Mittwoch, 17.07.2019
 

Lesart

Sendung vom 05.07.2019Sendung vom 04.07.2019
Kathrin Passig steht vor einer dunklen Wand und schaut freundlich in die Kamera. (Norman Posselt)

Internet und SchreibenEin Plädoyer für Netzliteratur

Wie passen Literatur und Internet zusammen, fragt Kathrin Passig in ihrem Buch "Vielleicht ist das neu und erfreulich". Die Autorin und Gründerin der "Zentralen Intelligenz Agentur" wirbt für mehr Begeisterung und Geduld in Bezug auf neue Literaturformen im Netz.

Sendung vom 03.07.2019Sendung vom 02.07.2019Sendung vom 01.07.2019Sendung vom 29.06.2019Sendung vom 28.06.2019Sendung vom 27.06.2019Sendung vom 26.06.2019Sendung vom 25.06.2019
Das Bild zeigt die Stadtbücherei von Weimar - an den Wänden stehen hohe Regale über mehrere Etagen mit unzähligen Büchern. (imago images / Eibner / Daniel Lakomski)

BuchmarktDie Verlage sind schlimmer als Bundesliga-Vereine

Auf dem Buchmarkt wird hart um jeden Leser gekämpft, Verleger werden ausgewechselt wie Trainer in der Fußball-Bundesliga. Sigrid Löffler beobachtet noch jede Menge andere Unsitten. Und lobt die Verlage, die standhaft an Qualität festhalten.

Eine Frau mit weißem Sonnenhut liegt am Strand und liest ein Buch. Ihr Handtuch strahlt in Regenbogenfarben. (EyeEm / Thamrongpat Theerathammakorn)

Lesen im UrlaubDie beste Lektüre für die einsame Insel

Endlich Zeit zum Lesen! Das sagen viele Menschen in der Sommerzeit. Aber welche Bücher sollen mit an den Strand, in die Hängematte, auf die Insel? Tipps für so ziemlich jeden Geschmack hat die Berliner Buchhändlerin Maria-Christina Piwowarski.

Sendung vom 24.06.2019
Bas Kast steht vor einer weißen Wand und trägt über einem weißen Hemd einen blauen Pullover. (Mike Meyer)

Kochbuch von Bas KastEinfache Ernährung ist meist auch gesund

Manche nennen den Wissenschaftsjournalisten Bas Kast einen "Ernährungspapst", seit er 2018 einen Bestseller-Ratgeber verfasste. Nun hat Kast auch ein Kochbuch geschrieben – und weigert sich zugleich, sich in eine thematische Schublade stecken zu lassen.

Sendung vom 22.06.2019
Seite 2/243
Juli 2019
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Das italo-slawische TriestWiderspenstige Anmut
Karl Friedrich Schinkels Aquarell "Blick von den Höhen hinter Triest über die Stadt auf das Meer" (1803).  (dpa / picture-alliance / akg-images)

Ein Ort multikultureller Einflüsse, an dem Süden, Osten und Norden miteinander verschmelzen – das ist Triest. Die slawischen, romanischen und österreichischen Bezüge spiegeln sich auch in der Literatur wider.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur