Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 10.05.2016

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Seelenporträt oder Vokaleffekte
    Der Stimmkünstler Roy Hart und die Neue Musik
    Von Teresa Roelcke

    Die traumatherapeutischen Versuche Alfred Wolfsohns waren Impulsgeber für Roy Harts musikalische Stimmakrobatik.

    Töne in einem Umfang von fünf Oktaven und 'Multiphonics' - solche Superlative beherrschte der Stimmkünstler Roy Hart. Diese Fähigkeiten entstanden aus einer speziellen Psychotherapieform, die sein Lehrer Alfred Wolfsohn entwickelt hatte, um sich selbst von traumatischen Erlebnissen im ersten Weltkrieg zu heilen. Roy Hart führte diese Arbeit in den 60er-Jahren mit einer Schülergruppe weiter, die gemeinsames Leben, Psychotherapie und Theater miteinander verband und dabei eben diese besonderen Stimmklänge produzierte. Er selbst arbeitete zudem mit Komponisten wie Peter Maxwell Davies, Hans Werner Henze und Karlheinz Stockhausen zusammen, in dem Bestreben, das neu erschlossene stimmliche Potenzial auch für die Neue Musik fruchtbar zu machen.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Matthias Wegner

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Nana Brink

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Gangster-Epos "Gomorrha" 2. Staffel auf Sky Atlantic
    Von Hendrik Efert

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Die Geschichte der Baltimores" von Joel Dicker
    Rezensiert von Irene Binal

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Genosse Münte: Ein Leben für die Politik
    Klaus Pokatzky im Gespräch mit Franz Müntefering, Ex-SPD-Vorsitzender und Präsident des Arbeiter-Samariter Bundes

    Zwischen Machtpoker und Herzensangelegenheiten: Lange galt Franz Müntefering als emotionsarmer, in der Sache oftmals harter Spitzenpolitiker der SPD. Erst Ende 2007 offenbarte er einer breiten Öffentlichkeit sein anderes Gesicht: Er trat von allen politischen Ämtern zurück, um seine an einer schweren Krebserkrankung leidende zweite Ehefrau zu unterstützen. Erst nach ihrem Tod kehrte er im August 2008 wieder in die Politik zurück. Mit den Höhen und Tiefen seines Lebens ist Müntefering häufig offener umgegangen als andere Spitzenpolitiker - beim Coming Out seiner Tochter reagierte er ebenso souverän wie bei der Eheschließung mit seiner 40 Jahre jüngeren jetzigen Ehefrau. Seit über sechs Jahren hat er sich aus der aktiven Politik zurückgezogen und bekleidet zahlreiche Ehrenämter. Die derzeitige Existenzkrise der SPD ist dennoch im Hause Müntefering ein großes Thema.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Was liest Du? Kroatien
    Von Dr. Martin Sander

    Schaden oder nutzen Grenzen?
    Und was sagen europäische Schriftsteller dazu
    Gespräch mit der Schriftstellerin Antje Ravic Strubel

    "Martha" von ATAK
    Rezensiert von Dr- Sylvia Schwab

    "Die Unbeugsamen":
    Polnische Intellektuelle im Dienst der neuen Regierung?
    Von Dr. Martin Sander

    Literaturtipps
    Von Susanne von Schenck

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    Griechischer Eurovision-Song:
    Argo und das Thema Flucht
    Von Rodothea Seralidou

    Soundscout: Akere aus München
    Von Martin Risel

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Salafismus, Islamismus - wie man in Norddeutschland an Schulen vorbeugt
    Moderation: Heidrun Wimmersberg

    Prävention - Projekte gegen Radikalisierung an Schulen
    Vin Ita Niehaus

    Auch in Norddeutschland breiten sich radikale Muslime aus. Umso wichtiger ist es, zu verhindern, dass sich Jugendliche überhaupt von salafistischen und islamistischen Ideologien faszinieren lassen. Hamburg und Bremen sind dabei, ein Präventions-Netzwerk aufzubauen, das Flächenland Niedersachsen hat sich ebenfalls auf den Weg gemacht. Entscheidend ist, da sind sich die meisten Experten einig, Präventionsarbeit breit anzulegen und bereits demokratie- und freiheitsfeindlichen Positionen vorzubeugen. Schulen und auch das Internet können dabei eine zentrale Rolle spielen.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Christine Watty

    Frage des Tages:
    Was sagt Horst Seehofers Eisenbahn aus über den CSU-Chef?
    Gespräch mit dem Psychologen Peter Walschburger

    Garten goes pop - Gartenkultur 2.0
    Gespräch mit Hans von Trotha

    ESC-Halbfinale
    Mangaexpertin Dinah Zank erklärt das Outfit von Jamie-Lee

    "Wir bleiben trotzdem!" - 5 Jahre syrischer Aufstand
    Von Tabea Grzeszyk

    Gestalten! Parkpalette mit Auffahrt? Die Parkhaus-Kontrolle!
    Gespräch mit Nikolaus Bernau

    Kurzkritik: ICIJ Datenbank zu Panama-Papers
    Von Falk Steiner

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    u.a. Was ist eigentlich ein Blog?
    Von Karin Hahn
    Moderation: Paulus Müller

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Oliver Schwesig

    Soundscout: Akere aus München
    Von Martin Risel

    Griechischer Eurovision-Song:
    Argo und das Thema Flucht
    Von Rodothea Seralidou

    Proteste, Skandale, Eklats
    Wie politisch ist der ESC?
    Gespräch mit der Radiojournalistin Amelie Ernst

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Kanada - Die schlimmsten Tiertransporte der westlichen Welt
    Von Kai Clement

    Eine Erfolgsgeschichte - Wölfe in Spanien
    Von Daniel Sulzmann

    Moderation: Isabella Kolar

    In Deutschland hat die Bundesregierung gerade die Einrichtung eines "Wolf-Bera-tungszentrums" beschlossen. Aber nirgendwo in Europa gibt es so viele Wölfe wie in Spanien. Experten schätzen den Bestand auf mehrere tausend Tiere. Früher Erzfeind aller Landwirte und durch Abschussprämien im Bestand bedroht, sind die Tiere inzwischen zur Touristenattraktion geworden. Die spanischen Viehzüchter klagen aber immer noch über Risse von Schafen, zu wenig Schadensersatz durch den Staat und eine unkontrollierte Ausdehnung des Lebensraumes der Tiere. Spanien und der "böse" Wolf - eine Reise ins spanische Rotkäppchenland.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    "Hier habe ich mehr Freiheit" - Syrische Frauen in Deutschland
    Von Amloud Alamir

    Geringe Erwerbsneigung bei Frauen - Integration in den Arbeitsmarkt
    Von Maike Strietholt

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Stillstand ist Rückschritt?
    Über Sinn und Unsinn von Veränderung
    Von Caspar Dohmen

    Permanente Veränderung gilt in der Unternehmenswelt fast schon als eine Art Naturgesetz für den geschäftlichen Erfolg im Wettbewerb. 'Stillstand ist Rückschritt', warnen Manager und Unternehmensberater und versetzen mit neuen Ideen und Umstrukturierungen ganze Belegschaften in Unruhe und Selbstbeschäftigung. Bringt permanente Veränderung in Betrieben eigentlich den gewünschten Erfolg? Oder benötigen Menschen häufig statt Druck nicht eher Konstanz bei der Arbeit, um kreativ und gewinnbringend für ein Unternehmen arbeiten zu können?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    379. Wartburgkonzert
    Palas der Wartburg, Eisenach
    Aufzeichnung vom 30.04.2016
                                    
    Benjamin Britten
    Simple Symphony op. 4

    Gerald Finzi
    Konzert für Klarinette und Streicher op. 31

    Franz Schubert
    Rondo A-Dur für Violine und Streicher D 438

    Jean Sibelius
    Impromptu für Streichorchester

    Edvard Grieg
    "Aus Holbergs Zeit", Suite im alten Stil op. 40

    Reto Bieri, Klarinette
    Festival Strings Lucerne 
    Daniel Dodds, Violine und Leitung

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    Vater der "Contrapunctisten" und der Hamburger Oper
    Der Komponist Johann Theile
    Von Bernd Heyder

    1646 kam er in Naumburg an der Saale zur Welt, und dort ist er 1724 auch gestorben. Das bedeutet aber keineswegs, dass Johann Theile eine musikalische Provinzgröße war. Die liedhafte Studentenmusik in Leipzig prägt ihn ebenso wie die kontrapunktische Strenge des alten Heinrich Schütz in Weißenfels. Nach Musiklehrerjahren in Stettin und Lübeck gibt er 1673 mit einer zukunftsweisenden 'Matthäuspassion' seinen Einstand als Hofkapellmeister in Holstein-Gottorf, fünf Jahre später eröffnet in Hamburg das erste bürgerliche Opernhaus Deutschlands wohl mit einem Werk aus seiner Feder. Und der Kaiser im fernen Wien lässt sich nicht nur eine Messe Theiles liefern, sondern regelmäßig per Leipziger Kurier auch dessen 'wohlfugierte Sonaten'. Beide Gattungen finden sich auch in Theiles didaktisch angelegtem 'Musicalischen Kunstbuch', das noch Johann Sebastian Bach in seiner 'Kunst der Fuge' als Vorbild gedient haben dürfte.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Was liest Du? Lettland
    Von Sandra Leikarte

    Ägyptische Online-Satiregruppe Atfal al-Shawarea hinter Gittern
    Von Cornelia Wegerhoff

    Große Werkschau des Designers Pierre Paulin im Centre Pompidou
    Von Burkhard Birke

    Kulturpresseschau
    Von Arno Orzessek