Seit 01:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 27.10.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Aktuell / Archiv | Beitrag vom 21.04.2016

PopmusikSänger Prince ist tot

Der US-Musiker Prince im Jahr 2005 bei einer Pressekonferenz in Beverly Hills (picture alliance / dpa / Abaca Amanda Parks)
Der US-Musiker Prince im Jahr 2005 bei einer Pressekonferenz in Beverly Hills (picture alliance / dpa / Abaca Amanda Parks)

Der US-Popstar Prince ist tot. Der Sänger sei im Alter von 57 Jahren gestorben, das hat sein Sprecher mittlerweile bestätigt.

Vergangene Woche war Prince wegen einer Grippeerkrankung ins Krankenhaus eingeliefert worden, zuvor hatte er mehrere Konzerttermine absagen müssen. Jetzt ist er tot - er starb nach Angaben seines Pressesprechers am Donnerstag Morgen in seinem Anwesen im US-Bundesstaat Minnesota.

Vor wenigen Tagen war der Musiker im Krankenhaus gewesen, nachdem sich sein Zustand nach einer Grippe verschlechtert hatte. Zuletzt hatte Prince aus gesundheitlichen Gründen Medienberichten zufolge auch zwei Konzerte abgesagt.

Die Songs "Purple Rain" und "Kiss" sowie das Doppelalbum "Sign o' the Times" aus den 80ern waren die größten Erfolge von Prince.

Prince war ein König der Performance findet Musikredakteur Martin Risel (4:51 min.):

Was sein Genie ausmachte, ergründet der Journalist Tobias Rapp (6:15 min.):

Prince saß als Künstler zwischen allen Stühlen, meint der Musiker Thomas Meinecke (10:37 min.): 

Amerika trauert um Prince, ein Bericht der USA-Korrespondentin Sabrina Fritz (3:12 min.):

Prince war ein unbequemer Innovator, findet Musikredakteur Tarik Ahmia (2:29 min.):

Prince war eine Ikone der 80er-Jahre: hier im Film "Under the Cherry Moon" von 1986. (dpa / picture alliance / Keystone USA g90)Prince war eine Ikone der 80er-Jahre: Hier im Film "Under the Cherry Moon" von 1986. (dpa / picture alliance / Keystone USA g90)

Mehr zum Thema:

Prince gibt erstes Ungarn-Konzert
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 14.8.2011)

In Concert: Prince
(Deutschlandradio Kultur, Konzert, 13.2.2008)

Von Aufstieg und Abstieg
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 17.3.2006)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Studio 9

Tessa GansererTrans im Bundestag
Tessa Ganserer blickt vor einer Wahlkampftribüne freundlich in die Kamera (Imago/Future Image/D. Anoraganingrum)

Mit Tessa Ganserer und Nyke Slawik sitzen erstmals transgeschlechtliche Abgeordnete im Bundestag. Die Behörden hinken hinterher: Eine Transidentität bestätigen zu lassen, ist immer noch ein Kraftakt. An Ganserers Optimismus ändert das nichts.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur