Seit 00:05 Uhr Das Podcastmagazin
Montag, 02.08.2021
 
Seit 00:05 Uhr Das Podcastmagazin

Lesart

Sendung vom 16.03.2017

Karl Heinz Bohrer: "Jetzt"Begegnungen mit dem Fremden

Ein Hochseilartist überquert am 22. November 1976 die Themse in London. Der Essayist Karl Heinz Bohrer arbeitete ab 1975 als Kulturkorrespondent der FAZ in London. (Cover Suhrkamp Verlag / dpa / picture alliance)

Der Essayist Karl Heinz Bohrer setzt seine Autobiografie bis in die Gegenwart fort: Auch in "Jetzt" zeigt sich eine Faszination für das Unkalkulierbare und Exorbitante. Dem elitären Kosmopoliten begegnet in Deutschland oft etwas Verschwiemelt-Piefiges.

Februar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Berliner Rede zur Poesie 2021Ergebnis einer Isolation
Porträt des Lyrikers und Schriftstellers Johannes Jansen an seinem Schreibtisch in Berlin. (imago / gezett)

In seiner „Berliner Rede zur Poesie“, die in Auszügen als „Ergebnis einer Isolation“ erschienen ist, verwendet Johannes Jansen das C-Wort nicht. Die Isolation kann auch so beängstigend viele Gründe haben. Der Lyriker deutet sie in Prosagedichten an.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur