Seit 04:00 Uhr Nachrichten

Dienstag, 18.02.2020
 
Seit 04:00 Uhr Nachrichten

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 20.03.2017

#PiU12Wahlen im Saarland – erstmals Rot-Rot im Westen?

Tonia Koch im Gespräch mit Andre Zantow

Podcast abonnieren
Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer demonstriert in Saarbrücken mit vielen anderen gegen die NPD.  (dpa / picture alliance / Oliver Dietze)
Die saarländische Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer (CDU) und die mögliche Nachfolgerin Anke Rehlinger (SPD). (dpa / picture alliance / Oliver Dietze)

Am 26. März sind 800.000 Saarländer aufgerufen einen neuen Landtag zu wählen. Oft belächelt als bessere "Oberbürgermeisterwahl" beschert der "Schulz-Effekt" nun Aufmerksamkeit und Verschiebungen. In unserem Podcast "Parteien im Umbruch" verschaffen wir uns einen Gesamtüberblick.

Hier können Sie den Podcast abonnieren.

In der 12. Folge unseres Podcasts für das "Superwahljahr" schalten wir ins Saarland. Dort lebt und arbeitet seit vielen Jahren Tonia Koch. In "Parteien im Umbruch" erklärt unsere Landeskorrepondentin, wie Martin Schulz aus dem sicher geglaubten Sieg der CDU-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ein Kopf-an-Kopf-Rennen gemacht hat und wie die Machtoption der SPD-Kandidatin Anke Rehlinger aussieht: Rot-Rot mit dem alten bekannten Oskar Lafontaine. Das wäre Neuland in einem westdeutschen Flächenland.

Landtag wohl ohne Grüne und FDP

Die Grünen liegen in den Umfragen derzeit knapp unter der Fünfprozent-Hürde, zu verantworten hat das wohl ihr Vorsitzender Hubert Ulrich. Die FDP hofft auf den knappen Einzug. Mit rund sechs Prozent in den Umfragen könnte es auch für die AfD knapp werden. Deshalb kommt jetzt die Bundesvorsitzende Petry zu Wahlkampfauftritten, auch wenn sie den Landesverband eigentlich auflösen wollte. Das kleine Saarland wird wichtig. Alles weitere erklärt Tonia Koch und wir freuen uns, wenn Sie mal reinhören, uns abonnieren und unten mitdiskutieren über Ihre Eindrücke.

Mehr zum Thema

Übersicht zu allen Folgen des Podcasts "Parteien im Umbruch"

#PiU08 - Erstwähler und Außenseiter im Wahlkampf 2017
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 30.01.2017)

#PiU06 - CSU und AfD - Provokation als Mittel der Wahl?
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 23.01.2017)

#PiU03 - Die SPD - Genossen, verdrossen, nach vorn?
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 16.01.2017)

Hörerkommentare

Wir behalten uns vor, Kommentare vor Veröffentlichung zu prüfen. Bitte befolgen Sie unsere Regeln. Für die Kommentarfunktion nutzen wir testweise ein System der US-Firma Disqus, Inc. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

comments powered by Disqus

Zeitfragen

CyborgsWie Mensch und Maschine immer mehr zusammenwachsen
Profil eines künstlichen Menschenkopfs, im Hintergrund ein Geflecht aus Punkten und Verdrahtungen. (imago / Panthermedia / kentoh)

Mit einem Chip unter der Haut in der Kantine bezahlen oder die Haustür öffnen: Das ist keine Zukunftsvision mehr, sondern mancherorts bereits Realität. Wie viel Cyborg steckt schon in uns - und wie weit kann die Verschmelzung von Körper und Technik gehen?Mehr

Eco City WünsdorfGeplante Stadt der Selbstversorger
Blick auf das Gelände des ehemaligen Militärstützpunktes Wünsdorf (Trisha Balster / Viola Blomberg)

Nachhaltig leben auf einem Ex-Militärgelände: Stadtplaner und Forscher wollen südlich von Berlin eine Öko-Modellstadt entstehen lassen. Die Initiatoren verstehen die Eco City Wünsdorf auch als eine Antwort auf die weltweite Klimakrise.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur