Seit 17:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 14.08.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Lesart

Sendung vom 02.08.2018Sendung vom 01.08.2018
Benno Käsmayr in den Räumen des MaroVerlags in Augsburg (Andi Hörmann)

Zu Besuch beim MaroVerlagEin O-Saft mit Charles Bukowski

Charles Bukowski sicherte dem MaroVerlag das Überleben und begegnete dem Gründer Benno Käsmayr ganz anders als es seinem Bild in der Öffentlichkeit entspricht. Auf ihn gestoßen ist der Indie-Verleger, weil er immer auch Drucker war.

Sendung vom 31.07.2018Sendung vom 30.07.2018
Der Schriftsteller Wladimir Kaminer (dpa/picture alliance/Markus Scholz)

Serie "Unterwegs mit Wladimir Kaminer"Russendisko mit Birkensaft

"Privat ein Russe, beruflich ein deutscher Schriftsteller": So sieht sich Wladimir Kaminer. Kolja Unger ist mit dem Bestseller-Autor durch seine Wahlheimat, den Prenzlauer Berg in Berlin, spaziert und hat über Bücher, Birkensaft und Grenzen in den Köpfen gesprochen.

Sendung vom 28.07.2018Sendung vom 27.07.2018
Ein Containerschiff fährt vor Izmir durch die Ägais (Imago)

Autorin über die Türkei nach den WahlenKultur statt Neid und Geiz

Wer liberal eingestellt ist, gerät derzeit in der Türkei unter Druck. Das ist auch der Eindruck der österreichischen Autorin Sabine Scholl aus ihrem Stipendienaufenthalt in der Region um Izmir. Doch sie hat auch Menschen getroffen, die sich für Demokratie und Kultur engagieren.

Sendung vom 26.07.2018
Der Philosoph und Autor Richard David Precht 2017 in Köln auf der 5. phil.COLOGNE (imago/Horst Galuschka)

Richard David Prechts digitale VisionIrrweg zum Paradies

Die Digitalisierung macht uns alle arbeitslos - dieses Horrorszenario zeichnet Richard David Precht in seinem neuen Buch. Er glaubt aber, eine Lösung zu haben: Das Grundeinkommen. Unsere Kritikerin Simone Miller meint, er mache es sich viel zu einfach.

Sendung vom 25.07.2018Sendung vom 24.07.2018
Zwei Buchcover auf Wolkenhintergrund (Cover: Verlage / Hintergrundbild: Shttefan on Unsplash)

Neue KinderbücherOh, wie schön ist die Offline-Welt!

Plötzlich ist das Internet futsch – was tun mit all der frei gewordenen Zeit? Zwei hinreißend gestaltete Bücher erzählen, was Kinder dann erleben können: Sie entdecken die Natur mit neuen Augen und feiern die Familie.

Sendung vom 23.07.2018
(Cover: Hanser-Verlag, Foto: dpa)

Almudena Grandes: "Kleine Helden"Literarisches Wimmelbild mit vielen Klischees

Im Kampf gegen die Folgen der Finanzkrise entdecken die Im Kampf gegen die Folgen der Finanzkrise, gegen Armut und sozialen Kahlschlag entdecken die Bewohner eines Madrider Viertels die Kraft der Solidarität. Am Ende siegt das Gute, wenigstens ein bisschen. Ein Buch wie eine Telenovela: unterhaltsam und gut gemeint.

(picture alliance / dpa)

Akademie der Künste BerlinMit Hans Falladas Sohn im Archiv

"Pfingstgruß an Achim" ist ein Text Hans Falladas, aus dem die Sehnsucht nach dem jüngsten Sohn spricht. Der ist heute Ende 70. Im Archiv der Akademie der Künste in Berlin hält er das Original zum ersten Mal in der Hand. Dort finden sich noch weitere Fallada-Schätze.

Sendung vom 21.07.2018
Seite 2/214
August 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur