Seit 14:05 Uhr Kompressor

Montag, 22.10.2018
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Lesart

Sendung vom 09.10.2018Sendung vom 08.10.2018Sendung vom 06.10.2018Sendung vom 05.10.2018Sendung vom 04.10.2018
Buchcover vor einem Bild eines Arbeiterstreiks in England. (Suhrkamp / picture alliance / akg-images / NordicPhotos)

Tristan Garcia: "Wir"Vom Entstehen des Wir

Ob über Einwanderung, Rassismus oder Sexismus diskutiert wird: Den Debatten liegt ein Wir-Konstrukt zugrunde. Philosoph Tristan Garcia geht diesem historisch, soziologisch und philosophisch nach: eine spannende Analyse der Identitätspolitik.

Schauspieler auf der Bühne des Royal District Theaters in Tiflis bei einer Aufführung von Tiger und Löwe. (Nicholas Brautlecht )

Theaterstück in GeorgienUnvergessene Opfer Stalins

Paolo Iaschwili, Tizian Tabidze, Micheil Dschwawachischwili - drei große Namen der georgischen Literatur. Sie fielen 1937 den sogenannten Säuberungen Stalins zum Opfer. Nun wurden diese Ereignisse zum ersten Mal in Georgien inszeniert.

Sendung vom 02.10.2018Sendung vom 01.10.2018Sendung vom 29.09.2018Sendung vom 28.09.2018Sendung vom 27.09.2018
Seite 2/220
Oktober 2018
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Péter NádasDas "Arbeitslied" und andere Essays
Der ungarische Schriftsteller Péter Nádas (picture alliance/KEYSTONE)

Nach den sehr umfangreichen Romanen "Parallelgeschichten" und den "Aufleuchtenden Details" legt Péter Nádas ein mit gut 500 Seiten geradezu schmales Werk vor: "Leni weint" enthält 30 Essays aus den Jahren seit 1989.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur