Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 23.05.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Länderreport

Sendung vom 02.05.2019
(Tobias Krone)

Abriss-Ausstellung in BayernWenn Kunst baden geht

Seit den 70-ern tobten hier die Kinder. Jetzt machen sich die Künstler über das Freibad in Greifenberg am Ammersee her. Mit der Freiluft-Schau "Kunst geht baden" verabschieden die Kreativen die Badeanstalt, die einem Hotelbau weichen muss.

Sendung vom 30.04.2019
Eine Gondel der Kölner Seilbahn fährt über den Rhein, im Hintergrund sind die Spitzen des Kölner Doms zu sehen. Nach mehr als anderthalb Jahren Zwangspause fährt die Kölner Seilbahn seit März 2019 wieder. (dpa / picture alliance / Federico Gambarini)

Seilbahn-Projekt in KölnEmissionsfrei in die Stadt schweben

Im Zickzack über den Fluss: Mit einer neuen Seilbahnstrecke will die Stadt Köln das tägliche Verkehrschaos an den Rheinbrücken auflösen. Doch da die Gondeln direkt am Welterbe Kölner Dom vorbeischweben sollen, sind Konflikte mit der Unesco programmiert.

Sendung vom 29.04.2019
Linke Demonstrierende und Polizisten bei der Revolutionären 1. Mai Demonstration in Berlin 2017. (imago/Emmanuele Contini)

Eine Glosse zum 1. Mai in BerlinKarneval auf Preußisch

In Berlin ist der 1. Mai ein Umzug mit Ekstase plus schlechte Laune und Gewalt, meint der Autor Klaus Nothnagel in seiner Glosse. Trotzdem kann er über die Mai-Krawalle auch lachen – und er hat eine Lieblingsanekdote.

Schafe auf einem Deich bei Husum. (imago/Westend61)

Schleswig-HolsteinDeichschau für den Küstenschutz

Nach den Stürmen im Herbst und Winter werden jedes Jahr die Deiche entlang der Küste Schleswig-Holsteins bei der so genannten Deichschau begutachtet. Dabei werden die Deiche auf Schäden untersucht und andere Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit getestet.

Sendung vom 26.04.2019
Junger Mann mit Handschellen. (imago/Panthermedia/alptraum)

Prozess im ErzgebirgeErmordet, weil er schwul war?

Der 27-jährige Christopher W. wurde im vergangenen Jahr brutal zu Tode geprügelt. Das sagt die Anklageschrift im aktuellen Prozess um den Fall in Aue im Erzgebirge. Sie erwähnt auch ein mögliches homophobes Motiv. Die Statistik ordnet die Tat klar ein.

Sendung vom 25.04.2019Sendung vom 24.04.2019Sendung vom 23.04.2019Sendung vom 18.04.2019Sendung vom 17.04.2019
Vier Menschen in Ganzkörperkostümen, die auch das Gesicht verhüllen, stehen vor einem roten VW Bus, der mit Werbung des Halleschen FC bedruckt ist. Sie zeigen in den Himmel.  (imago images / viadata)

Magdeburg vs. HalleEin Städte-Streit entzweit Sachsen-Anhalt

Halle oder Magdeburg: Wer ist die Schönere im Land? Der Streit wird bis heute in Sachsen-Anhalt geführt. Der historische Konflikt darüber, welche der beiden Städte 1990 Landeshauptstadt werden sollte, gefährdete fast die Wiedervereinigung.

Sendung vom 16.04.2019
Am Horizont der niederrheinischen Gemeinde Schermbeck erhebt sich der Mühlenberg, eine aufgeschüttete Tongrube. Dort wurden zwischen 2010-2013 30.000 Tonnen ölgetränkter Raffinerieabfälle illegal entsorgt. (Deutschlandradio / Vivien Leue)

Illegale RaffinerieabfälleNur die Spitze vom Müllberg?

30.000 Tonnen ölgetränkter Raffinerieabfälle des BP-Konzerns wurden in der Gemeinde Schermbeck am Niederrhein illegal entsorgt. Bürger befürchten, dass die Ölpellets nicht der einzige Sondermüll sind, der in der Tongrube schlummert.

Eine Hand hält ein Smartphone, im Hintergrund ist eine Waschmaschine zu sehen, links im Bild das Deutschlandradio-Denkfabrik-Logo. (imago images / Panthermedia / Andrey Popov)

Energieverbrauch steuernPer App und Router zu billigem Strom

Die Zeiten der Stromerzeugung und die des Hauptstromverbrauchs liegen oft weit auseinander. Daher soll nun eine Art Verbrauchssteuerung helfen: Das Projekt "Norddeutsche Energiewende 4.0" sorgt zum Beispiel für Nachtwaschgänge mit billigem Strom.

Sendung vom 15.04.2019
Arno Funke nimmt an einem Gespräch anlässlich seiner Festnahme als Kaufhauserpresser "Dagobert" vor 25 Jahren in einem Café am Kurfürstendamm teil.  (dpa / picture-alliance / Christoph Soeder)

DagobertDen "komischen Erpresser" gibt es nicht mehr

Eine Sandkiste ohne Boden, ein ferngesteuerter Magnet - mit seinen genialen Tüfteleien trickste der Kaufhauserpresser Dagobert jahrelang die Polizei aus. Vor 25 Jahren wurde er geschnappt. Heute arbeitet Dagobert, der eigentlich Arno Funke heißt, als Zeichner.

Sendung vom 12.04.2019Sendung vom 11.04.2019Sendung vom 10.04.2019
Seite 2/174
Mai 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Die Reportage

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

Spaziergänge mit ProminentenMit Joachim Król durch Köln
Der Schauspieler Joachim Król posiert in Köln beim Treffen der Fernsehbranche. Er trägt einen Anzug und ein weißes Hemd. (Imago / Horst Galuschka)

In Herne entdeckte Bergerarbeitersohn Joachim Król seine Leidenschaft für das Theater, in München besuchte er die Schauspielschule. Seit 30 Jahren lebt Król in Köln - und hadert damit. Auch weil die Stadt nur einen zweitklassigen Fußballverein hat.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur