Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 10.10.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Tembrocks Tierleben
    Von Frank Kaspar und Andreas Wessel
    Regie: Iris Drögekamp
    Mit: Sandra Gerling, Vincent Leittersdorf, Sonja Dengler u.a.
    Ton und Technik: Sonja Röder und Andreas Völzing
    Produktion: SWR 2018
    Länge: 54'01

    Seine Tiersendung erreichte ein Millionenpublikum in der DDR. Aber der Biologe Günter Tembrock hatte auch noch ein anderes Leben.

    Man sah ihn nie ohne Tonbandgerät: Der Biologe Günter Tembrock hinterließ eines der größten Tierstimmenarchive der Welt. 1948 gründete er in Berlin eine Forschungsstelle für Verhaltensbiologie und wurde zum Pionier der Bioakustik. Seine TV-Serie ‚Rendezvous mit Tieren‘ erreichte in der DDR ein Millionenpublikum. Und da ist noch etwas. Seit seiner Kindheit entwarf Tembrock eine fiktive Welt, bevölkert von Entdeckern und Gelehrten. In ihrer Gemeinschaft imaginierte er sich eine Existenz als Wissenschaftler.

    Frank Kaspar, geboren 1969, arbeitet als freier Kultur- und Wissenschaftsjournalist für ARD und Deutschlandfunk. 2009 nahm er mit dem über 90-jährigen Günter Tembrock ausführliche Gespräche auf. Radiostücke: "Was weißt du schon von Prärie?" (Co-Autorin Daniela Seel SWR/Dlf 2015) und "Was ist Natur? Eine Frage von Management und Wert-Ermittlung" (Dlf 2017).

    Andreas Wessel, geboren 1973, studierte Biologie bei Günter Tembrock und betreut seinen wissenschaftlichen Nachlass. Er arbeitet als freier wissenschaftlicher Autor und Publizist über biologische und wissenschaftshistorische Themen. Fachartikel u.a. in "PNAS", "Current Biology" und "Evolution". Mitherausgegebene Sammelbände: "Friedrich Herneck - Ein Leben in Suche nach Wahrheit" (Logos, Berlin, 2016).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Wolfgang Meyering

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 150 Jahren: Auf Kuba beginnt der Unabhängigkeitskrieg gegen die spanische Kolonialmacht

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    "Wie ich fälschte, log und Gutes tat"
    Eine Losung (auch) für den Büchermarkt?
    Gespräch mit Thomas Klupp, Schriftsteller und Literaturwissenschaftler, Literaturinstitut der Universität Hildesheim

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Lob des Risikos. Ein Plädoyer für das Ungewisse" von Anne Dufourmantelle
    Rezensiert von Arno Orzessek

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Auftakt Frankfurter Buchmesse
    "Schreiben ist die reine Hölle"
    Katrin Heise im Gespräch mit Robert Seethaler, Schriftsteller

    Sein Roman "Ein ganzes Leben" wurde für den International Man Booker Prize nominiert und sein aktuelles Buch "Das Feld" führt seit etlichen Wochen die Bestseller-Listen an. Robert Seethaler ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller Deutschlands - einer, der nicht nur schreiben kann.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Live von der Frankfurter Buchmesse
    Moderation: Joachim Scholl

    "Junger Mann" von Wolf Haas
    Gespräch mit dem Autor

    "Archipel" von Inger-Maria Mahlke
    Gespräch mit der Autorin

    Messesplitter - Reportagetalk
    Gespräch mit Wiebke Porombka

    Popinga, Samson und Roberto und andere Kinderbuchstars von Peter Schüssow
    Gespräch mit dem Autor

    "Der neue NSU-Prozess. Das Protokoll"
    Gespräch mit der Gerichtsreporterin Annette Ramelsberger

    "Das Teemännchen" von Heinz Strunk
    Gespräch mit dem Autor

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Klassische Musik in Georgien
    Vom traditionellen Gesang in der Familie auf die Bühnen der Welt
    Von Stephanie von Oppen

    Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Klassik
    Von Rainer Pöllmann

    Musikbuch:
    "Möglichkeiten" - Die Autobiografie von Herbie Hancock
    Gespräch mit Matthias Wegner

    11:45 Uhr
    Rubrik: Folk

    Americana ist die liberale Version von Country
    Gespräch mit der Musikerin Dawn Landes

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Elisabeth Niejahr, Chef-Reporterin der 'Wirtschaftswoche'
    Moderation: Anke Schaefer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Tafeln in Nordrhein-Westfalen
    Einrichtungen im Wandel?
    Zwei Reportagen von Bettina Papenfuß

    #gehwegfrei: Kölns Kampf gegen zugeparkte Bürgersteige
    Von Thorsten Poppe

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    "Geht raus und wählt" - Taylor Swift wird politisch
    Von Mirjam Kid

    Extraordinaire
    Unbekannte Werke aus psychiatrischen Einrichtungen in der Schweiz um 1900
    Gespräch mit Katrin Luchsinger, Professorin an der Zürcher Hochschule der Künste

    Vorgespult:
    'Happytime Murders', 'Verliebt in meine Frau','Legende vom hässlichen König"
    Vorgestellt von Christian Berndt

    Das Lesen der Anderen: Frankfurter Allgemeine Quarterly
    Gespräch mit Claudius Seidl, Feuilletonchef der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    Moderation: Ulrike Jährling

    Klangohr CD-Test
    Von Rüdiger Bischoff

    Miteinander-Füreinander
    Hausmusik
    Von Kristina Dumas

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    "Das bin ganz ich"
    Jon Batiste mit Live-Song zu Gast

    Schluffi nur zum Schein: Kurt Vile
    Von Bernd Lechler

    Emika mit neuem Album “Falling In Love With Sadness"

    Karies: Was Punk 2018 noch kann
    Von Christoph Möller

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Axel Rahmlow

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Katja Bigalke

    Elfenbeinküste - Wahlen verhindern Versöhnung
    Von Anne-Françoise Weber

    Am 13. Oktober finden in der Elfenbeinküste Regional- und Kommunalwahlen statt. Im Vorfeld wird der Ton zwischen den Parteien rauer, denn sie haben bereits die Präsidentschaftswahl 2020 im Blick. Die nationale Versöhnung, die das westafrikanische Land nach dem Bürgerkrieg 2011 dringend bräuchte, kommt so nicht voran. Perspektivlosigkeit ist einer der Gründe, weswegen junge Menschen aus der Elfenbeinküste versuchen, nach Europa zu kommen - auch wenn Behörden und kleine Initiativen vor den Gefahren illegaler Migration warnen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Erinnern oder vergessen?
    Wenn die eigene Vergangenheit uns immer wieder einholt
    René Aguigah im Gespräch mit den Friedenspreisträgern des deutschen Buchhandels, Aleida und Jan Assmann
    (Wdh. v. 30.03.2018)

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    ACHAVA - Festspiele Thüringen
    Evangelische Augustinerkirche Erfurt
    Aufzeichnung vom 29.09.2018

    Antoine Brumel
    Lamentations of Jeremiah

    Darius Milhaud
    Psalm 121 für Männerstimmen op. 72

    Felix Mendelssohn Bartholdy
    Psalm 2 op. 78 Nr. 1 "Warum toben die Heiden" MWV B 41
    Vespergesang op. 121 MWV B 26

    Lukas Foss
    "De profundis"
    "Lamdeni"

    Leonard Bernstein
    "Chichester Psalms" für gemischten Chor, Knabenstimme, Orgel, Schlagzeug und Harfe

    MDR Rundfunkchor
    Sarah Christ, Harfe
    Denny Wilke, Orgel
    Michael Weilacher, Schlagzeug
    Leitung: Gijs Leenaars

  • 21:30 Uhr

    Hörspiel

    Kneift Karadings vorm Krieg?
    Hörspiel nach der Erzählung "Was für ein kleines Moped mit verchromter Lenkstange steht dort im Hof?"
    Von Georges Perec
    Übersetzung: Eugen Helmlé
    Hörspielbearbeitung: Patricia Görg
    Regie: Stefan Dutt
    Mit: Michael Rotschopf, Martin Engler, Markus Meyer, Max von Pufendorf
    Ton: Alexander Brennecke
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2006
    Länge: 45'57
    (Wdh. v. 01.03.2006)

    Weil Karadings nicht in Algerien sterben, sondern in Paris bei seiner Liebsten bleiben will, muss ein Trick her. Wie macht man sich wehruntauglich?

    Das Moped mit verchromter Lenkstange, das dort im Hof steht, gehört Unteroffizier Henri Pollak. Und weil sein Freund, dieser Soldat mit dem seltsamen Namen, weil also dieser Karadings nicht in Algerien krepieren, sondern in Paris bei seiner Liebsten bleiben will, muss ihm mit einem Trick geholfen werden. Wunderbar witzig spiegelt Perec den Irrsinn des Krieges und die trotzige Hoffnung der kleinen Leute auf einen schnellen Frieden.

    Georges Perec (1936-1982), Sohn polnisch-jüdischer Einwanderer, lebte in Paris. Schriftsteller und Filmemacher. Viele seiner Texte wurden als Hörspiel inszeniert: "Die Maschine" (SR/WDR 1968), "Der Teufel in der Bibliothek" (SR 1991), "Perec/grinations" (SR/RB 2000). Er wurde u.a. mit dem Prix Renaudot (1965) und Prix Medicis (1978) ausgezeichnet.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Thomas Jaedicke

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Entspannter Buchmessenauftakt:
    Gastland Georgien und sein Auftritt
    Von Ludger Fittkau

    Rechte Verlage nach den Tumulten vom letzten Jahr
    Gespräch mit Lydia Jakobi

    Filme der Woche:
    '22. Juli' / 'Die Legende vom hässlichen König'
    Vorgestellt von Hartwig Tegeler

    Streit vor Gericht
    Danziger Weltkriegsmuseum als Politikum
    Gespräch mit Martin Sander

    Konstruktion der Welt. Kunst und Ökonomie
    Ausstellung in der Kunsthalle Mannheim
    Gespräch mit Carsten Probst

    Spiegeleierbrüste
    US-Retrospektive der Künstlerin Sarah Lucas in New York, New Museum
    Von Georg Schwarte

    Kulturpresseschau
    Von Arno Orzessek