Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 04.04.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Klangkunst

    Cantus Apium
    Von Götz Naleppa
    Autorenproduktion 2013
    Länge: 40‘12
    (Ursendung)

    Der „Gesang der Bienen“ im Dialog mit einem Text über den Bienenstaat aus Vergils Georgica.

    An einem Maitag im Westerwald hat der Klangkünstler Götz Naleppa 15 Bienenvölker akustisch aufgenommen. Der "Gesang der Bienen" bildet im Laufe des Tages ein Crescendo: Vom frühen Morgen (wenige, vereinzelte Bienen) über den Flug der Drohnen (tiefe Frequenzen) bis hin zum Höhepunkt am Mittag. Roter Faden der Komposition ist ein Text über die Bienen aus Vergils "Georgica". Dazwischen streut Götz Naleppa sieben musikalische Variationen aus Bienengesang. Er spannt einen Bogen von der Vergil’chen Idylle des Bienenstaates über die Kriegstänze der Drohnen bis hin zum aktuellen Bienensterben. Es galt, im "Chaos Tausender gleich zeitiger Sounds Strukturen zu finden, Frequenzen herauszufiltern, Rhythmuselemente zu entdecken - Muster und Schönheit hörbar zu machen". (Götz Naleppa)

    Götz Naleppa,1943 geboren, war bis 2008 Redakteur für Klangkunst beim Deutschlandradio Kultur. Arbeiten für Theater und Oper, über 100 Inszenierungen in allen Radio-Genres. Eigene Klangkunstarbeiten seit 1983. Zahlreiche Auszeichnungen, darunter Prix Italia und Prix Europa.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Sex in Filmen, Büchern, Werbung -wird Deutschland zu einer Lustgesellschaft?
    Moderation: Joachim Scholl

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Club
    Moderation: Martin Böttcher

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Uni vs. Minister - Uni Magdeburg wehrt sich gegen die von der Landesregierung geplante Abwicklung ihrer größten Fakultät
    Von Christoph Richter

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Reportage

    Und was mach´ ich mit meinen Vögeln?
    Wie ich lernte, vegan zu leben
    Von Isabella Kolar

    Massentierhaltung, Fleischskandale, Tierversuche - Für die vegane Bewegung ist Fleisch schon lange nicht mehr "lecker" und die Lederjacke oder der Lippenstift mit Rinderfett nicht mehr "schick". Veganer lehnen alle tierischen Produkte ab. Und die vegane Ernährung ist trendy. Blogger, Youtuber und Lifestylemagazine berichten täglich über die Vorteiler fleischloser Gerichte, und die Bestsellerlisten werden von veganen Kochbüchern angeführt. Discounter haben vegane Produkte in ihr Sortiment aufgenommen, und selbst auf dem Münchner Oktoberfest werden mittlerweile vegane Gerichte angeboten. Etwa
    700 000 Menschen leben in Deutschland laut dem Vegetarierbund vegan mit steigender Tendenz. Auch unsere Autorin Isabella Kolar lebt sei einigen Monaten vegan. In ihrer Reportage schildert sie, dass das nicht immer einfach ist, auch oder gerade, wenn man einen Vogel hat.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:07 Uhr

    "Liebe ist ein Menschenrecht": Die südafrikanische Künstlerin Zanele Muholi kämpft für die Rechte von Lesben in Afrika
    Zanele Muholi, Fotografin, Aktivistin, Filmemacherin

    09:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Jamaram - "Almost hits"
    Die internationale Münchner Reggae-Band mit schöner Werkschau aus alten und unveröffentlichten Songs sowie aktuellem Live-Material

    09:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Chris Imler - "Nervös"
    Charmant-schräger Popentwurf vom Solo-Album des Mannes, der sonst bei Peaches, Jens Friebe, Die Türen spielt

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 100 Jahren: Die französische Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Regisseurin Marguerite Duras geboren

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Schumann Symphonien (Chamber Orchestra of Europe; Ltg.Yannck Nézet-Ségun)

    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    RUSCONI - "History Sugar Dream"
    Die Schweizer JazzEcho-Gewinner und Musikrevolutionär mit einem starken neuen Album

    11:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Vor 50 Jahren: The Beatles auf Platz 1-5 der Billboard Hot 100

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Eine museale Trutzburg?
    Die Münchner Pinakothek und enteignete Kunstwerke
    Von Lisa Weiß

    Werke von Max Beckmann, Otto Dix oder August Macke - was die Nationalsozialisten als "Entartete Kunst" bezeichneten, aus deutschen Museen entfernten und verkauften, ist heute der Stolz jeder Kunstausstellung. Nach dem Krieg kamen viele der beschlagnahmten Bilder zurück ins Museum - aber nicht unbedingt in das, aus dem sie entfernt wurden. In der Pinakothek der Moderne in München zum Beispiel hängen viele dieser ehemals eingezogenen Werke. Zu Recht - oder sollten sie doch an die Museen zurückgegeben werden, in denen sie früher waren? Ein Länderreport über den Umgang mit so genannter "Entarteter Kunst" in Bayern, fast 70 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs.

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Quasseltag für Kinder
    Moderation: Elmar Krämer

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:07 Uhr

    Vom Pfand in den Mund - Die Soziologie der Flaschensammler
    Gespräch mit Sebastian Moser, Autor des Buches "Pfandsammler"

    15:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    "Ton Steine Scherben" im April auf „Ding Ding Dang Dang“-Tour

    16:00 Uhr
    Nachrichten

    DVD-Tipp:
    Zum 75. Geburtstag von Francis Ford Coppola „Die Outsider“ und „Rumble Fish“
    Von Christian Berndt

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • Geige der Versöhnung
    Die Provenienz der kostbaren Guarneri Geige, im Besitz der Nürnberger Stiftung von Franz Hofmann und Sophie Hagemann, soll zweifelsfrei geklärt werden
    Von Thomas Senne

    Mein Nachbar Hitler
    Edgar Feuchtwanger, Neffe des namhaften Schriftstellers Lion Feuchtwanger, erinnert sich an die Kindheit in München. „Als Kind in Hitler-Deutschland“
    heißt sein demnächst auf Deutsch erscheinendes Buch
    Von Susanne von Schenck

    Chassidismus
    aus der Reihe: kleine Erklärstücke zu den religiösen Strömungen innerhalb des Judentums
    Von Yael Kornblum

    Zum Schabbat: chassidische Schabbatlieder

    Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Wortwechsel

    Wahl gewonnen - Vertrauen verloren?
    Erdogan nach dem Urnengang in der Türkei
    Es diskutieren:
    Ahmet Külahci, Chefkorrespondent Europa, Hürriyet
    Günter Seufert, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin
    Reinhard Baumgarten, ARD-Hörfunkkorrespondent Istanbul
    Moderation: Birgit Kolkmann

    Bei den türkischen Kommunalwahlen hat die Partei des Regierungschefs Erdogan zugelegt: trotz Korruptionsvorwürfen, trotz des Versuchs, die online-Dienste twitter und youtube zu sperren, um unangenehme Enthüllungen zu vermeiden. Bei allen Erfolgen der Erdogan-Partei AKP, die auf 45 Prozent der Stimmen kam, scheint das Land gespalten. Die AKP punktet in ihren anatolischen Hochburgen im Osten, während in der Westtürkei die Oppositionspartei CHP dominiert. Steht in der Türkei nun eine „Hexenjagd“ auf Erdogans politische Gegner an? Entfernt sich der Nato-Partner vom Westen? Was wird aus den EU-Beitrittsverhandlungen?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Kölner Philharmonie
    Aufzeichnung vom 22.03.2014

    Karlheinz Stockhausen
    „MOMENTE. Europa-Version 1972“
    für Solosopran, vier Chorgruppen und 13 Instrumentalisten

    ca. 21.15 Nachrichten

    Julia Bauer, Sopran
    WDR Rundfunkchor Köln
    Ensemble intercontemporain
    Leitung: Peter Eötvös

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage u. a.

    Der Krieg"
    Dresden zeigt das berühmte Triptychon von Otto Dix über den Ersten Weltkrieg

    Taube und armer Matrose
    Colmarer Opern-Doppel von Darius Milhaud und Charles Gounod

    Kunst, die Augen öffnet
    "Espacios Revelados", Stadt-Raum-Erfahrung in Buenos Aires


    Welche Rolle spielt die Kultur für Europa?
    In Paris treffen die europäischen Kulturminister auf Kulturschaffende

    Bildersymphonien:
    Die Neue Nationalgalerie Berlin entdeckt den amerikanischen Maler Marsden Hartley und zeigt "The German Paintings 1913 - 1915

    Kein Asyl mehr für bedrohte Schriftsteller?
    Stadt Frankfurt und Buchmesse ziehen sich aus Netzwerk zurück
    Gespräch mit Peter Ripken, Vorsitzender Netzwerk "Stadt der Zuflucht"