Seit 05:05 Uhr Studio 9

Donnerstag, 28.05.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Lesart

Sendung vom 12.04.2017
Der britische Fantasyautor Neill Gaiman und sein Buch "Nordische Mythen und Sagen" (Eichborn Verlag / dpa/picture alliance/Daniel Bockwoldt)

Neil Gaiman: "Nordische Mythen und Sagen"Ein mitreißender Sagenschatz

Die nordische Sagenwelt bildet den Fundus für viele Fantasystoffe. Aber Rechtsextreme vereinnahmen die alten Mythen für sich. Mit "Nordische Mythen und Sagen" legt der britische Autor Neil Gaiman eine Nacherzählung vor, die von ideologischem Ballast befreit und auch noch witzig ist.

Marine Le Pen tritt für den rechtsextremen Front National bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich an (Imago)

Französische LiteraturFrankreichs Autoren sind politisch geworden

Bis vor einigen Jahren gab es im krisengeschüttelten Frankreich nur wenige Romanautoren, die sich mit aktuellen gesellschaftlichen Problemen auseinandersetzten. Das hat sich geändert - der Rechtpopulismus und die Folgen für Frankreich setzt die Schriftsteller offenbar unter Strom.

April 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Ansteckung Seuchen in der Literatur
Historische Zeichnung eines Pestarztes aus dem 17. Jahrhundert. (Getty Images / DEA Picture Library / De AgostiniEditorial)

Seuchen überfordern den Verstand. Je tödlicher die Epidemie verläuft, desto verzweifelter der Versuch, ihr die Stirn zu bieten. Dann wird die plötzliche Erkrankung vieler zur Prüfung, zum Strafgericht oder Selbstverrat - oder zur Erfindung, die zu leugnen ist.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur