Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 30.06.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Im Grenzland visueller und akustischer Erfahrung
    Der Berliner Verein 'Freunde Guter Musik'
    Von Thomas Groetz

    Seit 1999 präsentieren die 'Freunde Guter Musik' ausgewählte Musikwerke international bekannter bildender KünstlerInnen

    Seit den frühen 80er Jahren initiiert der Berliner Verein ´Freunde guter Musik´ Veranstaltungsreihen, die sich Themen und Personen widmen, die im herkömmlichen Konzertbetrieb nicht oder kaum in Erscheinung treten. Ein Interesse für das Besondere dokumentiert auch das 1999 begründetet Format ´Musikwerke bildender Künstler´. Vornehmlich im Museum Hamburger Bahnhof angesiedelt, werden künstlerische Aktivitäten vorgestellt, die zwischen den Disziplinen zu lokalisieren sind, und die sowohl als Ausstellungen, als auch in Form einer Aufführung oder Performance stattfinden. Zu erleben waren bereits ´Klassiker´ der Künstler-Musik, wie die ´Symphonie Monton - Silence´ von Yves Klein, ein Orchesterkonzert des österreichischen Skandal-Gesamtkünstlers Hermann Nitsch, oder eine Oper von Lawrence Weiner. Außergewöhnliche Konzepte realisierte ebenso eine jüngere Generation international agierender Multimedia-KünstlerInnen, zu denen Rodney Graham, Carsten Nicolai, Ryoji Ikeda und Susan Philipsz gehören.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: DJ Swingin' Swanee

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Nana Brink

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    05:50 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 50 Jahren: Als erste Hochschule des Ruhrgebiets wird die Ruhr-Universität Bochum eröffnet

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Last minute-Einigung mit Griechenland: Druck der US-Regierung?
    Gespräch mit Dr. Michael Werz, Senior Fellow am Center for American Progress

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Film und Games. Ein Wechselspiel. Ausstellung Filmmuseum Frankfurt/M.
    Von Rudolf Schmitz

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Wie Sie haben Holocaust und Stalin-Zeit in Lettland überlebt?
    Ulrike Timm im Gespräch mit der Schriftstellerin Valentina Freimane

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Mops des Monats - Auf der Suche nach dem kuriosesten Buchtitel
    Gespräch mit Hans von Trotha

    Seit 30 Jahren in den Köpfen von Kindern - die Autorin Kirsten Boie

    "Pssst! Wir haben einen Vogel" von Chris Haughton
    Rezensiert von Sylvia Schwab

    Neue Bücher über TV-Serien
    Gespräch mit René Aguigah

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Vincent Neumann

    "Coetus" - Trommelnde Klangreisen durch iberische Musikwelten
    Von Katrin Wilke

    Entdeckungen aus dem Folk
    Von Uew Golz

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Querfeldein
    Von Henry Bernhard, Maike Strietholt und Michael Frantzen

    Teure Brut
    Geldverschwendung - da kann man die Vögel auch gleich schlachten! Wenn ausgerechnet ein Naturschützer so etwas sagt, horchen wir erschrocken auf. Thüringen gibt Millionen für die Aufzucht und Auswilderung von Auerhähnen aus. Die meisten der Tiere aber sind bereits nach wenigen Wochen tot. Andere tierische Thüringer scheinen dem Auerhahn die Sonderbehandlung nicht zu gönnen und fressen ihn auf. Das und mehr bei Querfeldein

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    Frage desTages: Akkurater Widerstand - wie können wir unsere Daten faken?
    Gespräch mit Michael Bukowski, Gründer der Initiative "Akkurater Widerstand"

    Demokratisierender Beton? 50 Jahre Ruhr-Uni Bochum
    Gespräch mit Oliver Elser, Kurator am Deutschen Architekturmuseum Frankfurt/M.

    Tut weh: Hermes Phettberg im Kino
    Gespräch mit Sobo Swobodnik, Dokumentarfilm-Regisseur

    The Smell of Female - Die Welt des Erotikfilmers Russ Meyer
    Gespräch mit dem Autor Tom Noga

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    u.a. Die Lesecrew stellt Ferienbücher vor
    Von Regina Voss
    Moderation: Ulrike Jährling

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    "Written In Scars" - Das neue Album Jack Savoretti

    Das Haapavesi-Folkfestival im Norden Finnlands

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Vorsichtige Öffnung - Unterwegs mit der Welthungerhilfe in Kuba
    Gespräch mit Ellen Häring

    Mangos aus Nachbars Garten - Kuba fördert die regionale Selbstversorgung
    Von Ellen Häring

    Moderation: Isabella Kolar

    Mangos aus Nachbars Garten - Kuba fördert die regionale Selbstversorgung
    Kuba importiert rund 80% seiner Lebensmittel - eine erschreckende Zahl, wenn man in Betracht zieht, dass das Klima für Obst- und Gemüseanbau günstig ist und die Kubaner die wenigen Devisen dringend für die Modernisierung ihres Landes bräuchten. Aber die Landwirtschaft liegt brach. Der jahrzehntelange Zuckerrohranbau für die sozialistischen Bruderstaaten hat die Böden ausgelaugt. Das soll nun anders werden. Die Regierung fördert die Dezentralisierung und privatwirtschaftliche Öko-Initiativen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Wenn der Holzofen gemütlich lodert ... wird es ungesund
    Von Annegret Faber

    Dicke Luft in Berlin - Feinstaubmessung mit dem Rad
    Von Joachim Baumann

    Uhren nachstellen! - Eine Sekunde mehr
    Von Dirk Lorenzen

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Fisch aus dem Stall
    Aquakultur ist die effizienteste Massentierhaltung - mit globalen Folgen
    Von Dirk Asendorpf

    Die kontrollierte Aufzucht von Fischen, Muscheln, Krebsen und Algen deckt zur Hälfte den Weltbedarf. Neue Technologien sollen die Umwelt weniger belasten.

    Lachsfarmen in Fjorden, Forellenteiche im Binnenland und industrielle Kreislaufanlagen für die Mast von Wels oder Shrimps - Aquakultur ist der am schnellsten wachsende Zweig der globalen Ernährungswirtschaft. Auch Deutschland hat ehrgeizige Ausbauziele. Denn nirgendwo wird tierisches Eiweiß effizienter erzeugt als mit der Massentierhaltung im Wasser. Doch ihr weltweiter Boom hat unerwünschte Nebenwirkungen. Chemikalien und Antibiotika verseuchen Flüsse, Seen und Küstengewässer, der Shrimpszucht fallen Mangrovenwälder zum Opfer, Wildbestände sind durch das Übergreifen von Krankheiten gefährdet. Und für die Herstellung des Kraftfutters wird weltweit mehr Fisch verbraucht als die Aquakultur anschließend damit erzeugt.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:05 Uhr

    Konzert

    Live aus der Semperoper Dresden

    Sofia Gubaidulina
    „Offertorium“Konzert Nr. 1 für Violine und Orchester

    ca. 20.45 Konzertpause

    Sergej Tanejew
    „Johannes Damaszenus“ Kantate op. 1

    Alexander Skrjabin
    „Promethée. Le poème du feu“ für Orchester, Chor und Klavier op. 60

    Gidon Kremer, Violine
    Igor Levit, Klavier
    Sächsischer Staatsopernchor
    Sächsische Staatskapelle Dresden
    Leitung: Vladimir Jurowski

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Neuer Streit bei Vertriebenen-Stiftung - zahlreiche Beiräte treten zurück
    Von Christiane Habermalz

    Berlin Festival Foreign Affairs: Angelica Lidell: You are my Destiny
    Von Eberhard Spreng

    Jetzt auch Oper! Starfilmer Woody Allen inszeniert Puccini in Madrid
    Gespräch mit Sven Riclefs

    Kulturpressechau
    Maximilian Steinbeis