Seit 20:03 Uhr In Concert

Montag, 18.03.2019
 
Seit 20:03 Uhr In Concert

Lesart

Sendung vom 18.03.2019
Hanna Mittelstädt mit Brille auf einem Hintergrund mit aufgeschlagenen Seiten eines Buches in der Nahaufnahme. (Edition Nautilus)

Das Buch meines LebensFranz Jung: "Der Weg nach unten"

Franz Jungs Autobiografie „Der Weg nach unten“ war für die Autorin und Verlegerin Hanna Mittelstädt die Initialzündung für eine 6.000 Seiten starke Werkausgabe. Radikaler als dieser Anarchist könne man nicht leben, meint sie.

Sendung vom 17.03.2019Sendung vom 16.03.2019Sendung vom 15.03.2019Sendung vom 14.03.2019
Der Autor Gregor Hens sitzt in grauen Hemd vor einer grauen Wand an einem Tisch, in der Hand eine Tasse. (Milena Schloesser)

Gregor Hens über "Missouri"Verlockendes Amerika

Franz Kafka, Thomas Mann, Peter Handke: Amerika gilt in der Literatur als Sehnsuchtsort. Fast immer wollen junge Männer der Enge zu Hause entfliehen - so auch in "Missouri" von Gregor Hens. Der Autor kennt Land und Leute genau.

Sendung vom 13.03.2019
Zeichnung eines Mannes mit Maske vor anderem Mann  (imago stock&people)

Literaturgattung AutofiktionDie große Lust am Versteckspiel

Autofiktion ist eine Mischung aus Bekenntnis und Erfindung - und dieses Genre ist gerade schwer in Mode. Die Autoren spielen mit der Neugier von Lesern und Kritikern und genießen das Versteckspiel: Denn was wahr und was erfunden ist, weiß niemand.

Sendung vom 12.03.2019Sendung vom 11.03.2019
Dilek Güngör sitzt vor einem dunklen Hintergrund und schaut in die Kamera. (Ingrid Hertfelder)

Schriftstellerin Dilek GüngörWas einen Menschen ausmacht

In "Ich bin Özlem" schreibt Dilek Güngör über ihr Lebensthema "deutsch-türkische Identität". Innerlich habe sie jetzt eine Etappe geschafft, sagt sie im Gespräch − doch sie ist frustriert, dass die Herkunft nach wie vor eine große Rolle spielt.

Sendung vom 09.03.2019Sendung vom 08.03.2019Sendung vom 07.03.2019
Seite 1/232
März 2019
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Buchkritik

Hans-Jürgen Heinrichs: "Fremdheit"Das Fremde in uns
Ein Mann mit einem Cowboyhut in den Farben der Deutschlandfahne lehnt an einem Geländer und betrachtet eine nationalkonservative Demonstration in Dresden. (Kunstmann/Sean Gallup/Getty Images)

Der Ethnologe Hans-Jürgen Heinrichs schreibt in seinem neuen Buch gegen die Angst an, die uns vor dem vermeintlich "Anderen" ergreift. Dabei ist es uns oft verblüffend ähnlich, wie Heinrichs auf inspirierende Weise in seinem Buch nachweist. Mehr

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur