Seit 17:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 12.12.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Mittwoch, 12. Dezember 2018
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Drei Löcher im Pappkafka
Oder: Fünf Korrespondentenjahre in Moskau
Von Thomas Franke und Gesine Dornblüth
Regie: Thomas Franke
Mit: Roman Kanonik, Irina Platon und den Autoren
Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
Länge: 54'30
(Wdh. v. 11.11.2017)

"Die Tatsache, dass Sie paranoid werden, heißt ja nicht, dass niemand Sie beobachtet."

Nach Moskau zieht man nicht, da ist man froh, wenn man heil wegkommt, sagten unsere Mütter. Dann fällt eine Horde Möbelpacker über unseren Haushalt her, und fünf Jahre Leben und Arbeiten in Moskau beginnen. Moskau ist eine Stadt zum Erleben, nicht zum Leben. Es wird stressig, das ist klar. Dann besetzt Russland auch noch die Krim. Wir haben einen Pappkafka. Eines Tages hat die Figur drei Löcher im Kopf. Message understood. Wir werden beobachtet - oder auch nicht. Wer weiß das schon.

Gesine Dornblüth, geboren 1969, Slawistik-Studium und Promotion in Hamburg. Thomas Franke, geboren 1967, Politologie-Studium in Hamburg. Beide sind Journalisten seit 1989. Gemeinsam gründeten sie das Büro "Texte und Töne" in Berlin, das vor allem aus Südosteuropa und der ehemaligen Sowjetunion berichtet. 2012 bis 2017 lebten sie in Moskau, Dornblüth als Deutschlandradio-Korrespondentin. Ihr gemeinsames Stück "Bruderküsse in Demjansk" (Dlf 2001) wurde mit dem Prix Europa in der Kategorie "Current Affairs" ausgezeichnet. 2017 erschien das Buch von Thomas Franke: "Russian Angst, Einblicke in die postsowjetische Seele".

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

u.a. Kalenderblatt
Vor 350 Jahren: Nicolaus Steno erhält die Druckerlaubnis für sein geologisches Grundlagenwerk

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Prälat Stefan Dybowski
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Umweltschutz. Der Trend geht zur Drittgarage
Von Klaus Englert

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Raus aus der Ohnmacht: Ein Coaching für May und Macron
Gespräch mit Dr. Jens Braak, promovierter Physiker, Hochleistungscoach und Zufallsexperte

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Schaubilder und Schulkarten" von Ina Katharina Uphoff und Nicola von Velsen
Rezensiert von Eva Hepper

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Mit Bäumen die Welt retten
Klaus Pokatzky im Gespräch mit Felix Finkbeiner, Gründer der Organisation "Plant-for-the-Planet"

Wenn die Erwachsenen nichts tun, dann müssen die Kinder das Klima retten. Das beschloss Felix Finkbeiner mit 9 Jahren und schritt zur Tat. Er gründete einen deutschen Ableger der Organisation "Plant-for-the-Planet" und holte die Kinder ins Boot. Inzwischen wurden über 15 Milliarden Bäume gepflanzt. 1000 Milliarden sollen es noch werden.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Adventskalender:
"Einladung zu einer Kreuzfahrt" von Bodo Kirchhoff
Von Roland Krüger

Mehr als nur Märchenerzähler
Hans Christian Andersen. Poet mit Feder und Schere
Ausstellung in der Kunsthalle Bremen
Gespräch mit den Kuratoren Anne Buschhoff und Detlef Stein

"Apollo 18"
Ein Abend für Guillaume Apollinaire im Literarischen Colloquium Berlin
Von Etienne Roeder

Buchkritik:
"Mortal Engines" von Philip Reeve
Rezensiert von Elena Gorgis

Persönliche Lese-Empfehlungen aus der Redaktion
Gespräch mit Kolja Mensing

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

"Die Liebe ist ein seltsames Spiel"
Connie Francis wird 80
Von Sebastian Schreiber

Jazzgeneration 1918
Der Sänger Joe Williams
Von Stephan Wuthe

Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Jazz
Von Ulrich Habersetzer

Die lange Rille
Allman Brothers-Komponist Dickey Betts wird 75

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Anke Domscheit-Berg, Publizistin und ehemalige Politikerin
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Borkum ein Labor für Erneuerbare Energien
Sparen auch durch Digitalisierung
Von Felicitas Boeselager

Und immer wieder geht die Pumpe
Die ewigen Kosten des Steinkohlebergbaus
Von Moritz Küpper

Betäubungslose Ferkelkastration
Streit um Aufregerthema jetzt im Bundesrat
Von Daniela Siebert

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Shanli Anwar

Sexuelle Diskriminierung?
Angry Asian Girls vs. Araki-Schau in C/O Berlin
Gespräch mit der Japanologin Dinah Zank

Algorithmen-gesteuert?
Die Rolle von Facebook bei den Gelbwesten-Protesten
Gespräch mit Tobias Matzner, Professor für Medien, Algorithmen und Gesellschaft an der Universität Paderborn

"Berichte aus Japan 2" von Igort
Gespräch mit Katrin Doerksen

Vorgespult "Mellow Mud"; "Männerfreundschaften" und "Postcards from London"
Vorgestellt von Christian Berndt

14:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Musiktag

Moderation: Fabian Schmitz

'Lieder zum Ankommen - Sprachvermittlung durch Singen'
Von Uta Vorbrodt

Zauberer von Oz - Kinderoper an der Komischen Oper Berlin
Von Heidi Mottl

‚Lieder zum Ankommen - Sprachvermittlung durch Singen‘ ist ein Projekt für Kinder, die neu in Deutschland sind, weil sie geflüchtet sind. Bevor sie in eine Regelklasse kommen, gehen sie ein oder zwei Jahre in eine Extraklasse einer Kölner Grundschule. Dorthin kommt zweimal wöchentlich eine Musikpädagogin, die mit den geflüchteten Kindern singt und zwar Lieder nach einem speziellen Konzept. Hierbei geht es um den besseren und schnelleren Spracherwerb für Kinder aus den verschiedensten Ländern. Es gibt große Bilder zu den Liedern. Zum Beispiel stehen im Herbst unter anderem die Unterscheidung von Obst und Gemüse mit auf dem Bildplan. Typische Früchte werden besungen und benannt: Trauben, Äpfel, Nüsse. Im Winter geht es um Igel und den Winterschlaf. So etwas hat man in Äthiopien vielleicht gar nicht, und so lernen die Schülerinnen und Schüler gleichzeitig Kultur und regionale Besonderheiten kennen. Es geht ums Miteinander und um Spaß mit gutem Lerneffekt.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Studiogast: Die finnische Sängerin Sarah Kivi

Palais Schaumburg-Reunion:
"Auch bei uns gibt es so einen nostalgischen Effekt"
Gespräch mit dem Musiker Holger Hiller

Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Jazz
Von Ulrich Habersetzer

Newcomer der Woche: Tara Nome Doyle
Gespräch mit der Musikerin

Letzte Rettung Crowdfunding
Jazzfest Sarajewo ruft Fans zu Hilfe
Von Sabine Adler

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend
Moderation:Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

Moderation: Isabella Kolar

„Ich bin Sängerin, ich mache Kunst und freue mich, in der Türkei aufzutreten“
Gespräch mit Dilan Örs, Tochter von Hozan Cane

„Man ist der Umgebung völlig fremd“ - Frauengefängnis Bakýrköy in Istanbul
Von Christian Buttkereit

„Ich bin Sängerin, ich mache Kunst und freue mich, in der Türkei aufzutreten“
Vor vier Wochen wurde die kurdischstämmige deutsche Sängerin Hozan Cane in der Türkei wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu sechs Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt. Sie hatte auf einer Wahlveranstaltung für die prokurdische HDP gesungen, die im Parlament sitzt.

„Man ist der Umgebung völlig fremd“ - Frauengefängnis Bakýrköy in Istanbul
Hozan Cane sitzt seit Juni im Frauengefängnis Bakýrköy in Istanbul ein, wie vor ihr die Schriftstellerin Asle Erdogan und die Journalistin Mesale Tolu, die mittlerweile beide in Deutschland leben. Nur freitags darf sie kurz mit ihrer Tochter telefonieren.

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichteaufnehmen

Magazin

Die Kehrtwende zur Gewaltlosigkeit - westdeutsche Nachkriegsgeschichte
Von Stefanie Oswalt

19:30 Zeitfragen. Feature 

Das lange Leid ehemaliger Heimkinder (1/2)
Medikamentenversuche an Minderjährigen
Von Stephanie Kowalewski
(Teil 2 am 13.12.2018)

Sie bekamen Pillen, Säfte und Tinkturen. Man hat ihre Gehirnströme gemessen, ihnen Blut abgenommen und mit einer Nadel Hirnflüssigkeit aus dem Wirbelkanal abgezapft. Bis in die 70er-Jahre wurden Kinder und Jugendliche in Kinderheimen, Psychiatrien und Behinderteneinrichtungen mit Psychopharmaka und Beruhigungsmitteln sediert, missbraucht und als Versuchskaninchen für Arzneimittelstudien benutzt - bundesweit. Offenbar ohne Einwilligung der Betroffenen und ohne jegliches Unrechtsbewusstsein der Ärzte, Pharmafirmen und Pädagogen. Aufgedeckt hat das die Krefelder Pharmazeutin Sylvia Wagner und damit eine Lawine losgetreten - in den Medien, bei den Trägern der Einrichtungen und auch in der Politik. Und jetzt? Wie geht es den Opfern von damals, wie läuft die Aufarbeitung und was sagen die Verantwortlichen heute zu dem jahrzehntelangen Unrecht?

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Bundeskunsthalle Bonn
Aufzeichnung vom 04.12.2018

Festkonzert zur Verleihung des 4. Internationalen Beethovenpreises an Gabriela Montero

Werke von
Ludwig van Beethoven
Johannes Brahms
Ahmad Adnan Saygun
Zeynep Gedizlioğlu
Paul Ben-Haim
Aretha Franklin
u.a.

Jocelyn B. Smith, Gesang
Katja Ebstein, Rezitation
Luis Magallanes, Tenor
Aris Argiris, Bariton
Yameen Saadi, Violine
Gabriela Montero, Klavier
Nare Karoyan, Klavier
Luisa Imorde, Klavier
Kai Schumacher, Klavier
Aeham Ahmad, Klavier
Myriam Farid, Klavier

Bereits zum vierten Mal wird in Bonn der Internationale Beethovenpreis für Menschenrechte verliehen. Die diesjährige Preisträgerin ist die Pianistin Gabriela Montero. Sie stammt aus Venezuela und lebt in Barcelona. Sie erhält den von einem privaten Freundeskreis - der Beethoven Academy - gestifteten Preis „für ihre klaren und gewichtigen öffentlichen Statements, durch die sie zu einer wichtigen Anwältin für die Menschen in ihrem Geburtsland geworden“ sei. Zu ihren Ehren findet in der Bonner Bundeskunsthalle ein Benefizkonzert statt. Dabei treten der erste Preisträger Aeham Ahmad, die Pianisten Kai Schumacher, Luisa Imorde, Myriam Farid und Nare Karoyan, die Vokalisten Jocelyn B. Smith und Aris Argiris auf. Die Preisträgerin wird selbst spielen und einige junge Musiker aus Venezuela vorstellen, die sie mit Stipendien unterstützt.

21:30 Uhr

Hörspielaufnehmen

Leben sammeln (2/3)
Die Tagebücher des Victor Klemperer (1920-1925)
Funkbearbeitung: Klaus Schlesinger
Regie: Peter Groeger
Mit: Udo Samel
Ton: Holger König und Monika Steffens
Produktion: DeutschlandRadio Berlin / ORB 1997
Länge: 53'28
(Wdh. v. 10.12.1997)
(Teil 3 am 19.12.2018)

"Die Freiheit ist nicht mehr das Losungswort der Jugend, sondern die ‚Ordnung’". Klemperer resümiert: "Faschismus überall."

Die Jahre 1920 bis 1925. Klemperer ist Professor in Dresden. Er bringt Elektrikern technisches Französisch bei, das er selbst nicht perfekt beherrscht. Zu seinen Literaturvorlesungen erscheint „ein halbes Dutzend Mädeln und ältlicher Volksschullehrer”. Er ist „Luxushund, aber gut bezahlter”. Er buhlt um Gunst wie ein echter deutscher Beamter und sitzt als Jude doch „getauft und national zwischen allen Stühlen”. 1925 notiert er: „Die Freiheit ist nicht mehr das Losungswort der Jugend, sondern die ‚Ordnung’.” Und resümiert: „Faschismus überall.”

Die Hörspielfassung zeichnet sich durch Collagen historischer Originaltöne aus.

Klaus Schlesinger, (1937-2001) war Schriftsteller und Journalist. Seit 1971 Prosa, Hörspiele, Reportagen und Essays. 1980 Übersiedlung nach West-Berlin, ab 1992 wieder im Ostteil der Stadt. 1996 Hörspielfassung der Klemperer-Tagebücher 1933-45 "Zeugnis ablegen".

22:30 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages
Moderation: Gabi Wuttke

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Adventskalender:
"Einladung zu einer Kreuzfahrt" von Bodo Kirchhoff
Von Roland Krüger

Filme der Woche: "RBG" und "Gegen den Strom"
Vorgestellt von Patrick Wellinski

Kulturpresseschau
Von Klaus Pokatzky

23:30 Kulturnachrichten 

Von Katharina Parsons

Dezember 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

(SXC - Samir Admane)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Wege aus der KriseRaus aus der Ohnmachtsfalle!
Ein Mann steht allein an einem Fenster und schaut nach draußen. (picture alliance / dpa / Thomas Eisenhuth)

Nichts geht mehr, alle Optionen verspielt: Ein solches Ohnmachtsgefühl sei oft nur subjektiv und daher eine "Falle", meint der Business-Coach Jens Braak. Aus schwierigen Situationen kann man Auswege finden - wenn man seine innere Freiheit behält.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur