Seit 15:05 Uhr Tonart
Dienstag, 15.06.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Musikfeuilleton

Sendung vom 11.06.2021 um 22:03 Uhr

Spanische KomponistenIm Schatten von Manuel de Falla

Eine historische Fotografie zeigt den Komponisten Manuel de Falla, der ernst in die Kamera blickt. (imago / United Archives International)

Manuel de Falla wurde in seinem argentinischen Exil gefeiert. Aber es ärgerte ihn, dass andere spanische Komponisten unbekannt waren. In seinen ersten Konzerten 1939 in Buenos Aires stellte er daher Orchesterwerke seiner Kollegen vor.

Sendung vom 04.06.2021 um 22:03 Uhr
Alte Fotographie des Komponisten. (imago images / ZUMA Press)

Kurt Weills erste SinfonieVerschwunden und wiederentdeckt

Kurt Weill zählt zu den bekanntesten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Doch viele seiner Werke blieben unbekannt, darunter seine vor 100 Jahren komponierte und dann verschollene erste Sinfonie. Sie wurde nun in einer kritischen Ausgabe veröffentlicht.

Sendung vom 28.05.2021 um 22:03 Uhr
In den letzten Zügen der Dämmerung erstrahlt der Schinkelbau hell, wobei sich die hellen Lichter im nassen Pflaster widerspiegeln. (Konzerthaus Berlin / Sichtkreis / Felix Löchner)

200 Jahre Konzerthaus BerlinEin Phönix aus der Asche

Das Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt ist einer der schönsten Bauten Karl Friedrich Schinkels. Doch der äußere Schein trügt. Die klassizistische Fassade stammt nicht aus dem 19. Jahrhundert, sondern von 1984. Nun wird das Konzerthaus 200 Jahre alt.

Sendung vom 21.05.2021 um 22:03 UhrSendung vom 14.05.2021 um 22:03 Uhr
Frauenhände dirigieren vor dunklem Hintergrund. Im Vordergrund erschient eine goldene Notenzeile mit Notenschlüssel und einigen Noten. (IMAGO / agefotostock)

Komponieren im und mit dem InternetVernetzt

Komponieren bedeutet heutzutage längst nicht mehr, sich mit Notenpapier und Bleistift zu beschäftigen. Im Gegenteil: Immer mehr Musik entsteht auf der Basis von Interaktion, von digitaler Vernetzung.

Sendung vom 07.05.2021 um 22:03 UhrSendung vom 30.04.2021 um 22:03 Uhr
Blick auf eine historische Engelsfigur, die eine goldene Geige spielt und direkt neben den neuen Orgelpfeifen steht. (picture alliance/dpa | Stefan Sauer)

Orgelbauer Kristian WegscheiderDer Herr der Pfeifen

Die barocke Orgel in St. Jakobi in Stralsund wurde von 2017 bis 2020 restauriert. Sie ist eine der über 100 Orgeln, die Kristian Wegscheider und seine Mitarbeiter wieder zum Leben erweckten. 51 Register mussten nach historischem Vorbild neu konzipiert werden.

Sendung vom 23.04.2021 um 22:03 UhrSendung vom 16.04.2021 um 22:03 Uhr
Nachkoloriertes Männerporträt mit lichtem, grauen Haar und dunkelrot gebundener Schleife am Halsunterhalb eines weißen Kragens. (IMAGO /  Costa / Leemage)

Charles Baudelaire und die MusikAbendharmonie

Der Dichter Charles Baudelaire (1821-1867) gehört zu den Leitfiguren der Moderne. Seine Gedichte aus dem Zyklus "Die Blumen des Bösen" wurden unzählige Male vertont: von Claude Debussy bis Karlheinz Stockhausen. Baudelaire selbst war ein großer Wagnerianer.

Sendung vom 09.04.2021 um 22:03 UhrSendung vom 26.03.2021 um 22:03 Uhr
Eine lächelnde Frau sitzt in Sportkleidung auf dem Tennisplatz und hört Musik über Kopfhörer, während ihr Schläger neben ihr liegt. (IMAGO / Westend61)

Der weiße Sport in der Musik Sound of Tennis

Tennis ist auch für Komponisten faszinierend: die formalen Spielregeln, das Prinzip des fairen, kontaktlosen Duellierens, die präzisen Körperbewegungen, die Gefühlswelten zwischen Sieg und Niederlage. Diese Aspekte können auch in Musik übersetzt werden.

Sendung vom 19.03.2021 um 22:03 UhrSendung vom 12.03.2021 um 22:03 Uhr
Eine beschädigte schwarz-weiße Fotografie zeigt einen Mann mittleren Alters im Profil. Er hat dunkles, volles Haar, das nach hinten gekämmt ist. (IMAGO / United Archives International / Topfoto)

Der Musikschriftsteller Heinrich Eduard JacobPoetische Luftbilder

Heinrich Eduard Jacob (1889-1967) war einer der wichtigsten Musikjournalisten der Weimarer Republik. Er konnte aus dem KZ Buchenwald gerettet werden und emigrierte 1939. Nach dem Krieg schuf er geschliffen formulierte Musikerbiographien, u.a. über Haydn und Mendelssohn.

Sendung vom 05.03.2021 um 22:03 UhrSendung vom 26.02.2021 um 22:03 Uhr
Ein geputztes, golden strahlendes Saxophon liegt auf einem knallrotem Tuch. (IMAGO / agefotostock)

Der frühe Jazz in der SowjetunionRed and hot

Ende der 1920er-Jahre wurden Jazz-Musiker wie Valentin Parnach in der Sowjetunion noch bejubelt. Aber schnell geriet der Jazz und damit auch seine Protagonisten unter den Bann der stalinistischen Ideologie.

Sendung vom 19.02.2021 um 22:03 UhrSendung vom 12.02.2021 um 22:03 UhrSendung vom 05.02.2021 um 22:03 Uhr
Der österreichische Roman- und Theaterautor Thomas Bernhard, legere sitzend, aufgenommen im Juni 1976. (picture-alliance / dpa / Votava)

Thomas Bernhard und die MusikAlte Meister

Er liebte Schubert und war ein unverbesserlicher Perfektionist. Keiner konnte so kunstvoll und sachkundig über Komponisten, Musiker und mehr oder weniger geglückte Aufführungen schimpfen wie der Autor Thomas Bernhard.

Sendung vom 29.01.2021 um 22:03 UhrSendung vom 22.01.2021 um 22:03 Uhr
Eine Frau und ein Mädchen in weißen langen Kleidern stehen angestrahlt auf sonst dunkler Bühne und heben die Arme. (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)

Das musikalische Erzählen von MärchenIn dieser Kälte

Es gibt Märchen, die einem seit der Kindheit vertraut sind und in späteren Jahren Unbehagen auslösen. Komponisten des 20. Jahrhunderts von Zemlinsky bis Lachenmann haben für die in solchen Märchen aufbewahrten Traumata besondere Ausdrucksmittel entwickelt.

Sendung vom 15.01.2021 um 22:03 Uhr
Im Vordergrund ist eine Hand mit aufgestellten Fingern auf einem Geigengriffbrett zu sehen. (mago images / Addictive Stock / Jorge Moya)

Vom Training in der MusikÜben macht den Meister

Ständig dieselbe Stelle spielen, ohne dass es besser wird? Üben will gelernt sein! Schon Franz Liszt wusste: "Nicht auf das Üben der Technik kommt es an, sondern auf die Technik des Übens." Das Gehirn läuft dabei auf Hochtouren. Und verändert sich.

Sendung vom 08.01.2021 um 22:03 UhrSendung vom 18.12.2020 um 22:03 UhrSendung vom 11.12.2020 um 22:03 UhrSendung vom 04.12.2020 um 22:03 Uhr
Seite 1/5

Nächste Sendung

18.06.2021, 22:03 Uhr Musikfeuilleton
Mit Sorge aus der Ferne
Russische Liedermacher im Exil
Von Marika Lapauri-Burk
Oft sind sie keine ausgebildeten Musiker, dennoch singen sie, werden gehört und für ihre engagierten Texte verehrt: russische Liedermacher, genannt Barden. Einige der bekanntesten Künstler, wie Alexander Galitsch oder Wladimir Wyssozki, kamen über die Lyrik oder das Theater zum Lied. Heutige Liedermacherinnen, wie Anna Vishnevska und Manana Menabde, leben und arbeiten mittlerweile im Exil in Deutschland und äußern sich von hier aus auch zu politischen Themen, die ihr Heimatland betreffen.
Juni 2021
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur