Seit 05:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 28.10.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Lesart

Sendung am 28.10.2021 um 10:30 UhrSendung vom 27.10.2021
Andreas Pflüger steht vor einem Bücherregal in der Stadt- und Regionalbibliothek in Erfurt. Er hat eine Glatze, trägt eine Brille mit kräftigem, schwarzem Rand, hat ein graues Hemd und eine schwarze Weste an. (imago / VIADATA / Holger John)

Krimiautor Andreas Pflüger"Ich bin ein absoluter Recherche-Junkie"

Andreas Pflüger hat sich für "Ritchie Girl" unglaublich tief in sein neues Sujet eingearbeitet – auch aus persönlichen Gründen, wie er sagt. NS-Zeit, Kalter Krieg. Schockartig habe er erkannt, wie schlecht die Entnazifierung gelungen sei. "Das wollte ich erzählen."

Sendung vom 26.10.2021
Julika Griem lehnt sich an eine gelblich angemalte Wand und blickt in die Kamera. Sie trägt die Haare gescheitelt und hat eine Brille. (© KWI, Foto: Muchnik, eventfotograf.in)

Essay über das LesenJulika Griem forscht über "Leseszenen"

Julika Griem beschäftigt sich mit der sozialen Seite des Lesens. Gegen Kulturpessimismus setzt sie Differenzierung, etwa wenn eine Elite in Influencern den Untergang bürgerlicher Lesekultur sieht. Inszenierungen des Lesens gebe es seit Jahrhunderten.

Sendung vom 25.10.2021
Die Schriftstellerin Deborah Levy, aufgenommen 2019 in Stockholm (picture alliance/TT NEWS AGENCY/Naina Helén Jåma)

Deborah Levy: "Ein eigenes Haus"Was ist Zuhause?

Ein Lebensraum für ihre Töchter oder ein unerfüllbarer Wunsch vom Haus am Meer: Im dritten Teil ihrer Autobiografie fragt Deborah Levy, welchen Raum sie als Autorin und Frau gedanklich wie konkret einnimmt.

Sendung vom 23.10.2021Sendung vom 22.10.2021Sendung vom 21.10.2021Sendung vom 20.10.2021Sendung vom 19.10.2021
Die Autoren Lars Gustafsson, Elias Canetti und Uwe Johnson (von links) sitzen im Halbkreis um einen Tisch und diskutieren. (KPA)

Literatur der 1970er Wilde Zeit der Selbsterkundung

1968 wurde - mitten im gesellschaftlichen Aufbruch - der Tod der Literatur verkündet. Diese erfand sich in der Folge neu. Der Literaturkritiker Helmut Böttiger hat ein spannendes Buch über die literarischen 1970er-Jahre geschrieben.

Sendung vom 18.10.2021
Ein junger Mann liegt auf dem Sofa und hält einen Ebook-Reader in den Händen. (Imago / Shotshop)

Zwangslizenzen für E-Books"Wir haben gepennt"

Verlage könnten dazu verpflichtet werden, den Bibliotheken E-Book-Lizenzen für alle Neuerscheinungen zur Verfügung zu stellen. Die Initiative "Fair lesen" stellt sich dagegen: Die Kostenlos-Mentalität müsse bekämpft werden, sagt Autorin Juli Zeh.

Sendung vom 16.10.2021Sendung vom 15.10.2021
Zu sehen ist das Cover des Buches "Die Eisbahn" von Roberto Bolaño. (Deutschlandradio / Verlag S. Fischer)

Roberto Bolaño: "Die Eisbahn"Eine Leiche auf dem Eis

Erst kurz vor seinem Tod wurde Roberto Bolaño berühmt. Deshalb werden viele Romane des Chilenen erst jetzt ins Deutsche übersetzt. So auch die rasante Geschichte um einen übergewichtigen Beamten, die örtliche Eislaufprinzessin und eine Eisbahn.

Sendung vom 14.10.2021Sendung vom 13.10.2021
Zu sehen ist das Cover des Buches "Die Rache ist mein" von Marie NDiaye. (Deutschlandradio / Suhrkamp)

Marie NDiaye: "Die Rache ist mein"Das Bröseln des Subjekts

Was geschah vor Jahren in einem Zimmer, in dem eine Zehnjährige und ein etwas älterer Junge längere Zeit allein waren? Das Loch in der Erinnerung saugt die Identität einer Rechtsanwältin auf, die eigentlich eine Kindsmörderin verteidigen soll.

Seite 1/309
Oktober 2021
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur