Seit 11:45 Uhr Rubrik: Weltmusik
Donnerstag, 17.06.2021
 
Seit 11:45 Uhr Rubrik: Weltmusik

Lesart

Sendung vom 07.09.2018
Cover des Buches "Heimkehr" von Thomas Hürlimann, im Hintergrund: eine Stadtansicht von Zürich mit dem Zürichsee, am Horizont sind die Schweizer Alpen zu sehen. (S. Fischer Verlag / picture alliance / dpa)

Thomas Hürlimann: "Heimkehr" Grandiose literarische Schelmerei

Ein Mann kehrt heim, vielleicht war er auch nie weg. Der Schweizer Thomas Hürlimann beweist mit seinem Roman "Heimkehr", dass er ein Fabu­lier­meister ist, der die Grenze zwischen Tod und Leben ausmisst. Er hat diese Grenze am eigenen Leib erfahren.

Hat mit "Süßwasser" einen hochgelobten Debüt-Roman verfasst: die nigerianisch-stämmige Schriftstellerin Akwaeke Emezi. (Verlag Bastei Lübbe / Elizabeth Wirija)

Akwaeke Emezi: "Süßwasser"Zu Hause im Dazwischen

Von der Kritik hochgelobt: Akwaeke Emezis Einwanderergeschichte "Süßwasser" über eine junge Nigerianerin in New York, die über mehrere Ich verfügt. Diese sind kein Ausdruck einer psychischen Störung, sondern wurzeln in ihrer Kultur, erklärt die Autorin.

September 2018
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Buchkritik

Jan Haft: "Heimat Natur"Die Geheimnisse des Engelsrotz
Cover des Buches "Heimat Natur: Eine Entdeckungsreise durch unsere schönsten Lebensräume von den Alpen bis zur See" von Jan Haft. (Deutschlandradio / Penguin Verlag)

Jan Haft gehört zu Deutschlands besten Naturdokumentaristen. Mehrfach hat der Biologe bereits die Natur in faszinierenden Nahaufnahmen auf die Leinwand gebracht. Sein Buch „Heimat Natur“ zum gleichnamigen Film ist ein Plädoyer für den genauen Blick.Mehr

weitere Beiträge

Literatur

Die Literaturkritik in der KritikWer bespricht wen?
Eine schwarze Brille liegt auf einem Stapel aufgeschlagener Bücher. (Unsplash / Tamara Gak)

Literaturkritik gibt es im Feuilleton und im Netz. Grün sind sich ihre Exponenten nicht immer. „Elektronisches Stammtischgeschnatter“ nannte Sigrid Löffler die Konkurrenz, die sich als moderner und aufgeschlossener begreift. Eine Debatte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur