Krone

Christsoziale und andere bayerische Hellseher
Glosse von Klaus Nothnagel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Frage des Tages:
Pulp Fiction trifft Politik - Warum Trump Game of Thrones zitiert
Gespräch mit Maike Gosch

40 Jahre später: Die amerikanische Fernsehserie "Holocaust"
Gespräch mit Cathy Gelbin, Professor of Film and German Studies, University Manchester

"Jahresauftakt" für Rechtsrock-Konzerte: Wie steht diese Szene da?
Gespräch mit Thorsten Hindrichs, Musikwissenschaftler an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Erzählmotor: Der Schriftsteller Falko Hennig fährt auf der Rikscha durch Berlin
Von Dörte Fiedler

14:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Moderation: Fabian Schmitz

Wunder können jeden Tag geschehen
Von Stephanie Menge

Damit hätte ich nie im Leben gerechnet! Eine gute Note in einer Klassenarbeit, die große Liebe, die plötzliche Genesung nach einer schweren Krankheit, die Erfüllung eines Herzenswunsches - Wunder kommen völlig unerwartet. Nicht jeder nimmt sie wahr, doch wer eins erlebt, dem bleibt glatt die Spucke weg. Viele Menschen hoffen auf ein Wunder, dabei dürfte es sie, nach allem, was wahrscheinlich ist, gar nicht geben. Zum Glück kümmern sich die Wunder nicht darum, was wir uns mit dem Verstand zusammenreimen. Sie überraschen uns immer wieder und lehren selbst Ärzte und Wissenschaftler das Staunen.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag

Studiogäste Tiflis Transit

Pop und Putin
Über Freiheiten, Zwänge und Propaganda
Gespräch mit Sabine Adler

Blick in die Pop-Glaskugel: Wer kommt 2019 groß raus?
Gespräch mit Martin Böttcher

Zurückgespult - die Woche in der Musik
Von Christoph Möller

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Marode Infrastruktur: Deutschland lebt von der Substanz

Es diskutieren:
Weert Canzler, Wissenschaftszentrum Berlin
Marcel Fratzscher, Präsident Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)
Oliver Krischer, MdB Bündnis 90 / Die Grünen
Thomas Losse-Müller, Ernst & Young (EY)-Unternehmensberatung

Moderation: Monika van Bebber

Ob Straße, Schiene oder Breitbandausbau - in Deutschland klafft die Sanierungslücke. Zu viel Bürokratie, zu wenig Personal. Investitionsstau in Deutschland: Die Infrastruktur wird auf Verschleiß gefahren. Muss die Mobilität der Zukunft in den Köpfen beginnen?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Gerald Beyrodt

Die Arbeit von Rabbinerin Julia Gris in Odessa
In ihrer Jugend lobte man sie für ihre Intelligenz. Sie könne eine Rabbinergattin werden, sagte ein Rabbi gönnerhaft. Als sie selbst Rabbinerin werden wollte, konnte ihre säkulare Mutter das nicht verstehen.
Von Sabine Adler

Pünktlichkeit, Höflichkeit , Kartoffelsalat
„Jeckes“ nannte man die deutschsprachigen Juden in Israel. Auch heute leben noch Jeckes dort. Längst müssen sie sich ihrer Unarten und Tugenden nicht mehr schämen.
Von Imre Balzer

Zum Schabbat:
Mimi Scheffer mit „Ledor vador“ (Von Generation zu Generation) von Meir Finkelstein

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Literatur im Gespräch
"Es muss immer etwas entstehen, das größer ist als ich"
Die dänische Künstlerin und Schriftstellerin Madame Nielsen
Moderation: Dorothea Westphal

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Rudolfinum Prag
Aufzeichnung vom 17.12.2018

Gioacchino Rossini
Ouvertüre zur Oper "Il barbiere di Siviglia"

Felix Mendelssohn Bartholdy
Violinkonzert e-Moll op. 64

Antonín Dvořák 
Sinfonie Nr. 6 D-Dur op. 60

Alina Pogostkina, Violine
Radio-Sinfonieorchester Prag
Leitung: Alexander Liebreich

22:00 Uhr

Einstand

Robert Schumann
"Dichterliebe" für Stimme und Klavier op. 48

Samuel Hasselhorn, Bariton
Boris Kusnezow, Klavier

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Oliver Thoma

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

Goslarer Kaiserring für feministische Künstlerin Barbara Kruger
Gespräch mit Prof. Dr. Wulf Herzogenrath, Direktor der Sektion Bildende Kunst der Akademie der Künste, Berlin

Ärger um Menasses erfundene Auschwitz-Rede: Darf ein Literat lügen?
Kommentar von Tobias Wenzel

Frauen im Bauhaus - Teil 4:
Strenge Tante Gunta, 1. Meisterin
Gespräch mit Prof. Dr. Christoph Stölzl, Präsident Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar

Gastland Norwegen
Vor der Buchmesse unterwegs mit Tomas Espedal in Bergen
Von Andrea Gerk

Minarette statt Zwiebeltürme
Singspiel „Im arabischen Rössl" in Frankfurt
Von Natascha Pflaumbaum

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

23:30 Kulturnachrichten

Von Nora Hoffbauer

Januar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Hund und MenschEine tausende Jahre alte Liebesbeziehung
Eine Frau sitzt auf einem Stein und lächelt ihren Hund an, der zu ihr aufschaut.   (Unsplash / Jenny Marvin)

"Man streitet immer noch darüber, ob die Menschen die Hunde oder die Hunde die Menschen domestiziert haben", sagt der Kulturwissenschaftler Thomas Macho. War der Hund früher vor allem ein Nutztier, ist er heute für manche Menschen sogar ein Partnerersatz.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur