Seit 15:05 Uhr Tonart
Montag, 08.03.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

In Concert | Beitrag vom 04.01.2021

Manu Delago und die Jenaer PhilharmonieHang trifft Klassik

Der Musiker Manu Delago mit seinem Hang (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Der Musiker Manu Delago mit seinem Hang (Deutschlandradio / Manfred Hilling)

Manu Delago gehört weltweit zu den besten Hang-Virtuosen und hat sich dabei auch als Komponist neuer Stücke für das stählerne Halbschaleninstrument einen Namen gemacht. Dazu gehören auch Kompositionen für sinfonische Besetzungen.

Das Hang wurde im Jahre 2000 in der Schweiz erfunden und wird inzwischen in verschiedenen Varianten hergestellt. Es besteht aus zwei miteinander verklebten stählernen Halbkugeln, auf deren oberen Halbschale Klangfelder eingearbeitet sind.

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)
So produziert das Hang mit schwingenden Tönen nahezu sphärische, harfenähnliche Klänge, diverse Rhythmen und kann sehr dynamisch gespielt werden.

Das Hang - ein vielseitig einsetzbares Instrument

In seinem aktuellen Bandprojekt "Manu Delago Handmade", solistisch, im Duo und in anderen kammermusikalischen Besetzungen entlockt der 1984 in Innsbruck geborene Musiker dem Hang immer wieder neue Klänge und Spieltechniken.

Ein Mann beugt sich mit ausgestreckten Armen weit über drei der schüsselartigen Instrumente. (Manu Delago / Daniel Shaked)Die Klangwelt des relativ neuen Instrumentes reizt Manu Delago aus. (Manu Delago / Daniel Shaked)

Dazu inspiriert ihn auch die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern wie Anoushka Shankar, Björk, Bugge Wesseltoft oder Georg Breinschmid.

Wichtig für Manu Delago sind auch seine Experimente mit elektronischen und - wie in Jena zu hören - sinfonischen Sounds sowie die Entwicklung recht eigenwilliger Songstrukturen.

Aufzeichnung vom 10. Dezember 2019 im Volksbad Jena

Manue Delago

Missing Link
Seventh Day
DefenseRising Between Trains
Wandering Around
Sun In The North
To The Summit
Coinicidence
BFG
Simon Is Psychling
Two Hands Full Of Sound
Bigger Than Home

Manu Delago Handmade:
Manu Delago: Hang und Schlagzeug
Isa Kurz: Violine, Klavier und Gesang
Pepe Auer: Holzblasinstrumente
Clemens Rofner: Kontrabass

Jenaer Philharmonie
Leitung: Tobias Deutschmann

Mehr zum Thema

Manu Delago über "Parasol Peak" - Akustische Musik auf 3000 Höhenmetern
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 11.09.2018)

Eine Klangskulptur, die man bespielen kann. - Das Hang ist ein Gefäß aus Pang
(Deutschlandfunk Kultur, Kakadu, 08.08.2018)

Der polnische Komponist Wojtek Blecharz - Komponierte Konstellationen
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 10.12.2020)

In Concert

Fare Thee Well TourJoan Baez zum 80. Geburtstag
Eine Sängerin mit kurzem, grauen Haar steht mit ihrer Gitarre auf der Bühne, während ihr Porträt zwei Mal übergroß auf Leinwänden hinter ihr erscheint. (MAGO / Agencia EFE / Javier Etxezarreta)

Joan Baez ist eine Ikone der US- amerikanischen Folk-Bewegung: Bürgerrechtlerin, Pazifistin und Umweltaktivistin, vor allem aber eine fantastische Sängerin. In den Jahren 2018 und 2019 nahm sie mit einer ausgedehnten Welttournee Abschied von der großen Bühne.Mehr

INNTöne-Festival 2020Jazz auf dem Bauernhof
Jazzkonzert mit Paul Zauners Bue Brass & Kirk Lightsey - The early years of Duke Ellington - im Rahmen der Salzkammergut Festwochen 2015 im Stadttheater Gmunden. Dieses Bild zeigt die Piano Jazzikone Kirk Lightsey 2015 - Jazzkonzert mit der Paul Zauners Bue Brass & Kirk Lightsey - The early years of Duke Ellington - im Rahmen der Salzkammergut Festwochen 2015 im Stadttheater Gmunden - Piano Jazzikone Kirk Lightsey Jazz concert with Paul Fence Bue Brass & Kirk Lightsey The Early Years of Duke Ellington in Frame the Salzburg, Austria Festival 2015 in City Theatre Gmunden This Picture shows the Piano Jazz icon Kirk Lightsey 2015 Jazz concert with the Paul Fence Bue Brass & Kirk Lightsey The Early Years of Duke Ellington in Frame the Salzburg, Austria Festival 2015 in City Theatre Gmunden Piano Jazz icon Kirk Lightsey (imago images / Rudolf Gigler)

Das INNTöne-Festival konnte 2020 zwar nur in einer abgespeckten Variante stattfinden. Dennoch konnte sich das Programm sehr gut sehen und hören lassen. Zu den Höhepunkten gehörten die Konzerte von Louis Sclavis, Benjamin Moussay und Kirk Lightsey. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur