Seit 10:05 Uhr Lesart

Mittwoch, 29.01.2020
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Lesart

Sendung vom 01.03.2018
In langer Reihe marschieren deutsche Landser in ein Gefangenenlager und legen vorher unter Aufsicht einiger amerikanischer Soldaten ihre Waffen nieder. Aufnahme vom Mai 1945. Eine Szene, wie sie sich nach der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht 1945 an allen Kriegsfronten abspielte. | Verwendung weltweit (picture alliance/dpa)

Hannes Köhler über seinen RomanAls Opa Kriegsgefangener in den USA war

Im Roman "Ein mögliches Leben" erzählt Hannes Köhler von deutschen Soldaten, die in US-Kriegsgefangenschaft waren. Die Amerikareise von Großvater und Enkel - 70 Jahre später - trägt familienbiografische Züge: Der Großonkel des Autors war ab dem Jahr 1944 in Kalifornien inhaftiert.

März 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Lyrikfestival "Poetica" in KölnGedichte im Widerstand
Porträt von Herta Müller, deutsche Schriftstellerin, Autorin und Nobelpreisträgerin. (laif/ Martin Lengemann)

Um das Widerstandspotenzial von Poesie ging es auf dem Festival "Poetica" in Köln. Kurator Jan Wagner bezeichnete das Gedicht als "eine Kapsel voller Freiheit". Lyrik dürfe keine Ideologie sein, meinte Herta Müller, sondern müsse die Welt berühren.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur